iinews – Der mobile Newsdienst



« | »

Gut beraten zur Traumsauna – ein Plädoyer für Muße beim Saunakauf

 

Wir möchten eine eigene Sauna, weil wir in unseren vier Wänden einen Ort des Rückzugs und der Entspannung möchten. Einen Ort der Muße, der im besten Falle ein wenig unsere eigene Handschrift trägt. Und mit ebendieser sollten wir uns auch auf die Suche begeben und herausfinden, welche Sauna zu uns, unserem Anspruch, unseren gesundheitlichen Bedürfnissen und den baulichen Gegebenheiten passt. Denn: Wenn Hersteller Material- und Verarbeitungsqualität garantieren, ist die Sauna in der Regel eine Entscheidung, die man nur einmal im Leben trifft.

1. Wo? Die baulichen Gegebenheiten.

Vor der Kür sozusagen die Pflicht: Auch wenn das Sauna-Wunschplätzchen in den eigenen vier Wänden bereits feststeht und die Vorfreude unbändig ist, sollte der Sauna-Freund in spe noch kühlen Kopf bewahren und so manch wichtigen Parameter erst mit Fachleuten abklären.
Einer dieser Fachberater ist Manuel Benna vom KLAFS Ausstellungszentrum in Schwäbisch Hall – und sorgt mit jahrelanger Erfahrung dafür, dass aus dem Saunatraum auch wirklich eine Traumsauna wird: „In den persönlichen Gesprächen klären wir nicht nur wichtige technische Prämissen, wie etwa die notwendigen Zuleitungen für Strom oder die Möglichkeiten für Zu- und Abluft – beim Blick auf Pläne oder Grundrisse können wir aus unserem Erfahrungsfundus schöpfen und individuelle Lösungen aufzeigen“.
Er erzählt von diesen Lösungen, von Dachschrägen, Bade- oder Arbeitszimmern, in denen heute eine Sauna steht. Möglichkeiten, an die die Kunden auf Ihrem Weg in einen der 16 KLAFS-Showrooms zunächst gar nicht gedacht hätten.

2. Wie? Ein erster Kontakt mit allen Sinnen.

Die Sauna ist ein Erlebnis für alle Sinne, das man vorab anfassen und erleben muss. „Die Eleganz von Nussbaum, den Duft von Zirbe, ja, das Raum- und Lichtgefühl einer Kabine muss man selbst spüren und individuell auf sich wirken lassen, um sich wirklich sicher zu sein, die richtige Sauna gefunden zu haben“, ergänzt Benna. „Ein ausgiebiges Probeliegen und –sitzen ist unerlässlich dafür sich mit seinem ganz persönlichen künftigen Rückzugsort anzufreunden.“

3. Warum? Von Gründen und Gewohnheiten.

Sind räumliche Prämissen und der „Wohlfühlfaktor“ ermittelt, werden geschulte Fachberater sicher nicht die Frage nach dem „warum?“ versäumen. Hat man es gerne klassisch finnisch oder ist es zu heiß? Gibt es besondere Beschwerden, Allergien oder andere Zipperlein, bei denen das regelmäßige Saunabad seine Wirkung entfalten kann?
Die Sauna kann heute mehr als nur heiß. Vom optionalen Infrarot-Sitz bei Rückenschmerzen über die Trockensalzinhalation bei Atemwegsbeschwerden bis hin zum SANARIUM®, das dank verschiedener Temperatur- und Luftfeuchtigkeitsszenarien aus einer Sauna gewissermaßen gleich fünf macht – und somit für jedes „Wellness-Temperament“ das optimale Klima anbieten kann. Kommen die Kinder mit in die Sauna, kann man das bei der Wahl des Ofens bereits berücksichtigen. Ist der Blick aus der Sauna wundervoll, wird man mit Glasfronten arbeiten. Ist er es nicht, holt man sich die Naturstimmung hochauflösend in die Kabine…die Liste der Möglichkeiten ist schier endlos.
Aber das gilt auch andersherum, wie Benna weiß: „Ein guter Berater wird die Anliegen und Vorlieben seiner Kunden verstehen und auch ehrlich sagen, wenn es irgendetwas sicher nicht braucht.“ Vielleicht sogar etwas, wofür man bei einem unüberlegten Impulskauf vergeblich Geld ausgegeben hätte.
Diese jahrzehntelangen Erfahrungen sind der Grund, warum es für KLAFS seit jeher und auch zukünftig außer Frage steht, am Prinzip der persönlichen Partnerschaft mit den Kundinnen und Kunden des exklusiven Direktvertriebs über viele regionale Ausstellungszentren mit angestellten Fachberaterinnen und –beratern zu rütteln.
Das bestätigt auch Stefan Echterbecker, Vertriebsleiter bei KLAFS: „Die Nähe zum Kunden ist für mich eine der wichtigsten Säulen unserer Qualität. Hinter jeder verbauten KLAFS-Sauna steckt irgendwo eine Geschichte, eine Herausforderung, ein ästhetisches oder gesundheitliches Bedürfnis, für das unsere Kollegen vor Ort die optimale Lösung entwickelt haben. Das sorgt zum einen dafür, dass man mit einer KLAFS Sauna zu Hause besonders lange Freude hat – und zum anderen, dass wir im Unternehmen die Trends, die Bedürfnisse und Ansprüche unserer Zielgruppe genau kennen und in künftige Innovationen übersetzen können.“
„KLAFS gibt es nur bei KLAFS“ ist also nach wie vor – und aus vielen guten Gründen – das Motto der Schwäbisch Haller.
Wer sich also mit der eigenen Sauna auf kostbare Momente der Entschleunigung und Muße freut, ist gut beraten, bereits bei der Suche nach der eigenen Traumsauna damit zu beginnen.

Posted by on 16. Juli 2019.

Tags: , , , , ,

Categories: Bilder, Vermischtes

0 Responses

You must be logged in to post a comment.

« | »




Neue Beiträge


Seiten