iinews – Der mobile Newsdienst



« | »

Erste Live-Sendung \“ERDE AN ZUKUNFT: Hopp, hopp, hopp, Kohlestopp – aber wie?\“ / Engagierte Jugendliche, Reporterin Elisabeth, Energieprofessor und Staatsekretär zum Thema Kohleausstieg am 30. Juni

\“Hopp, hopp, hopp, Kohlestopp!\“: Das fordern viele
Jugendliche jeden Freitag auf den Demonstrationen unter dem Motto
\“Fridays for Future\“. Ganz konkret verlangen sie den Kohleausstieg
bis zum Jahr 2030 und den vollständigen Umstieg auf erneuerbare
Energien bis 2035. Aber wie kann das gelingen, ohne dass Deutschland
der Strom ausgeht? Das erklärt \“ERDE AN ZUKUNFT\“-Moderator Felix
gemeinsam mit Reporterin Elisabeth und Experten am 30. Juni um 20:00
Uhr bei KiKA.

\“Kinder haben ein Recht auf eine intakte Zukunft\“, erklärt
KiKA-Programmgeschäftsführerin Dr. Astrid Plenk. \“Denn sie werden von
heutigen Entwicklungen und Entscheidungen maßgeblich betroffen sein.
Aktiv, weltweit und mit Vehemenz fordern sie Mitbestimmung ein. KiKA
ist es wichtig, nah an den Kindern und ihren Belangen zu sein, und so
haben wir uns dazu entschlossen, die Formatierung des
Zukunftsmagazins \’\’\’\’ERDE AN ZUKUNFT\’\’\’\‘ aufzubrechen. Jeweils einmal im
Monat werden wir die Beiträge, die das gesamte Portfolio einer
zukunftsorientierten und nachhaltigen Gesellschaft aufgreifen, mit
einer 15-minütigen Live-Sendung ergänzen. So können wir schnell
reagieren, aktuell berichten, Ereignisse und Stimmung zeitnah
einfangen – und die Kinder zu Wort kommen zu lassen.\“

Die erste Live-Sendung von \“ERDE AN ZUKUNFT\“ hinterfragt aktuelle
Entwicklungen zum Thema Kohleausstieg und begleitet eine
Demonstration vor dem Braunkohletagebau Garzweiler in
Nordrhein-Westfalen. Reporterin Elisabeth stellt Jugendliche der
Erich-Fried-Hauptschule in Gladbeck vor, die Modellanlagen zur
Nutzung erneuerbarer Energien entwickeln. Im Studio begrüßt Felix
Professor Volker Quaschning, Experte für regenerative Energien und
einer der ersten Wissenschaftler, der sich bei \“Scientists for
Future\“ engagiert hat. Per direkter Zuschaltung spricht er außerdem
mit Andreas Feicht, Staatssekretär im Bundesministerium für
Wirtschaft und Energie. Auf kika.de können Zuschauer*innen den Gästen
bis 21:00 Uhr im Studio live ihre Fragen zum Thema stellen.

Alle Folgen des Wissensmagazins sind darüber hinaus auf kika.de
und im KiKA-Player abrufbar. Verantwortlicher Redakteurin für die
Live-Sendungen ist Steffi Warnatzsch-Abra.

Weitere Informationen und Fotos finden Sie auf www.kika-presse.de.

Pressekontakt:
Der Kinderkanal von ARD und ZDF
Unternehmenskommunikation
Gothaer Straße 36
99094 Erfurt
Telefon: +49 0361.218-1827
Telefax: +49 0361.218-291827
www.kika-presse.de

Original-Content von: Der Kinderkanal ARD/ZDF, übermittelt durch news aktuell

Posted by on 27. Juni 2019.

Tags: , ,

Categories: Vermischtes

0 Responses

You must be logged in to post a comment.

« | »




Neueste Beiträge


Seiten