iinews – Der mobile Newsdienst



« | »

GKN Additive vereint Material- und Bauteilgeschäft um Innovationen weiter zu beschleunigen

GKN Additive
(https://www.gknpm.com/en/our-businesses/gkn-additive/), ein
Marktführer im Bereich additive Metallfertigung, und GKN Hoeganaes
(https://www.gknpm.com/en/our-businesses/gkn-hoeganaes/), ein
weltweiter Marktführer für die Produktion hochvolumiger Pulver für
die Pulvermetallurgie (PM) und spezialisierter Pulver für die
additive Fertigung, gaben heute ihre Pläne bekannt, ihre
Fachkompetenzen in GKN Additive Materials zusammenzuführen GKN
Additive Materials ist eine neue Untermarke von GKN Additive, neben
der neuen Untermarke GKN Additive Components. Die das aktuelle
Prozess- und Bauteilgeschäft zusammenfasst. GKN Additive ist nun als
Komplettanbieter vom Pulver zum fertigen Bauteil ideal aufgestellt,
um im Bereich additive Metallfertigung zu einem weltweiten
Marktführer zu werden.

\“Unser gesamtes Unternehmen ist auf die Umwandlung von Pulver in
Bauteile ausgerichtet. Pulver ist unser Hauptwerkstoff und das
Herzstück aller unserer Geschäftstätigkeiten\“, so Guido Degen,
President Additive Manufacturing bei GKN Powder Metallurgy.

\“Unser einzigartiger Vorteil, nämlich Pulver- und Bauteile unter
einem Dach zu haben, ermöglicht es uns, internes Prozess- und
Materialwissen zu kombinieren, um die Auswirkungen von Materialien in
Prozessen besser zu verstehen. Wir können nun fortschrittliche
digitale Pulver liefern, die auf Präzision und Funktion spezialisiert
sind. Mit zunehmender Bedeutung des Additiven Fertigungsprozesses
wird die Fähigkeit, digitale Pulver zu entwickeln und
kundenspezifisch anzupassen, neue Märkte erschließen, die
Maschinenleistung verbessern und die Kosten für unsere Kunden
senken.\“

GKN Additive steuert eine vollständig digitalisierte
Wertschöpfungskette vom Pulver bis zum Bauteil und erfasst in seiner
Cloud enorme Mengen interner Daten sowie Feedback von Kunden. Die
Datenbank wird vom gesamten weltweiten Drucknetzwerk von GKN Additive
genutzt, um neue Wege zu erkunden, robustere Prozesse
vorauszuberechnen und die Produktivität sowie Qualität zu erhöhen.

Die Entwicklung zukunftsweisender digitaler Pulver

GKN Hoeganaes erweitert die Materiallandschaft für die Additive
Fertigung und alle Unternehmen im 3D-Druck-Bereich, indem es
kostengünstige und leistungsstarke Legierungen für den Automobilbau,
Medizintechnik, Luft- und Raumfahrt und industrielle Märkte
entwickelt.

Chris Schade, Director Additive Materials und Site Director
Cinnaminson, erklärte: \“Wir arbeiten mit unterschiedlichsten
Unternehmen zusammen, um maßgeschneiderte Materiallösungen für ihre
jeweiligen Anforderungen zu liefern, sodass wir die Additive
Fertigung insgesamt voranbringen können. Aktuell entwickelt GKN
Additive Materialien für Maschinenlieferanten und Teileproduzenten,
und zwar direkt mit Automobilherstellern zusammen.

Diesen Weg hat Hoeganaes bereits auf ähnliche Weise für den
konventionellen PM Bereich eingeschlagen, wo wir unser \’\’\’\’digitales
Pulvernetzwerk\’\’\’\‘ nutzen, um maßgeschneiderte Legierungen zu
entwickeln.

Diese Materialien werden alle konzipiert, um die Vorteile des
additiven Prozesses zu nutzen. Wir freuen uns auf die
Herausforderung, gemeinsam mit unseren Kunden an der Entwicklung von
Materialien zu arbeiten, die speziell für die Additive Fertigung
gedacht sind.\“

\“Mit unserem vollständig kontrollierten Veredelungsprozess
verfeinern wir ständig unser Portfolio an fortschrittlichen Pulvern
für die Additive Fertigung, von niedrig legierten Stählen,
Edelstählen, Nickel-, Kupfer-, Aluminium- und Titanlegierungspulvern
bis hin zu speziellen neuartigen Pulvern.\“

Die Stärken von GKN Additive im Pulverbereich sind:

– vollständige Kontrolle über die Pulverherstellung und
kundenspezifische Anpassungen
– Spitzentechnologie in der Pulverproduktion
– weltweit führende Pulverlabore mit Testmöglichkeiten und
Metallographie, um Qualität zu gewährleisten
– engagiertes Team von Materialexperten mit tiefgreifenden
Branchenkenntnissen
– interne Prozesskenntnisse von GKN Additive Components

Für weitere Informationen zu GKN Additive Materials laden wir Sie
herzlich dazu ein, GKN Additive am Stand P24 auf der AMUG Conference
2019 in Chicago vom 31. März bis zum 4. April zu besuchen.

Informationen zu GKN Additive

GKN Additive ist ein digitaler Hersteller von fortschrittlichen
additiven Metallfertigungsteilen und Materialien für Prototypen,
Mittelserien und dem Aftermarket, der stets darum bemüht ist, die
Grenzen neuer Technologien zu überwinden, um diese einfacher,
schneller und zugänglicher zu machen. GKN Additive wird von der
doppelten Kompetenz von GKN Powder Metallurgy in den Bereichen
Pulverproduktion und Metallverarbeitung sowie von einem
Engineering-Netzwerk mit über 7.000 Mitarbeitern an 28 Standorten
rund um die Welt getragen.

Globaler Medienkontakt

Susanne Trautmann
Susanne.trautmann@gkn.com
+49-151-6404-4890

Logo:
https://mma.prnewswire.com/media/822629/GKN_Additive_Logo.jpg

Foto: https://mma.prnewswire.com/media/841810/GKN_Additive.jpg

Original-Content von: GKN Powder Metallurgy, übermittelt durch news aktuell

Posted by on 28. März 2019.

Tags: ,

Categories: Vermischtes

0 Responses

You must be logged in to post a comment.

« | »




Neue Beiträge


Seiten