iinews – Der mobile Newsdienst



« | »

Förderlandschaft bremst Klimarettung: Österreich und seine Defizite in der Tarifförderung beunruhigen Sun Contracting

Die österreichische Photovoltaik-Tarifförderung scheint in diesem Jahr ganz offensichtlich nicht mehr auszureichen, um den Investitionswillen der Österreicher und Österreicherinnen in Photovoltaikanlagen abzudecken: Aktuell sieht es aus, als würden rund 200 Megawatt Photovoltaikleistung aufgrund fehlender Fördermittel nicht errichtet werden. Sun Contracting sieht genauer hin.

Fast die Hälfte aller Anträge auf Förderung bleiben offenbar bei der OeMAG (Abwicklungsstelle für Ökostrom) liegen ? die Förderung für das Jahr 2021 besteht erstmal aus einer Kombination von Einmalzahlung und erhöhtem Einspeisetarif für 13 Jahre. Die Branche ist nun enttäuscht: Man folgte dem Ruf, so viele Dächer wie möglich mit Photovoltaik voll zu machen ? nun fehlen die entsprechenden Fördermittel.

Vorreihung mit Eigenverbrauch

Die Reihung der eingelangten Anträge erfolgte nach Eigenverbrauchsanteil ? je höher der Anteil an selbst verbrauchter Energie, desto größer die Chance auf einen Zuschlag. Nun steht die gesamte Branche inklusive Branchenverband vor einem Rätsel: Paierl, als Vorstand von Photovoltaic Austria, sagt dazu, dass die Fördermittel veraltet und mit den Klimazielen absolut nicht vereinbar seien ? eine neue Förderlandschaft wird für den notwendigen Zubau absolut unumgänglich.

Auch ohne Förderung: Sun Contracting

Eine Möglichkeit, Strom mittels Photovoltaik zu erzeugen und dabei nicht selber das finanzielle Risiko zu tragen ist Photovoltaik Contracting. Das innovative Energiekonzept von Sun Contracting zielt darauf ab, ungenutzte Flächen und Dächer als Solarstromkraftwerke zu nutzen, den Strom der dabei produziert wird der Allgemeinheit zu Verfügung zu stellen ? Eigenverbrauch ist dabei also keine Grundvoraussetzung. Die Kosten für Errichtung und Betrieb trägt die Sun Contracting Gruppe ? für die gesamt vereinbarte Vertragslaufzeit von mindestens 20 Jahren.

Die Sun Contracting AG und ihre Tochtergesellschaften sind seit der Grundsteinlegung für die heutige Unternehmensgruppe im Jahr 2010 eine fixe Größe in der Photovoltaikbranche. Besonders im deutschsprachigen Raum erlangte man mit Photovoltaik Contracting große Bekanntheit. Nach Jahren der Tätigkeit in Österreich, Deutschland und Liechtenstein wagte man Ende 2020 dann den Sprung auf einen neuen Photovoltaikmarkt und hat die operative Tätigkeit in Slowenien aufgenommen. Insgesamt betreibt die Sun Contracting Gruppe in vier Ländern rund 280 Photovoltaikanlagen als Contracting und eine installierte und projektierte Photovoltaikleistung von mehr als 78 Megawattpeak.

Zusätzlich zu Errichtung und Betrieb von Photovoltaikanlagen ist die Sun Contracting AG auch als Emittentin von nachhaltigen Investments seit vielen Jahren erfolgreich. Aktuell liegen, neben einem Nachrangdarlehen ausschließlich für Österreich, vier Anleihen zur Zeichnung auf – alle vier sind online, direkt bei der Emittentin noch bis Herbst 2020 zeichenbar.

Posted by on 17. Februar 2021.

Categories: Energie & Umwelt

0 Responses

You must be logged in to post a comment.

« | »




Neueste Beiträge


Seiten