iinews – Der mobile Newsdienst



« | »

greiterundcie. unterstützt Mittelstand bei Employer Branding Aktivitäten

Die Coronakrise fordert die Unternehmenskommunikation auf ganz neue Weise heraus. Gerade in unsicheren Zeiten ist gute interne Kommunikation das A und O. Thomas Greiter, Inhaber der Kemptener Marketingagentur greiterundcie., berät seit vielen Jahren mittelständische Unternehmen im Bereich digitale Kommunikation, Unternehmenskommunikation, Digital Recruiting und Employer Branding. Er entwickelt in Zusammenarbeit mit den Unternehmern – häufig Familienunternehmer – deren Marke strategisch weiter, so dass das Unternehmen bei den Mitarbeitern und interessierten Fachkräften als moderner, zukunftsorientierter und attraktiver Arbeitgeber positiv wahrgenommen wird und in Erinnerung bleibt.

Was bringt Employer Branding in der Krise?

Unternehmer verhalten sich in Krisenzeiten erfahrungsgemäß zurückhaltend, was Neueinstellungen betrifft. Die Frage nach der Investition in Employer Branding Maßnahmen stellt sich daher wie von selbst. \“Employer Branding zahlt langfristig auf das Markenkonto ein. Die Aktivitäten sprechen nicht nur künftige Mitarbeiter an, sondern binden insbesondere das bestehende Team, was in turbulenten Zeiten entscheidend ist\“, erklärt Thomas Greiter. Eine starke Arbeitgebermarke kommt stabiler und mit weniger Fluktuation durch die Krise, was Ressourcen schont. Es müssen in herausfordernden Phasen nicht auch noch frische Kräfte gesucht und eingearbeitet werden. \“Eine aufrichtige, kontinuierliche Kommunikation in unsicheren Zeiten schafft Vertrauen und stärkt das Miteinander. Wir unterstützen Unternehmer und Personalverantwortliche in mittelständischen Betrieben, in dem wir gemeinsam passende Employer Branding Strategien entwerfen und mit den Projekten Mitarbeiterbindung und Loyalität fördern\“, sagt Thomas Greiter.

Bereit für den Aufschwung

Ein gutes Employer Branding Konzept kann Verunsicherung auf Seiten der Mitarbeiter in wirtschaftlich angespannten Zeiten vorbeugen und bereitet den Nährboden für die Aufschwung- und Wachstumsphase. Wer sich in der jetzigen Zeit als verlässlicher Arbeitgeber positioniert, bindet sein Team und beugt höherem Recruitingaufwand vor, wenn die Konjunktur wieder anläuft. Gewisse Branchen (beispielsweise IT) spüren die Krise gar nicht, ihre Fachkräftesuche geht uneingeschränkt weiter.

Online Recruiting – moderner Teil des Employer Branding

Ob digitale Stellenanzeigen animiert oder mit Videoclips, Video-Porträts von Berufsbildern, gezieltes Azubimarketing, professionelle Unternehmensprofile in Online-Stellenportalen und Arbeitgeber-Bewertungsplattformen, Kommunikation über Social-Media-Kanäle – die Maßnahmen im Bereich Online-Recruiting sind vielfältig und bedürfen Beratung. \“Es gilt, die künftigen Bewerber und Talente dort abzuholen, wo sie surfen.\“ Unternehmen verschiedener Branchen zählen dabei auf die Unterstützung der Kommunikationsfachleute von greiterundcie., die sich dank ihres betriebswirtschaftlichen Know-hows schnell in die unternehmerischen Aspekte des Employer Branding hineinversetzen. \“Nur nach außen glänzen, bringt auf Dauer keine zufriedenen Mitarbeiter\“, sagt Thomas Greiter. \“Ein langfristig erfolgreiches Employer Branding wächst von innen. Eine glaubwürdige Kommunikation und eine enge Abstimmung zwischen Unternehmensleitung, Personalverantwortlichen und Marketing führt zur erfolgreichen Mitarbeitergewinnung und -bindung. Da bringen wir uns als begleitende Agentur mit vollem Engagement ein.\“

Posted by on 31. März 2021.

Tags: , , , , , , ,

Categories: Vermischtes

0 Responses

You must be logged in to post a comment.

« | »




Neueste Beiträge


Seiten