iinews – Der mobile Newsdienst



« | »

Heilbronner Stimme: Club-of-Rome-Präsident von Weizsäcker: Absage der Rodung im Hambacher Forst denkbar – Vergleich mit Wackersdorf

Ernst Ulrich von Weizsäcker, Ko-Präsident des
Club of Rome, hält einen Erhalt des Hambacher Restwaldes für möglich.
Der Wissenschaftler sagte der \“Heilbronner Stimme\“ (Montagausgabe):
\“RWE, die Landesregierung und die Polizei handeln im existierenden
Rechtsrahmen, aber sie nutzen dies für ein Ziel, welches der
Bevölkerung mehrheitlich als absurd erscheint und welches nach dem
recht bald zu erwartenden Ergebnis der Kohlekommission vermutlich nie
kommerziell nutzbar sein wird.\“ Von Weizsäcker betonte: \“Wegen dieser
Absurdität halte ich es für denkbar, dass in Analogie zu den
Protesten gegen die in den 1980er Jahren geplante
Atommüll-Wiederaufbereitungsanlage Wackersdorf auch im Hambacher
Forst die Protestierer gewinnen und dass die Rodung des Waldes
abgesagt wird.\“

Pressekontakt:
Heilbronner Stimme
Chefredaktion
Telefon: +49 (07131) 615-794
politik@stimme.de

Original-Content von: Heilbronner Stimme, übermittelt durch news aktuell

Posted by on 23. September 2018.

Tags:

Categories: Politik & Gesellschaft

0 Responses

You must be logged in to post a comment.

« | »




Neueste Beiträge


Seiten