iinews – Der mobile Newsdienst



« | »

Herbstaktion – so wird Ihre Garage fit für die kalte Jahreszeit

Warum ist es wichtig die Garage auf den Winter vorzubereiten?

Eine eigene Garage ist immer eine sehr lohnenswerte Anschaffung: Ganz egal ob freistehend, als Anbau zum eigenen Haus oder als gebäudeintegrierte Garage: Es handelt sich hier immer um eine zusätzliche Fläche, die auf vielfältige Art und Weise genutzt werden kann: Ganz egal ob als eigene kleine Werkstatt, als Lagermöglichkeit für das Gartenwerkzeug oder klassisch als Unterstellmöglichkeit für das eigene Autos oder die Fahrräder: Den eigenen Präferenzen ist kaum eine Grenze gesetzt.

Selbstverständlich ist es von großer Bedeutung, die Garage vor verschiedenen Witterungsbedingungen zu schützen. Da sie in der Regel nicht beheizt wird, sollte sie ordentlich durchlüftet sein. Dennoch ist es sehr wichtig, sie gut vor äußeren Einflüssen wie zum Beispiel Regenwasser, Staub oder Laub zu schützen. Ein zentraler Punkt, der ebenfalls nicht außer Acht gelassen werden darf ist die adäquate Isolierung des Garagentors. Hier muss es eine perfekte Abdichtung geben, die gewährleistet, dass die Luft vom Innenraum nach außen gelangen kann.

Mögliche Bedrohungen für Ihre Garage

Eine Garage ist ein in sich geschlossener Raum, der meistens keine Fenster enthält. In manchen Fällen liegt die Garagenfläche sogar unter der Erdoberfläche.
Die größte Gefahr für eine solche Garage ist immer Feuchtigkeit. Starke Regenfälle, Schneeablagerungen oder ein zu hoher Grundwasserstand haben zur Folge, dass viel Feuchtigkeit in das Rauminnere eindringt. Eine nicht ausreichende Belüftung hat zudem zur Folge, dass die Raumluft kondensiert und infolgedessen die Luftfeuchtigkeit auf ein hohes Niveau ansteigt. Das Resultat ist ein optimales Klima, in dem Pilze und Schimmel wunderbar gedeihen können. Das ist nicht nur eine Gefahr für die Gesundheit, sondern auch eine der Hauptursachen für bröckelige Garagenwände und eine deutliche Raumabkühlung.

Des Weiteren dringen durch ein schlecht abgedichtetes Garagentor viele Unreinheiten aus der Luft in die Garage ein, so beispielsweise Kies, Staub, Sand oder sonstiger Abfall. Zum einen verursacht Ihnen das reichliche Aufräumarbeiten und zum andere kann die Torfunktion erheblich beeinträchtigt werden.

Auch Insekten sind eine große Gefahr für die Garage, die auf keinen Fall unterschätzt werden sollte, insbesondere dann nicht, wenn die Garage an der Hauswand liegt. Die Insekten, die in Ihre Garage eindringen, suchen sich einen idealen Platz, an dem sie sich weitervermehren können. Häufig ist es von der Garage bis ins Haus nur ein Schritt.

Die richtige Türschwelle für die Garage

Die Türschwellendichtung ist eine perfekte Schutz- und Isolierungsmaßnahme gegen allerlei Außenfaktoren. In der Regel ist diese aus hochwertigem Kunststoff produziert. Die Bodendichtung besteht aus Gummi. Auf diese Weise kann eine ideale Anpassung des Garagentors an den Boden gewährleistet werden. Diese Bodenschwelle kann zudem problemlos überfahren werden, ohne dass sie ihre ursprüngliche Form verliert. Gleichzeitig ist sie sehr schonend für die Reifen Ihres Fahrzeugs.

Zuerst einmal muss die Garagentürschwelle gründlich gereinigt werden. In einem zweiten Schritt geht es darum, die Bodendichtung präzise anzupassen, damit kein Spalt entsteht und das Garagentor weiterhin reibungslos funktioniert. Diese Bodendichtung bietet eine starke Flexibilität und zudem eine sehr gute Witterungsbeständigkeit: Somit hält die Dichtung auch extremen Temperaturen reibungslos stand.

Garagentor abdichten für mehr Trockenheit

Der Einbau einer Türschwelle bei der Einfahrt zu Ihrer Garage ist häufig ein Schutz, der nicht vollkommen ausreicht, damit die Garage vollkommen trocken bleibt. Aus diesem Grund muss auch das bewegliche Garagentor effektiv geschützt werden, denn vor allem dieser stetig arbeitende Mechanismus muss vor jeglichen Beschädigungen bewahrt werden. Hierfür gibt es hochwertige Garagentor-Gummidichtungen, die witterungsbeständig und zudem äußerst scheuerfest sind. Auch die Montage klappt völlig unkompliziert. Wenn sich beim Einbauen doch Probleme ergeben sollten, helfen kleine Hausmittel wie Öl oder Schmiermittel.
So ist Ihre Garage garantiert bereit für die kalte Jahreszeit.

Posted by on 31. Oktober 2019.

Tags: , , ,

Categories: Vermischtes

0 Responses

You must be logged in to post a comment.

« | »




Neue Beiträge


Seiten