iinews – Der mobile Newsdienst



« | »

Factory Berlin launcht Creative Code / Neue Strategie schafft Synergien zwischen Wirtschaft und Kunst (FOTO)

 


Die Factory Berlin (www.factoryberlin.com), Europas größte
internationale Innovations-Community, launcht am 29. Mai 2019 den
Creative Code \“Re-Imagine Collaboration\“. Der strategische Ansatz
legt neue kreative Maßstäbe für die Zusammenarbeit zwischen
Unternehmen, Start-ups und visionären Vordenkern in der Factory
Berlin fest: Er löst Grenzen zwischen Wirtschaft und Kunst auf,
schafft durch die gezielte Vernetzung beider Bereiche neue
Denkansätze und Kooperationsmöglichkeiten und setzt so neue kreative
Impulse für die Zukunft der Digitalwirtschaft. Unterstützt wird diese
Zielsetzung durch eine Partnerschaft mit den Berliner Riverside
Studios und der Ernennung von deren Gründer und CEO, dem DJ Martin
Eyerer, zum neuen Chief Innovation Officer der Factory Berlin.

\“In den Riverside Studios haben wir uns schon seit längerem mit
der Intersektion zwischen Technologie und Kreativität befasst. Die
Erfahrungen, die wir mit der Öffnung unserer Community für VR und der
Musictech Industrie gesammelt hatten, brachten mich dazu, mehr über
Tech & Art in einem größeren Rahmen nachzudenken. Das \’\’\’\’Joint Venture\’\’\’\‘
mit der Factory Berlin ist die perfekte Symbiose, das auf ein
nächstes Level voranzutreiben. Ich bin mir sicher, keine Industrie
kommt in der Zukunft daran vorbei, sich mit Tech & Art zu befassen,\“
erklärt Martin Eyerer, CIO der Factory Berlin.

\“Kreativität ist der Schlüssel zu Innovation und Teil von
jeglichem Schaffen in der Factory Berlin: Sie sprengt Denkbarrieren
und fördert interdisziplinäre Zusammenarbeit\“, ergänzt CEO Nico
Gramenz. \“Indem wir über Branchengrenzen hinaus denken, Erkenntnisse
aus anderen Industrien auf ein Problem übertragen und Perspektiven
wechseln, können uns entscheidende wirtschaftliche und
gesellschaftliche Fortschritte gelingen. Der Creative Code soll genau
dies befördern, indem er Kunst und Wirtschaft zusammenbringt und
neuen Raum für ungebremste Ideenfreiheit schafft. In diesem
Zusammenhang freuen wir uns sehr auf die neuen Möglichkeiten, die uns
die Zusammenarbeit mit den Riverside Studios und Martin Eyerer als
neuer CIO eröffnen werden.\“

Am Launch-Tag des Creative Code präsentiert die Factory Berlin das
Creator\’\’\’\’s Lab und den \“360 XR Room\“, den neuen Mixed-Reality-Raum mit
einem interaktiven 720-Grad-Projektionsmapping in Echtzeit sowie
Ambisonic-Audiosystem. Zudem gibt es diverse Podiumsdiskussionen,
Vorträge, Workshops, Kunstinstallationen, Live-Künstler-Performances
und Networking-Möglichkeiten. Factory Berlin moderiert das Event
gemeinsam mit Sonar+D und den Riverside Studios. Zu den Teilnehmern
gehören: Peter Kirn (CDM), Kalam Ali, Georgia Taglietti
(Sónar/Sónar+D), Christian Bracht (Sleek), Philipp Moehring
(AngelList), Jules Laplace, Chagall, Jamz Supernova (BBC Radio
1Xtra), Neeeu, CODE, YAIR und viele mehr. Der Abend endet mit einer
After-Party und DJs. Medien und Journalisten erhalten am Vormittag
bei einem exklusiven Rundgang die Möglichkeit, sich den neuen \“360 XR
Room\“ anzuschauen, Panel-Diskussionen anzuhören oder Interviews mit
Partnern zu führen.

Alle Infos im Überblick:
Was? Creative Code Launch
Wo? Factory Görlitzer Park, Lohmühlenstraße 65, 12435 Berlin
Wann? Mittwoch, 29. Mai 2019 14.00 Uhr: PRESSERUNDGANG

15.00 Uhr: START OFFIZIELLES PROGRAMM

PRESSEKONFERENZ
Eröffnung durch Factory-Gründer Udo Schloemer, Nico Gramenz (CEO),
Martin Eyerer (CIO) und moderiert von Catherine Bischoff (CRO)

15.00 Uhr – 16.00 Uhr: DAY TIME DJ: Jamz Supernova (BBC Radio
1Xtra) und viele weitere

PANEL TALKS
16.00 Uhr – 17.00 Uhr: ARTificial Intelligence in Tech & Art
(moderiert von Kalam Ali)
Navigating Interdisciplinary Futures with Artists & Technologists
Panel-Teilnehmer: Jules Laplace, Jovanka von Wilsdorf, Philipp
Moehring (AngelList) und Christoph Nagel (Kickstarter).

17.30 Uhr – 18.30 Uhr: Creative Ecosystems: The Future of Work
(moderiert von Peter Kirn)
How today\’\’\’\’s fringe cultural ideas can thrive tomorrow
Panel-Teilnehmer: Dixon, Christian Bracht (Sleek), Georgia Taglietti
(Sónar/Sónar+D) und Steffen Methner (Asics).

19.00 Uhr – 19.45 Uhr: PERFORMANCE by Chagall

Ganztägig: INSTALLATIONEN von 360 XR Room, NEEEU, XIBIT, SNAPNEXT,
LUCHA LIBRE AUDIO, CODE, PROTOPIXEL, JAMBL, BOUNCY, YAIR, RUMMELS
ACOUSTICS, DADABOTS x PORTRAIT XO x VANTA und viele weitere.

Ab 20.30 Uhr – 03.00 Uhr: AFTER-PARTY von SLEEK x Factory Berlin

Für Interviews stehen Nico Gramenz, CEO der Factory Berlin sowie
Martin Eyerer, neuer CIO der Factory Berlin, zur Verfügung. Mehr
Informationen zum Event hier (http://ots.de/AViPl6).

Über Factory Berlin

Die Factory Berlin ist Europas größte internationale
Innovations-Community und wurde im Jahr 2011 von Udo Schloemer
gegründet. Inspiriert von dem Austausch in Andy Warhols Factory in
New York, vereint sie die smartesten Köpfe aus Technik, Wissenschaft,
Kunst und Politik zu einem dynamischen und kollaborativen Ökosystem,
das die Gesellschaft von morgen erschaffen will. Auf rund 25.000
Quadratmetern bringt die Factory Berlin an ihren Standorten in
Berlin-Mitte und am Görlitzer Park global agierende
Technologie-Unternehmen mit Start-ups zusammen. Dazu zählen
SoundCloud, Siemens, Google for Startups, CODE und die NewSchool
sowie unzählige junge Talente. Das kuratierte Membership-Programm
unterstützt die Community-Mitglieder bei Partnerschaften,
Weiterbildungen und Kooperationsmöglichkeiten und ermöglicht ihnen
Zugriff auf die Community- und Eventflächen der Factory Berlin.

Weitere Informationen unter www.factoryberlin.com.

Pressekontakt:

Sophie Müller
PIABO PR GmbH
Tel.: +49 30 25 76 205-22
E-Mail: factory@piabo.net

Original-Content von: Factory Berlin, übermittelt durch news aktuell

Posted by on 23. Mai 2019.

Tags: , ,

Categories: Bilder, Vermischtes

0 Responses

You must be logged in to post a comment.

« | »




Neue Beiträge


Seiten