iinews – Der mobile Newsdienst



« | »

Für eine längere Lebensdauer und einen effizienten Betrieb

Mit dem GO-Modul hat TSUBAKI KABELSCHLEPP eine innovative Lösung für den gleitenden Betrieb von Energieführungsketten im Sortiment. Das am Mitnehmer montierte GO-Modul gewährleistet ein schnelles und kontrolliertes Ablegen des Obertrums auf dem Untertrum sowie einen kurzen Kettenbahnhof in der Schubendstellung. Die spezielle Konstruktion reduziert den Abrieb im Gleitbetrieb sowie Schwingungen und Vibrationen, was in einer längeren Lebensdauer der Energieführung resultiert.

Wenn die freitragende Länge von Energieführungsketten überschritten ist, werden sie üblicherweise in einer aufeinander gleitenden Ausführung eingesetzt, wobei in der Regel die Höhe des Mitnehmeranschlusses herabgesetzt wird. Um dabei die Länge des Kettenbogens zu reduzieren, wird u. a. ein sogenannter schwenkbarer bzw. pendelnder Mitnehmeranschluss eingesetzt. Das Resultat ist aber ein Durchhang der Kette nach dem Mitnehmer, der zu einem punktuellen Kontakt führt. An dieser Stelle setzt der maximale Verschleiß ein und reduziert die Lebensdauer durch die Punktlast in diesem Bereich deutlich.

TSUBAKI KABELSCHLEPP hat mit dem GO-Modul eine Lösung entwickelt, die einerseits eine minimale Bogenlänge in der Schubendstellung gewährleistet und andererseits einen optimalen Gleitbetrieb der Energiekette bei minimalem Verschleißverhalten insbesondere im Mitnehmerbereich sicherstellt. Bei dem GO-Modul handelt es sich um eine standardisierte Anordnung von Kettengliedern, die speziell für eine optimale Mitnehmeranbindung bei einer festgelegten Anschlusshöhe konzipiert sind. In der Schubendstellung sind die Kettenglieder so ausgebildet, dass sie möglichst frühzeitig in den Führungskanal eintauchen. Konstruktive Zusatzmaßnahmen wie ein Stützblech am Mitnehmer sind nicht notwendig. Die besondere Gestaltung des GO-Moduls sorgt nicht nur für einen schwingungsfreien Betrieb, sondern verhindert auch den punktuellen Abrieb der Energieführung aufgrund eines Durchhangs. Die reduzierte und fest definierte Mitnehmeranschlusshöhe minimiert zudem deutlich die Biegebelastung der Energieführung.

Aufgrund der deutlich verbesserten Lebensdauer-Eigenschaften eignet sich das GO-Modul insbesondere bei Anwendungen mit großen Verfahrgeschwindigkeiten von über 3 m/s und einer hohen Anzahl an Verfahrzyklen. Praxisrelevante Langzeituntersuchungen ergaben eine Lebensdauer von bis zu 150.000 Gleitkilometern. Somit ist das GO-Modul nicht nur die perfekte Lösung für Automationssysteme, Portalroboter und Systemanlagen, sondern auch im Bereich der Krantechnik sowie für Anwendungen rund um die Lager- und Handhabungstechnik.

Das GO-Modul ist für Energieführungsketten der BASIC- und VARIO-LINE universell in praktisch allen Größen einsetzbar. Die Bandbreite des Sortiments umfasst dabei Innenhöhen von 26 mm bis 87 mm bei Baubreiten von 25 mm bis 800 mm.

Schrittmacher der Digitalisierung: Energieführungsketten von TSUBAKI KABELSCHLEPP

Die Digitalisierung verändert die Art und Weise, wie wir leben und arbeiten ? von der digitalen Schultafel bis hin zur vernetzten Produktionsumgebung. Auch die intelligentesten Systeme benötigen jedoch immer eine Lebensader für die Stromversorgung und den Austausch von Daten und Signalen. Hier kommen die Energieführungsketten von TSUBAKI KABELSCHLEPP ins Spiel: Sie schützen und führen die unentbehrlichen Leitungen. Der Kundennutzen steht dabei stets im Vordergrund. Digitale Tools mit Kundennutzen: Ob OnlineEngineer oder Quickfinder, die intuitiv zu bedienenden Online-Tools erleichtern die Orientierung im umfangreichen Produktportfolio.

Posted by on 27. August 2020.

Categories: Vermischtes

0 Responses

You must be logged in to post a comment.

« | »




Neueste Beiträge


Seiten