iinews – Der mobile Newsdienst



« | »

Francesc Prat dirigiert statt Ivor Bolton im 9. Sinfoniekonzert

 

0 Uhr in der Philharmonie Essen kommt es zu einer Neubesetzung der musikalischen Leitung: Ivor Bolton musste sein Dirigat krankheitsbedingt kurzfristig absagen. Für ihn wird nun Francesc Prat die Leitung der beiden Konzerte übernehmen. Auf dem Programm stehen wie ursprünglich geplant Ottorino Respighis ?Vetrate di chiesa? sowie Carl Orffs ?Carmina Burana? mit dem Collegium Vocale Gent und dem Aalto Kinderchor. Beim Solistenensemble kommt es ebenfalls zu einer krankheitsbedingten Änderung: Hier wird Benjamin Popson die Tenor-Partie von Albrecht Kludszuweit übernehmen. Die beiden weiteren Partien singen wie vorgesehen Marieke Steenhoek (Sopran) und Heiko Trinsinger (Bariton).
Francesc Prat ist Dirigent und Komponist. Im Bereich der Neuen Musik arbeitet er insbesondere in der Schweiz und in Spanien (unter anderem Lucerne Festival, ArtBasel und Sonar Festival). Mit Ivor Bolton verbindet ihn eine enge Zusammenarbeit, die ihn unter anderem ans Teatro Real Madrid (?Das Liebesverbot?) führte. Überdies arbeitete er am Theater Basel, an der Dutch National Opera, der Neuköllner Oper Berlin, am Teatro de la Zarzuela Madrid und am Teatre Lliure Barcelona. Von 2012 bis 2015 war er Assistent von Josep Pons am Gran Teatre del Liceo Barcelona, wo er bereits zuvor Sebastian Weigle assistierte. Mit dem Sinfonieorchester Basel, der Basel Sinfonietta, dem Nederlands Kamerorkest und der RTV Symphony or Slovenia verbindet ihn eine kontinuierliche Zusammenarbeit.
Die Essener Philharmoniker bitten um Verständnis für die kurzfristig notwendig gewordene Änderung.
Gefördert von der Alfred und Cläre Pott-Stiftung
Karten (Preise: ? 17,00 ? 41,00) und Infos unter T 02 01 81 22-200 und www.theater-essen.de.

Posted by on 23. April 2019.

Categories: Bilder, Politik & Gesellschaft

0 Responses

You must be logged in to post a comment.

« | »




Neue Beiträge


Seiten