iinews – Der mobile Newsdienst



« | »

Guyana Goldstrike setzt Goldentdeckungen fort: In der Zone Paunch des Goldprojekts Marudi in Guyana wurden Proben mit einem Goldgehalt von bis zu 5,98 g/t ermittelt

Guyana Goldstrike setzt Goldentdeckungen fort: In der Zone Paunch des Goldprojekts Marudi in Guyana wurden Proben mit einem Goldgehalt von bis zu 5,98 g/t ermittelt

30. Mai 2018 – Vancouver, Kanada – Guyana Goldstrike Inc. (das Unternehmen oder Guyana Goldstrike) (TSXV: GYA, OTC: GYNAF, FWB:1ZT) freut sich bekannt zu geben, dass das Geologenteam des Unternehmens die Grabungen, Kartierungen und Probenahmen in der Zone Paunch des Goldprojekts Marudi (Marudi oder das Konzessionsgebiet) im Goldgürtel Guiana (Guyana, Südamerika) abgeschlossen hat.

Locke Goldsmith, P Eng., P Geo., VP Exploration, erklärt: Diese Ergebnisse sind sehr ermutigend, da sie das Vorkommen von Gold in der neu entdeckten Zone bestätigen. Es ist die erste von neun interessanten Zonen, in denen wir in den kommenden Monaten – in Vorbereitung auf ein Phase-I-Bohrprogramm – Grabungen planen. Die Ergebnisse aus den Gräben A und L, mit Spitzenwerten von 7,45 bzw. 5,98 g/t Au, stammen aus einem Bereich weiter südlich und näher beim Bergrücken als die anderen Werte. Herr Goldsmith weiter: Dies ist ein Hinweis darauf, dass die Golderze hangabwärts transportiert und verteilt wurden und aus einem nahegelegenen, bisher unentdeckten Teil des Grundgesteins stammen.

Mineralisierung
Ausgewählte Abschnitte aus den Gräben A, B, C und L der Zone Paunch, die anhand der Brandprobe analysiert wurden, sind in der nachstehenden Tabelle 1 zusammengefasst.

Die Gräben A und L, mit Spitzenwerten von 7,45 und 5,98 g/t Au auf einer horizontalen Länge von jeweils 2,0 Meter, befinden sich weiter südlich und näher beim Bergkamm als die Spitzenwerte aus Graben B (1,86 g/t Au auf einer horizontalen Länge von 2,0 m). Es wird eine Goldverteilung hangabwärts vermutet.
Probenahme
Es wurde eine Probenahme auf einer Grabenlänge von 166,2 Meter durchgeführt, wobei aus 106 horizontalen Abschnitten entlang der Basis der Grabenwand Schlitzproben entnommen wurden. Aus jedem Abschnitt wurden jeweils zwei Proben gewonnen. Eine Probe wurde in das Labor von Actlabs in Georgetown zur Ermittlung des Goldgehalts mittels Brandprobe gebracht, eine zweite Probe wurde vom Unternehmen einer Goldwäsche mittels Pfanne unterzogen um prüfen und feststellen zu können, ob sich im Schwermineralkonzentrat freies Gold befindet.

Tabelle 1.
Gräben A, B, C (bereits in der Pressemeldung vom 15. Mai 2018 erwähnt) und L der Zone Paunch, mit ausgewählten Abschnitten der Probenahme und Goldzählung

Gesamt- von bis Länge durch-s Probe
länge chnittl
iche
Tiefe
m m m m m g/t
Au

Graben 38,8
A

18,1 19,11 7 0,504

25,3 32,87,5 *NR 2,16
einschli30,8 32,82 *NR 7,45
eßlich

Graben 61,2
B

13,7 15,72 1,5 1,64

30,6 31,20,6 0,58

35,2 45,210 2,8 0,38
einschli35,2 37,22 3,7 1,86
eßlich

Graben 15
C

0 2 2 2,5 0,64

10 15 5 3,9 0,64
einschli10 12 2 4,3 1,06
eßlich

14 15 1 2,8 0,61

Graben 18,3
L

0 2 2 6 5,98

13,3 15,32 3,3 0,60

Gesamt 133,3

Alle während des Programms gesammelten Proben wurden in das Labor von Activation Laboratories Ltd. (Actlabs) in Georgetown, Guyana gebracht und dort anhand einer Brandprobe auf ihren Goldgehalt untersucht. Actlabs ist ein unabhängiges kommerzielles Analyseinstitut mit ISO 17025-Akkreditierung und ISO 9001:2008-Zertifizierung. Das Unternehmen ist seit 25 Jahren tätig und verfügt über Analyselabors, die viele Branchen auf internationaler Ebene mit umfassenden und hochwertigen Analyseleistungen unterstützen.

Tabelle 2. Zusammenfassung der Analyseergebnisse aus der Zone Paunch
Fraktion Fraktion DuplikateAnalysen gesa
unter 80 über 80 mt
Mesh Mesh

106 55 5 166

Goldwäsche
Eine zweite Probe wurde direkt im Camp einer Goldwäsche unterzogen um festzustellen, ob sich im Schwermineralkonzentrat freies Gold befindet. Wenn welches vorhanden war, erfolgte eine visuelle Zählung von Goldpunkten und eine Schätzung der Goldstaubmenge. Ein Goldpunkt ist ein Stück Gold, das geringfügig größer ist als ein Staubkorn. Eine Zählung sehr feiner Goldstaubpartikel ist in einem Bereich von 1 bis 10 möglich; größere Mengen müssen geschätzt werden, weil das Auge in einer fein verteilten, dicht gepackten Konzentration nicht zwischen einzelnen Flecken bzw. Tupfen unterscheiden kann.

Ist in einem Pfannenkonzentrat zum Zeitpunkt der Gewinnung von Grabenproben Gold zu beobachten, dann ist dies ein Hinweis darauf, dass eine Erweiterung des Grabens bzw. zusätzliche Gräben ratsam sind. Der Trend zu größeren oder geringeren Goldmengen über eine bestimmte Distanz könnte auf einen Vektor in Richtung des Ursprungs im Grundgestein hindeuten.

Die Zählungen von Gold in den Pfannenkonzentraten werden zum Vergleich den Ergebnissen der Brandproben gegenübergestellt.

In den Gräben der Zone Paunch war vornehmlich Goldstaub aus Pfannenkonzentraten in signifikanten Mengen (100+) enthalten und das Fehlen von drahtförmigem oder kantigem Gold deutete darauf hin, dass ein Transport stattgefunden hatte und der Ursprung eine nahegelegene Gesteinsformation gewesen war.

Geologie
In den Gräben der Zone Paunch entwickelt sich Saprolith auf schluffigem Metasedimentgestein. Das Streichen der Bettungsschicht schwankt zwischen 264° und 282°, der Fallwinkel variiert zwischen 73° und 80° S. Wo vorhanden, streichen unterbrochene und frakturierte Quarzadern (0,5 – 3 cm Breite) annähernd parallel zum Grundgestein in einem Fallwinkel von 45°- 59 S.

Probenahme und Analyse

Im Labor von Actlabs wurde jede Probe zerkleinert, zermahlen und durch ein Sieb mit 80 Mesh passiert.

Eine ausreichende Fraktion aller 106 Proben passierte das Sieb mit 80 Mesh, um eine 30 g Einwaage für die Brandprobe zu erhalten. In 55 von 106 Proben reichte die im Sieb mit 80 Mesh verbliebene grobe Fraktion für eine 30 g-Einwaage für die Brandprobe aus; die analysierten Proben beider Fraktionen wurden zusammengefasst und im Grabenanalyseplan präsentiert.

Im nachstehenden Lageplan sind die Standorte der Grabungen in der Zone Paunch ersichtlich.

http://www.irw-press.at/prcom/images/messages/2018/43535/GYA – News Release – Completes Paunch Trenching Mapping Sampling – May 29 2018 – FINAL (4)_DE_PRCOM.001.jpeg

Photo 1
Zone Paunch, transportierter Metachert und Quarzit

http://www.irw-press.at/prcom/images/messages/2018/43535/GYA – News Release – Completes Paunch Trenching Mapping Sampling – May 29 2018 – FINAL (4)_DE_PRCOM.002.jpeg

Photo 2

Zone Paunch, Graben L

http://www.irw-press.at/prcom/images/messages/2018/43535/GYA – News Release – Completes Paunch Trenching Mapping Sampling – May 29 2018 – FINAL (4)_DE_PRCOM.003.jpeg

Gräben A, B, C, L der Zone Paunch: ausgewählte Abschnitte der Probenahme und Goldzählung

http://www.irw-press.at/prcom/images/messages/2018/43535/GYA – News Release – Completes Paunch Trenching Mapping Sampling – May 29 2018 – FINAL (4)_DE_PRCOM.004.jpeg

Qualitätssicherung/Qualitätskontrolle (QA/QC)

Actlabs ist ein gemäß ISO 9001:2008 qualifiziertes Analyselabor, das interne Analysen durchführt und ermöglicht. Zertifizierte Leer- und Standardproben werden im Rahmen des QA/QC-Programms von Guyana Goldstrike systematisch angewendet, wobei jeder 20. Probe von Paunch eine Leer- und eine Standardprobe hinzugefügt werden.

Geologie des Konzessionsgebiets

Die Goldmineralisierung bei Marudi steht Interpretationen zufolge mit in einer Eisenformation enthaltenen Goldlagerstätten (Iron-Formation-Hosted Gold, das IFG) in Zusammenhang, die in anderen kratonischen Grünsteingürteln in allen Teilen der Welt vorkommen. Diese Lagerstätten können eine lange Lebensdauer bei hoher Goldproduktion aufweisen. Sie weisen einen starken Zusammenhang zwischen Gold und Eisensulfidmineralen, dem Vorkommen von goldhaltigen Quarzerzgängen und Strukturen, dem Vorkommen von Lagerstätten in strukturell komplexen Terranen sowie dem Fehlen einer Blei- und Zinkanreicherung auf.

Zu den Beispielen für bestehende IFG-Lagerstätten zählen die Minen Homestake, Lupin und Musselwhite.

Die Mine Homestake befindet sich in South Dakota (USA) und war die größte und tiefste Goldmine Nordamerikas. Sie wies eine gemeldete Produktion von 43,9 Million Unzen Gold auf (Quelle: https://en.wikipedia.org/wiki/Homestake_Mine_(South_Dakota) und war zwischen 1878 und 2001 in Produktion.

Die Mine Lupin in Nunavut (Kanada), die nicht mehr in Produktion ist, produzierte etwa drei Millionen Unzen Gold (Quelle:http://www.kinross.com/news-and-investors/news-releases/press-release-details/2003/Suspension-of-Operations-at-the-Lupin-Mine/default.aspx).
Die Mine Musselwhite weist geschätzte Reserven von 2,29 Millionen Unzen Gold auf (Quelle: https://en.wikipedia.org/wiki/Musselwhite_mine), befindet sich im Besitz von Goldcorp, von dem es auch betrieben wird, und wird bis 2020 in Produktion sein.

Über das Goldprojekt Marudi

Das Unternehmen erschließt das Konzessionsgebiet in Guyana, Südamerika. Das Projekt ist einzigartig, da es über eine 20-jährige Abbaulizenz mit voller Berechtigung, einen Zugang über eine Allwetterstraße, vorhandene Infrastruktur und eine gut eingerichtete Bergbausiedlung mit Mitarbeitern, Servicegebäuden und einen in Vollzeit tätigen Bergbaumanager verfügt. Das Konzessionsgebiet umfasst drei bekannte goldhaltige Gebiete, insbesondere die alluvialen Bereiche, der Saprolit und das darunter liegende Hartgestein.

In dem Projekt wurden durch frühere Betreiber historische Diamantbohrungen über 42.000 Meter (141 Bohrlöcher) durchgeführt. Das Unternehmen hat vor kurzem eine Mineralressourcenschätzung zur Zone Mazoa Hill vorgenommen; diese ergab 259.100 Unzen Gold in der Kategorie Angezeigt innerhalb von 4.428.000 Tonnen mit einem Gehalt von 1,8 Gramm/Tonne (g/t) und 86.200 Unzen Gold in der Kategorie Abgeleitet innerhalb von 1.653.000 Tonnen mit einem Gehalt von 1,60 Gramm/Tonne (g/t). Es besteht ausgezeichnetes Explorationspotenzial durch die Erschließung von bereits identifizierten mineralisierten Zielen im anstehenden Gestein im Projekt.

Für Informationen zur Mineralressourcenschätzung und zu dem Projekt verweisen wir die Leser auf den folgenden Bericht: Technical Report: Marudi Property Mazoa Hill Mineral Resource Estimate, ein technischer Bericht zum Konzessionsgebiet Marudi, Ressourcenschätzung für Mazoa Hill, für das Unternehmen erstellt von Global Mineral Resource Services und abrufbar unter http://www.guyanagoldstrike.com/images/pdf/43101_Report_Guyana_Goldstrike_Mazoa_Hill_Zone_Jan_2018.pdf sowie über das Profil des Unternehmens auf SEDAR www.sedar.com.

Über Guyana

Die Republik Guyana liegt zwischen Venezuela und Surinam in Südamerika. Amtssprache ist Englisch. Das Land untersteht dem britischen Common Law und hat eine demokratisch gewählte Regierung. Es verfügt über ein Bergbaugesetz und eine umfangreiche Geschichte der Goldproduktion. Im Jahr 2016 wurden in dem Land 690.000 Unzen Gold durch Betreiber gefördert. Das Fraser Institute führte Guyana in seinem Annual Survey of Mining von 2016 als drittbestes Rechtssystem für Bergbau im Hinblick auf die Attraktivität von Investitionen in der Untergruppe Lateinamerika und Karibisches Becken auf. Guiana Shield ist die geografische Region, in der Gold lagert. Sie ist weltweit als Goldregion ersten Ranges anerkannt, hochgradig höffig, noch wenig erkundet und weist eine geologische Kontinuität mit Westafrika auf.* Im Jahr 2016 erklärten zwei Minen in Guyana den Beginn der kommerziellen Produktion: die Lagerstätte Aurora (Guyana Goldfields) und die Lagerstätte Karouni (Troy Resources).

* Independent Technical and Environmental Review Karouni Gold Project – Guyana (Unabhängige technische und ökologische Prüfung des Goldprojekts Karouni – Guyana), Behre Dolbear Australia Pty Ltd, 29. April 2016

Qualifizierter Sachverständiger

Locke Goldsmith, M.Sc., P. Eng, P. Geo, Chefgeologe und Explorationsmanager des Unternehmens, ist ein qualifizierter Sachverständiger im Sinne des National Instrument 43-101 – Offenlegungsstandards für Mineralprojekte. Locke Goldsmith hat die technischen und wissenschaftlichen Inhalte dieser Pressemitteilung geprüft und genehmigt.

FOLGEN SIE UNS:
https://www.facebook.com/guyanagoldstrike
https://www.linkedin.com/company-beta/11139647/
https://twitter.com/GYAGoldstrike

Für das Board of Directors of

GUYANA GOLDSTRIKE INC.
Peter Berdusco
President und Chief Executive Officer

Die TSX Venture Exchange und deren Regulierungsorgane (in den Statuten der TSX Venture Exchange als Regulation Services Provider bezeichnet) übernehmen keinerlei Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Meldung.

Diese Pressemitteilung kann bestimmte zukunftsgerichtete Aussagen im Sinne des Private Securities Litigation Reform Act der Vereinigten Staaten von 1995 und des geltenden kanadischen Wertpapierrechts enthalten. Bei Gebrauch in dieser Pressemitteilung kennzeichnen die Begriffe erwarten, der Ansicht sein, schätzen, ausgehen von, anvisieren, planen, prognostizieren, können, ansetzen und weitere vergleichbare Begriffe zukunftsgerichtete Aussagen oder Informationen. Diese zukunftsgerichteten Aussagen oder Informationen können sich auf die zukünftigen Rohstoffpreise, die Angemessenheit von Bergbau- oder Ressourcenexplorationstätigkeiten, Reserven oder Ressourcen, aufsichtsrechtliche oder staatliche Anforderungen oder Genehmigungen, die Zuverlässigkeit von Informationen Dritter, den kontinuierlichen Zugang zu Mineralvorkommen oder Infrastruktur, Schwankungen an den Goldmärkten, Änderungen bei den Explorationskosten und staatlichen Vorschriften in Guyana, den Stand der handwerklichen Bergbauarbeiten und der damit verbundenen Rechte und andere Faktoren oder Informationen beziehen. Diese Aussagen bilden die gegenwärtigen Einschätzungen des Unternehmens im Hinblick auf zukünftige Ereignisse ab und basieren notwendigerweise auf einer Reihe von Annahmen und Schätzungen, die das Unternehmen zwar als angemessen betrachtet, die naturgemäß jedoch bedeutenden geschäftlichen, wirtschaftlichen, wettbewerblichen, politischen und sozialen Risiken, Eventualitäten und Unwägbarkeiten unterliegen. Viele sowohl bekannte wie auch unbekannte Faktoren können dazu führen, dass die Ergebnisse, Leistungen oder Erfolge wesentlich von den Ergebnissen, Leistungen oder Erfolgen abweichen, die in diesen zukunftsgerichteten Aussagen zum Ausdruck kommen oder kommen können oder in ihnen impliziert sind. Das Unternehmen hat nicht die Absicht und übernimmt keine Verpflichtung, diese zukunftsgerichtete Aussagen oder Informationen zu aktualisieren, um veränderten Annahmen, Umständen oder sonstigen Ereignissen Rechnung zu tragen, die sich auf diese Aussagen und Informationen auswirken, es sei denn, dies ist nach den geltenden Gesetzen, Regelungen oder Vorschriften erforderlich.

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung: für den Inhalt, für die Richtigkeit, der Angemessenheit oder der Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

Posted by on 30. Mai 2018.

Categories: Vermischtes

0 Responses

You must be logged in to post a comment.

« | »




Neueste Beiträge


Seiten