iinews – Der mobile Newsdienst



« | »

gridscale erneuert Funktionalität und Design mit aktualisierten Platform Services

gridscale (https://gridscale.io/), der Kölner
Anbieter innovativer Infrastructure-as-a-Service- und
Platform-as-a-Service-Lösungen (IaaS und PaaS) startet mit einem
Produktupdate die Optimierung seiner Platform Services. Neben dem
Fokus auf einem weiter verbesserten Nutzererlebnis und leicht zu
verwaltenden Bausteinen wurden neue Funktionalitäten eingeführt.
Durch das Update sind die Platform Services – aktuell in gridSQL und
gridStore aufgeteilt – nun auch im Expert Panel von gridscale
verfügbar und ermöglichen es Nutzern, die einen hohen Detailgrad
benötigen, zusätzliche Konfigurationsmöglichkeiten. Im Rahmen dieser
Produktaktualisierung wurde ebenfalls MariaDB als weitere Option im
gridSQL-Stack zur Verfügung gestellt. Die neue Struktur und
Darstellung der Platform Services bildet die Grundlage für eine Reihe
an neuen Lösungsbausteinen, die im Laufe des Jahres bereitstellen
werden.

Die Entwicklung der Platform Services im vergangenen Jahr war für
das Unternehmen einen zentraler Baustein. Sie stellen vollständig
gemanagte und automatisierte Dienste wie Datenbanken, Message Queues
oder Entwicklertools dar und bieten Kunden die Möglichkeit, komplexe
Hosting- und Infrastrukturprojekte flexibel zu realisieren und von
dem hohen Grad an Automatisierung zu profitieren. Sie skalieren
automatisiert in Echtzeit und geben Kunden den Freiraum, sich auf ihr
Kerngeschäft zu konzentrieren. Gerade Kunden aus dem Bereich
E-Commerce setzen deshalb verstärkt auf die Datenbanken der Platform
Services, um skalierende Online Shops bereit zu stellen und zu
gewährleisten, dass jederzeit genug Ressourcen zur Verfügung stehen,
wenn Marketing-Kampagnen greifen oder saisonale Schwankungen
stattfinden.

Über gridscale

gridscale ist ein europäischer IaaS- und PaaS-Anbieter und schafft
mit seiner innovativen Technologie die Basis für anspruchsvolle
Cloud-Lösungen. Das Unternehmen mit Hauptsitz in Köln bietet
zukunftsorientierten und digital ausgerichteten Nutzern mit seiner
hochautomatisierten Architektur eine Lösung, in der sie flexibel
zwischen einer Vielzahl an Infrastructure-as-a-Service-Komponenten
(z.B. verteilten Speicherlösungen, Load Balancern und virtuelle
Servern) sowie komplementären Platform-as-a-Service-Elementen (z.B.
automatisch skalierenden Datenbanken und IoT-Komponenten) wählen
können. gridscale wurde 2014 von Henrik Hasenkamp, Michael Balser und
Torsten Urbas gegründet. Crisp Research zählt das Unternehmen zu den
Innovatoren im Cloud Computing.

Mit seiner innovativen Technologie hebt gridscale Cloud Computing
auf ein neues Level – intelligente Komponenten der gridscale-Cloud
verbinden sich nahtlos mit allen anderen IT-Ressourcen des
Unternehmens und erweitern die bestehende Infrastruktur. Die
benötigten Cloud-Ressourcen stehen den Nutzern in Echtzeit bereit und
lassen sich einfach in bestehende Unternehmens- und Systemprozesse
integrieren, auch dank der intuitiven Benutzeroberfläche. So können
sich gridscale-Kunden auf ihre Kernkompetenzen fokussieren, anstatt
sich mit dem Betrieb ihrer Cloud-Infrastruktur zu beschäftigen, und
behalten durch die transparente Abwicklung und minutengenaue
Abrechnung dennoch jederzeit den Überblick.

Pressekontakt:
PIABO PR GmbH
gridscale@piabo.net

Original-Content von: gridscale, übermittelt durch news aktuell

Posted by on 21. Mai 2019.

Tags:

Categories: Computer, Vermischtes

0 Responses

You must be logged in to post a comment.

« | »




Neue Beiträge


Seiten