iinews – Der mobile Newsdienst



« | »

Große Erfolge sorgen für Platzprobleme

Seit 2015 gab es die Idee der Erweiterung des bisherigen Firmensitzes, man entschied sich jedoch für einen Umzug ins Industriegebiet Lichtenbol, deshalb wird für das bisher genutzte Gebäude nun ein Nachmieter gesucht.

Gemäß des Firmenmottos der Carl Rehfuss GmbH + Co. KG basiert Erfolg auf Qualität und Zuverlässigkeit. Das Tailfinger Familienunternehmen bietet eine ausgezeichnete Qualität gepaart mit hoher Zuverlässigkeit. Kunden, Mitarbeiter und Marktanteile befinden sich in einem stetigen Wachstum, deshalb gibt es immer mehr zu tun für das von Michael und Tobias Pfister geführte Unternehmen. Produziert werden Antriebe für den Maschinen- und Anlagenbau. Im Jahr 2018 wurden etwa 40.000 Stück ausgeliefert. Damit konnte die Firma einen Umsatz von 10,2 Millionen Euro erwirtschaften, dass Unternehmen wuchs um sagenhafte 14 Prozent.

Die erste Produktionshalle steht seit 1951 am alten Standort und wurde zur Herstellung von Textilmaschinen genutzt. Sie ist mittlerweile deutlich zu klein für die 65 Mitarbeiter und auch mit den 1990 errichteten Erweiterungsbauten stößt man an die Grenzen.

Michael Pfister kümmert sich um die Bereiche Vertrieb und Marketing. Sein Bruder Tobias ist für den Einkauf, die Produktion und die Montage verantwortlich. Gemeinsam schmiedeten die beiden Brüder Pläne für eine neue Erweiterung des Standorts. Nach vier Jahren war die Planung so gut wie fertig und auch Fördergelder aus einem Entwicklungsprogramm für den ländlichen Raum waren schon genehmigt, als die Pläne sich schlagartig änderten: Die Firma Alber mit Sitz im Industriegebiet Lichtenbol verlässt ihr altes Gebäude und bezieht einen Neubau auf der anderen Straßenseite. Damit war eine Halle mit 1500 Quadratmetern
Verwaltungs- und Nutzfläche sowie einer Produktionsfläche von 5000 Quadratmetern frei geworden – mehr als genug für das aufstrebende Unternehmen.

Beim Umzug soll nicht alles so bleiben wie es bisher ist, denn man möchte sich weiter verbessern und den Umzug als eine Chance für Innovationen sehen.

Die Firma produziert Antriebe von der Stange und maßgefertigte Lösungen. Dabei ist man in vielen Branchen unterwegs, die Bauteile der Firma werden in Radaranlagen, Motoren, Treppenliften, Poliermaschinen und vielen anderen Maschinen verbaut. Man ist also nicht zwangsläufig an eine Branche gebunden, sondern kann immer wieder neue Felder erschließen. In der Lebensmittelindustrie zählt Carl Rehfuss zu den großen Playern und beliefert Firmen wie Heinz Ketchup, Bürger Maultaschen oder Bonduelle mit seinen Produkten. In der Medizintechnik leisten die Antriebe des Familienunternehmens die Grundlage für ein Arbeiten mit höchster Präzision. Die Entwicklungsabteilung besteht aus fünf Personen und berät die Kunden ganzheitlich, damit später alles zusammenpasst.

Die Geschäftsführer machen die Mitarbeiter für den Erfolg verantwortlich. Diese gehören dem Unternehmen im Durchschnitt bereits 20 Jahre lang an – ein ausgezeichneter Wert. Die Arbeitsplätze sollen am neuen Standort noch attraktiver werden, dann gibt es mehr Parkplätze und eine modernere Ausstattung. Die Lastwagen haben eine leichtere Zufahrt und Erweiterungsmöglichkeiten für das Gebäude sind gegeben. Der Umzug soll zwischen Mai und August 2020 erfolgen.

Posted by on 23. Juli 2019.

Tags: , , , , , , , , , , , ,

Categories: Vermischtes

0 Responses

You must be logged in to post a comment.

« | »




Neue Beiträge


Seiten