iinews – Der mobile Newsdienst



« | »

Für guten Schlaf gibt der Deutsche weniger Geld aus, als für die Pflege seines Autos – so das Ergebnis einer Umfrage

München, 28. Mai 2018. Hilding Sweden, Hersteller von hochwertigen Matratzen wollte es genau wissen und beauftragte das international agierende Markt- und Meinungsforschungsinstitut YouGov, um zu erfahren, wie viel Geld der Deutsche für eine neue Matratze ausgeben würde. YouGov befragte über 2.000 Personen und kam zu einem ernüchternden Ergebnis:

74 % der Deutschen würden maximal 300,- Euro für eine neue Matratze ausgeben.

Wenn man bedenkt, dass der Deutsche im Schnitt nur alle 8 Jahre eine neue Matratze für 300,- Euro kauft, bedeutet das, dass er in seinem gesamten Leben weniger als 2.500,- Euro für Matratzen ausgibt.

Die Zahlen basieren auf folgender Berechnung: Seine erste Matratze kauft der Deutsche im Alter von 20 Jahren. Die Lebenserwartung liegt Schnitt bei 80 Jahren. Bleiben 60 Jahre, in denen er Matratzen kauft. Wenn er alle 8 Jahre eine neue Matratze kauft, dann kauft er für sich im Leben 7,5 bzw. aufgerundet 8 Matratzen. Bei einem Preis von durchschnittlich 300,- Euro pro Matratze kommen so insgesamt gerade mal 2.400,- Euro zusammen, die der Deutsche im gesamten Leben in neue Matratzen investiert. Macht umgerechnet pro Jahr 40,- Euro bzw. pro Nacht lediglich knapp 11 Cent für guten Schlaf.

Vergleicht man die Aufwendungen für Matratzen mit der Investition ins Auto, so wird erschreckend deutlich, wie wenig dem Deutschen guter Schlaf wert ist:

Nach dem Kauf einer Immobilie gehört die Anschaffung eines Fahrzeugs zu den größten privaten Investitionen in Deutschland. 332.000,- Euro geben die Deutschen in ihrem Leben durchschnittlich für ihre Autos aus. Deutschlands Autofahrer sind etwa 54 Jahre lang mobil und kaufen im Durchschnitt drei Neu- und fünf Gebrauchtwagen.

Eine Studie des Verlags Motor Presse Stuttgart schlüsselt detailliert auf, welche Posten wie viel Geld verschlingen. Das Zahlenwerk offenbart, dass vielen Menschen die Fahrzeugpflege erheblich mehr wert ist als gesunder Schlaf. Für das Waschen und die Pflege des Autos gibt der Deutsche in seinem Leben sage und schreibe 16.900,- Euro aus – also fast siebenmal so viel, wie für die Anschaffung seiner Matratzen!

Dr. Max Fischer (Hilding Sweden-Geschäftsführer): „Das Ergebnis der Umfrage ist grundsätzlich eher traurig, wenn man bedenkt, wie viele Stunden wir im Bett verbringen und wie wichtig gesunder Schlaf ist. Allerdings wissen wir auch, dass es fast unmöglich ist, die Menschen umzuerziehen. Deshalb haben wir von Hilding Sweden uns den Realitäten gestellt und ein Produktportfolio entwickelt, in dem selbst der „Matratzen-Sparfuchs“ ein für ihn passendes Produkt findet, das seiner Gesundheit und seinem Rücken guttut. So kann der Deutsche weiterhin der exzessiven Autopflege nachgehen, ohne Abstriche beim guten Schlaf machen zu müssen“.

Posted by on 30. Mai 2018.

Tags: , ,

Categories: Vermischtes

0 Responses

You must be logged in to post a comment.

« | »




Neueste Beiträge


Seiten