iinews – Der mobile Newsdienst



« | »

Future of Retail: Smart Ordering mit Conrad Connect / Smart-Living-Plattform ermöglicht automatisches Nachbestellen von Verbrauchsartikeln

Das kennt jeder: Die Batterie eines Gerätes geht
genau dann in die Knie, wenn es benötigt wird oder man möchte nicht
erst aus dem Lager zurück ins Büro laufen, den PC anschalten und sich
im Onlineshop anmelden, um eine Nachbestellung aufzugeben. Das muss
allerdings künftig nicht mehr sein. Die Smart-Living-Plattform Conrad
Connect (www.conradconnect.de) ermöglicht nun das automatische
Nachbestellen von Produkten. Das eröffnet Herstellern und
Dienstleistern die Entwicklung ganz neuer Service-Angebote für ihre
Kunden.

Conrad Connect erlaubt es, intelligente Geräte, Apps und Services
miteinander zu vernetzen und komplexe Abläufe im Smart Home durch
eigene Lösungen zu automatisieren. Bereits über 300.000 Anwender
nutzen die Plattform für individuelle Automationsprojekte, etwa um
Energie zu sparen, die Sicherheit zu erhöhen oder mehr Komfort zu
genießen. Der Service Marketplace von Conrad Connect bietet
Unternehmen die Möglichkeit, ihre Dienstleistungen mit den smarten
Geräten der Plattformnutzer zu verknüpfen.

Mit dem Smart Ordering Service von Conrad Electronic kann nun auch
die Bestellung von Verbrauchsmaterialien automatisiert werden. Die
Auslöser für Nachbestellungen können vom Nutzer einfach und
individuell definiert werden – etwa wenn ein Sensor einen niedrigen
Stand von Batterien misst oder wenn ein smarter Knopf gedrückt wurde.
Benötigt wird lediglich ein Online-Kundenkonto bei Conrad Electronic.
Zur Bezahlung kommt die Methode zum Einsatz, die in dem
entsprechenden Kundenkonto hinterlegt ist. Im Gegensatz zu Lösungen
wie dem Amazon \“Dash Button\“ erhält der Nutzer bei Auslösung einer
Bestellung zunächst eine automatische generierte E-Mail sowie eine
SMS, die einen Überblick über die zu bestellenden Produkte und Preise
enthalten und die er per Klick auf einen Link bestätigen muss.

Der von Conrad Connect bereitgestellte Prozess garantiert nicht
nur Transparenz und Kontrolle über alle Bestellvorgänge, sondern geht
auch in Bezug auf die Automatisierung über andere Lösungsansätze
hinaus, indem die Geräte selbst den Bedarf mittels entsprechender
Sensoren erkennen und den Bestellvorschlag automatisch generieren.

Conrad Electronic ist damit der erste Anbieter eines solchen
Services auf Basis der Conrad-Connect-Plattform, jedoch stellt er die
Blaupause für beliebige andere Hersteller und Dienstleister dar. Das
Unternehmen sieht in Smart-Ordering-Services erhebliches
Wachstumspotenzial für zukünftige Angebote. Denn im Zusammenspiel mit
dem ebenfalls neuen Developer Portal des Unternehmens kann jedes
Unternehmen einen eigenen smarten Service programmieren, testen und
den Usern von Conrad Connect zur Verfügung stellen.

Mit einer zunehmenden Zahl von Lieferanten, die diesen Service
nutzen, erhöhen sich auch die Entscheidungsoptionen für den Kunden.
Er kann künftig den Anbieter der Wahl nutzen und ist nicht an einen
Online-Shop gebunden.

Pressekontakt:
PIABO PR GmbH, Uwe Scholz
e: conradconnect@piabo.net
t: +49 30 2576205-30

Original-Content von: Conrad Connect, übermittelt durch news aktuell

Posted by on 12. April 2019.

Tags: , , ,

Categories: Vermischtes

0 Responses

You must be logged in to post a comment.

« | »




Neue Beiträge


Seiten