iinews – Der mobile Newsdienst



« | »

EuroCis 2019: 24h-Shoppen mit Wanzl

 

Einkaufen rund um die Uhr geht doch nur online? Die klare Antwort von Wanzl: Nein! Mit seinem einzigartigen 24h-Storekonzept erfüllt der Innovationsführer dem stationären Einzelhandel einen lang gehegten Traum. Designkonzeption, Hardware und Software – als ganzheitlicher Systemanbieter ist Wanzl für sämtliche Prozesse bei der Entwicklung und Umsetzung eines 24h-Shops verantwortlich. Wie ein solcher Laden aussehen könnte, demonstriert Wanzl auf der Messe EuroCis 2019 am Stand B 04 in Halle 10 exemplarisch für Drogeriemärkte. Wirtschaftlich und technisch multiplizierbar ist das Shop-Format aber auch branchenübergreifend realisierbar.

Automatisierter Check-in

Dank der vollautomatischen Zutrittskontrolle Galaxy Gate von Wanzl startet das Shoppingerlebnis reibungslos. Der Eintritt erfolgt per Scan eines QR-Codes innerhalb der Betreiber-App oder über den Barcode auf einer Kundenkarte. Eine Infostele erklärt bei Bedarf den Zutritts-Prozess. Dabei erfasst das System automatisch die Kundennummer. Ist alles korrekt, öffnen sich unverzüglich die softwareüberwachten ESG-Schwenkarme. Zum Serienprogramm gehören Einzel- und Tandemschleusen mit barrierefreiem Zugang für Rollstuhlfahrer und Kinderwagen. Einen stilvollen Empfang gewährleistet das mit dem German Design Award 2016 ausgezeichnete Design des Galaxy Gate. Eine individuelle Anpassung an das Corporate Design ist jederzeit möglich.

Kundenspezifischer Ladenbau

Für jeden Standort und für jede Fläche das perfekte Designkonzept – Individualität und bestmöglicher Komfort für die Käufer sind schließlich essentiell für die Wettbewerbsfähigkeit des Einzelhändlers. Dafür wird der Standort von den Wanzl-Architekten eingehend analysiert und die Ziele sowie Vorstellungen des Kunden identifiziert. Auf dieser Basis beginnen die Planung der Bereiche, die Auswahl der geeignetsten

Materialien, die Abstimmung über die erforderlichen Sortimente sowie der tatsächliche Aufbau des

Ladens. Als Komplett-Systemlösungsanbieter verfügt Wanzl über eine breite Produktpalette

ladenspezifischer Lösungen, die die Waren perfekt in Szene setzen.

Self-Scanning-Tunnel und Self-Check-out

Nach dem Einkauf geht es zum Kassenbereich. Dort öffnet sich automatisch das Galaxy Port, der Weg

zum Wanzl Kassentisch mit Self-Scanning-Tunnel ist frei. Geradlinig und funktional gestaltet leitet er den

Kunden durch seinen intelligenten Aufbau zum gewünschten Scanablauf. Über einen Info-Tower kann

sich der Kunde in Ruhe über den innovativen Prozess informieren. Alle Artikel werden auf dem

Kassenband platziert und digital erfasst. Der Scanprozess startet nach der Kunden-Identifizierung per

App. Während des Scans wird die Warensicherung aufgehoben. Vor dem Verlassen wählt der Kunde

seine präferierte Bezahlmethode, wie EC-oder Kreditkarte, Paypal oder auch Mobil-Payment und

begleicht die Rechnung. Wenn ein Kunde ohne Bezahlen die Niederlassung verlässt, wird Alarm

ausgelöst. Auch beim neuen Wanzl Self-Check-out werden Manipulation und Betrug effektiv verhindert.

Eine integrierte Waage in der Taschenablage prüft, ob die gescannte Ware mit den eingepackten Waren

übereinstimmt. Bei der Alternative zum Self-Scanning-Tunnel scannen Kunden ihre gekauften Waren

selbst. Ein großer Touchscreen erlaubt einen optimalen Überblick der registrierten Waren und führt durch

den anschließenden Bezahlprozess.

Posted by on 31. Januar 2019.

Tags: , , , ,

Categories: Bilder, Dienstleistung

0 Responses

You must be logged in to post a comment.

« | »




Neue Beiträge


Seiten