iinews – Der mobile Newsdienst



« | »

Firmenadressen Update bei Address-Base

Die Address-Base GmbH & Co. KG verkauft unter
https://www.address-base.de über ihren Online-Shop Firmenadressen.
Regelmäßige Aktualisierungen sorgen über alle Daten hinweg für einen
qualitativ hochwertigen Adressbestand. Das jährliche Haupt-Update
sorgt nun für frisches Adressmaterial und Erweiterungen.

Regelmäßige Prozesse zur Aktualisierung der Adressen gehören bei
Address-Base zum Tagesgeschäft. Automatisierte Mechanismen werden mit
manuellen Abläufen vermischt, um eine möglichst umfangreiche und
differenzierte Aktualisierung sicher zu stellen. Einzelne Quellen
werden in bestimmten Prüfintervallen abgeglichen und Änderungen
gespeichert. Beim jährlichen Haupt-Update werden alle Quellen
grundlegend überprüft. Über sämtliche Adressen laufen wiederholt
verschiedene Plausibilitätstests. Außerdem werden Dublettenabgleiche
in verschiedenen Härtestufen vorgenommen. Auf diese Weise werden
eindeutige und mögliche Dubletten unterschieden.

Durch die verschiedenen Tests und Methoden ergeben sich zum einen
Adressen, die ohne manuelle Prüfung nutzbar sind. Diese werden direkt
im Online-Shop angeboten, über den Kunden automatisiert bestellen
können. Zum anderen ergeben sich Adressen, die vor Auslieferung
manuell geprüft werden sollten. Diese werden bei manuellen Angeboten
berücksichtigt. Somit ergeben sich bei manuellen Angeboten oft andere
Stückzahlen als im Shop. Diese werden bei Address-Base wegen dem
höheren Aufwand geringfügig teurer angeboten.

\“Aktualität ist im Adresshandel ein wichtiges Kriterium, wenn
nicht sogar das wichtigste. Wir bemühen uns hier unsere Prozesse
stetig zu verbessern, aber ein Komplettabgleich aller Quellen ist
logistisch einfach nur einmal jährlich möglich. Viel öfter wäre auch
nicht sinnvoll, da wir ja wesentlich öfter die einzelnen Quellen
prüfen und die Änderungen stammübergreifend dann nicht mehr sehr
gravierend sind\“, so Robert Hoppe, Geschäftsführer von Address-Base.

Irrläufer sind trotz aller Aktualisierungen im Adresshandel Gang
und Gebe. Address-Base kommuniziert auf der Webseite und auf Anfrage
bis zu 10% Irrläufer. Damit liegt der Anbieter im branchenüblichen
Rahmen. Die Quote kann je nach Gebiet und Branche geringer ausfallen
oder mitunter sogar höher. Im Ernstfall werden dem Kunden bei zu
hohen Fehlerquoten Ausgleichsadressen oder sogar Gutschriften
angeboten.

Zukünftig plant Address-Base die Fehler- und damit auch die
Irrläuferquoten der Kunden weiter zu verringern. Dafür werden
mitunter ganze Quellen gestrichen, wenn diese durch die Automatismen
oder durch manuelle Stichproben als durchschnittlich zu stark
veraltet bewertet werden. Dieses Verfahren hebt die durchschnittliche
Qualität, aber verringert das Gesamtvolumen. Deswegen müssen
kontinuierlich neue Quellen erschlossen werden.

Pressekontakt:
Address-Base GmbH & Co. KG
Robert Hoppe
Ettishofer Straße 10c
88250 Weingarten

Telefon: +49 751 56 84 97 77
Telefax: +49 751 56 84 97 99

E-Mail: presse@address-base.de
Internet: https://www.address-base.de

Original-Content von: Address-Base GmbH & Co. KG, übermittelt durch news aktuell

Posted by on 17. April 2019.

Tags:

Categories: Handel

0 Responses

You must be logged in to post a comment.

« | »




Neue Beiträge


Seiten