iinews – Der mobile Newsdienst



« | »

Es lebe die Freundschaft, weil man mit Freunden alles schafft / Die Dokumentationsreihe „Schau in meine Welt!“ im Juni mit dem Thema Freundschaft

Was bedeutet Freundschaft, und was verbindet man
mit Freunden? Wer Kindern diese Fragen stellt, erhält individuelle
Einblicke in ihre Lebenswelt und erfährt, wie sie Beziehungen zu
anderen Menschen wahrnehmen und was für sie dabei wichtig ist. Ob im
Vereinsleben, bei persönlichen Herausforderungen oder emotionalen
Krisen: Freundschaften prägen von Kindheit an das Leben. Das zeigt
die Doku-Reihe „Schau in meine Welt!“ (rbb, KiKA, RB, SWR, MDR, hr)
im Themenmonat „Freundschaft“ – vom 4. bis 24. Juni 2017, jeweils
sonntags um 15:50 Uhr und 16:15 Uhr bei KiKA.

4. Juni 2017, 15:50 Uhr und 16:15 Uhr

„Emil und die Brückenspringer von Mostar“ (rbb) und „Valentin und
Yannick – Wir wollen tanzen!“ (hr) zeigen, dass es Freunde enger
zusammenbringt, wenn sie ein gemeinsames Ziel verfolgen. Emil aus
Mostar möchte seine Höhenangst überwinden und Brückenspringer von der
berühmten „Stari most“ werden. Doch dazu muss er sich, wie zuvor
Freund Harun, seiner Furcht stellen. „Fusionballett“ nennt man den
Tanzstil, den Valentin, Yannick, Fabian und Noah beim Deutschen
Ballettwettbewerb als Gruppe „Tanzteenies“ aufführen. Vier bis sechs
Mal im Jahr treffen sie sich zum Trainieren – aber auch um zu
beweisen, dass Ballett und Jungen sehr gut zusammenpassen.

11. Juni 2017, 15:50 Uhr und 16:15 Uhr

Für die Mädchen und Jungen, die am 11. Juni in „Lennart spricht
mit den Augen“ (MDR) und „Wasser marsch! Annika und Hanna bei der
Feuerwehr“ (rbb) zu sehen sind, bedeutet Freundschaft, sich
gegenseitig zu helfen. Der elfjährige Lennart kommuniziert über einen
Sprachcomputer, der die Bewegung seiner Augen registriert. Sein
bester Freund Hannes „leiht“ ihm Hände, Arme und Beine für seine
Hobbies. Die 13-jährige Annika trainiert seit fünf Jahren im
örtlichen Feuerwehr-Verein mit ihrer besten Freundin Hanna. Zusammen
bereiten sich die zwei Mädchen gerade auf ihre bisher größte Prüfung
vor: das Leistungsabzeichen.

18. Juni 2017, 15:50 Uhr und 16:15 Uhr

In „Marleny – und es gibt mich doch!“ (KiKA) und „Aina klettert
auf Menschentürme“ (SWR) stehen Kinder im Mittelpunkt, die gemeinsam
mit ihren Freunden nach mehr Unabhängigkeit streben. Die zehnjährige
Marleny lebt in einer winzigen Zuckerrohrsiedlung in der
Dominikanischen Republik, völlig abgeschottet vom Rest des Landes.
Dagegen will sie mit ihren Freunden etwas tun. Menschentürme bauen
ist Ainas Leidenschaft und eine alte katalanische Tradition. Ihre
beste Freundin Lea steht Aina immer zur Seite, auch wenn sie nicht
nach ganz oben klettern darf. Gemeinsam sehnen sich die beiden nach
mehr Unabhängigkeit von den Eltern und mehr gemeinsamer Zeit zum
Reden.

25. Juni 2017, 15:50 Uhr und 16:15 Uhr bei KiKA

Dass Freundschaft Grenzen überwindet und besondere Kräfte
freisetzt beweisen „Giacomo und San Myo: Zwei Freunde in Myanmar“
(hr) und „Julian rettet die Esel“ (MDR). Giacomo und San Myo sind
Freunde, doch sie leben in ganz unterschiedlichen Welten. Giacomos
Vater besitzt ein Hotel an einem Traumstrand, San Myo dagegen stammt
aus ärmlichen Verhältnissen. Die Jungen eint die Angst vor einem
möglichen Umzug in eine Großstadt. Auf den Hof des elfjährigen Julian
zieht ein verwahrloster Esel zur Pflege. Zusammen mit seinem besten
Freund Pascal kümmert sich Julian intensiv um Little Sunshine und
möchte sie nach der Genesung an die Kutsche gewöhnen, um sie auf ihre
erste große Fahrt vorzubereiten.

Die Doku-Reihe „Schau in meine Welt!“ (rbb, KiKA, RB, SWR, MDR,
hr) ermöglicht Einblicke in die Lebenswelt von Kindern, wirbt um
Verständnis gegenüber fremden Kulturen und unbekannten Lebenswelten
und macht die Welt erlebbar. Die Dokumentationen zeigen, dass Kinder
sehr unterschiedliche Geschichten zu erzählen haben, ihr Kindsein sie
jedoch miteinander verbindet. Zahlreiche Folgen sind mit Preisen
ausgezeichnet worden, so zuletzt „Marleny – und es gibt mich doch!“
(KiKA) mit dem Ullrich Wickert Preis 2016.

Für den hr zeichnet Tanja Nadig verantwortlich, Anke Gerstel für
den MDR, Claudia Schwab für den SWR, Michaela Herold für RB und
Barbara Lohoff für den rbb, und Thomas Miles für KiKA.

Der Themenmonat „Schau in meine Welt! Freundschaft“ findet vom 4.
bis 24. Juni 2017, jeweils sonntags um 15:50 Uhr sowie 16:15 Uhr, bei
KiKA statt. Auch die Onlineseiten „KiKA für Erwachsene“ bieten auf
erwachsene.kika.de dazu eine Übersicht und Tipps zum Thema.

Über KiKA

Der Kinderkanal von ARD und ZDF sendet seit dem 1. Januar 1997
einen genre- und themenreichen Mix aus unterhaltenden, beratenden,
bildenden und informierenden Programmen und Angeboten. Jungen
Mediennutzern zwischen drei und 13 Jahren bietet KiKA Qualität und
Vielfalt, Eltern und Pädagogen Beratung und Orientierung.

Bilder und Texte zu den Programmhighlights und Aktionen im
Jubiläumsjahr finden Sie in der KiKA-Presselounge auf kika-presse.de.

Pressekontakt:
Der Kinderkanal von ARD und ZDF
Unternehmenskommunikation
Telefon: 0361/218-1827
eFax: 0361/218-291827
Email: kika-presse@kika.de
kika-presse.de

Original-Content von: Der Kinderkanal ARD/ZDF, übermittelt durch news aktuell

Posted by on 31. Mai 2017.

Tags: ,

Categories: Medien & Unterhaltung

0 Responses

You must be logged in to post a comment.

« | »




Neueste Beiträge


Seiten