iinews – Der mobile Newsdienst



« | »

Förderprogramm honoriert Potenzial von Autogas für den Schwerlastverkehr / Deutscher Verband Flüssiggas: Neue Konditionen setzen wichtige Marktimpulse

Der Deutsche Verband Flüssiggas e.V. (DVFG)
begrüßt, dass das Bundesamt für Güterverkehr (BAG) Autogas in den
Maßnahmenkatalog des Förderprogramms De-minimis aufgenommen hat. Die
Entscheidung würdige den Beitrag des Alternativkraftstoffes zur
Emissionssenkung und setze wichtige Impulse für technische
Weiterentwicklungen.

\“Die neuen Förderungsbedingungen erkennen das Potenzial von
Autogas für eine effektive Reduktion von CO2 und Luftschadstoffen im
Güterverkehr an\“, erklärt DVFG-Hauptgeschäftsführer Dr. Andreas
Stücke. Im Pkw-Segment leiste der Alternativkraftstoff bereits einen
signifikanten Beitrag. Im Schwerlastverkehr steige der
Handlungsdruck: Die soeben vorgelegte erste Prognose des
Umweltbundesamtes sieht die CO2-Emissionen im deutschen
Verkehrssektor 2017 unter anderem wegen der wachsenden Lkw-Bestände
um 3,8 Millionen Tonnen steigen. \“Flüssiggas kann im Güterverkehr als
Beimischung in Diesel-Fahrzeugen oder als Reinkraftstoff eingesetzt
werden. Im Dual-Fuel-Betrieb werden CO2-Einsparungen von bis zu 13
Prozent erreicht, im Betrieb mit reinem Flüssiggas sind sogar 23
Prozent im Vergleich zu Diesel möglich\“, erläutert Stücke. Die
Aufnahme von Autogas in das Förderungsprogramm setze wichtige Impulse
und werde positive Anreize für die Weiterentwicklung der Motoren- und
Umrüstungstechnik setzen, so der DVFG-Hauptgeschäftsführer.

Das BAG fördert ab sofort die Umrüstung von Diesel-Lkw auf weitere
Antriebsalternativen, darunter auch die Umrüstung auf Autogas. Im
Rahmen des De-minimis Programms des Bundesverkehrsministeriums
unterstützt das BAG die Anschaffung finanziell mit bis zu 80 Prozent
der zuwendungsfähigen Ausgaben. Zu diesen Ausgaben zählen sowohl die
Aufwendungen für die Anschaffung des Motors als auch für den Um- oder
Einbau. Anträge auf Basis der aktuellen Förderungsbedingungen können
noch bis zum 1. Oktober 2018 gestellt werden.

Energieträger Flüssiggas:

Flüssiggas (LPG) besteht aus Propan, Butan und deren Gemischen und
wird bereits unter geringem Druck flüssig. Der Energieträger
verbrennt CO2-reduziert und schadstoffarm. Flüssiggas wird als
Kraftstoff (Autogas), für Heiz- und Kühlzwecke, in Industrie und
Landwirtschaft sowie im Freizeitbereich eingesetzt.

Pressekontakt:
Sabine Egidius
Tel.: 030 / 29 36 71 – 22
E-Mail: presse@dvfg.de
Deutscher Verband Flüssiggas e. V.

Original-Content von: Deutscher Verband Flüssiggas e. V., übermittelt durch news aktuell

Posted by on 28. März 2018.

Tags: , ,

Categories: Vermischtes

0 Responses

You must be logged in to post a comment.

« | »




Neueste Beiträge


Seiten