iinews – Der mobile Newsdienst



« | »

Erfolgreiches Geschäftsjahr 2018: KfW IPEX-Bank stellt Geschäftsbericht vor

– Neuzusagen in Höhe von 17,7 Mrd. EUR / Anteil \“Energie und Umwelt\“:
3,4 Mrd. EUR
– Beitrag zum KfW-Konzernergebnis: 537 Mio. EUR und damit
Unterstützung der langfristigen Förderfähigkeit der KfW
– KfW IPEX-Bank unterstützt heimische Exportunternehmen bei ihrer
Internationalisierung

Die KfW IPEX-Bank, innerhalb der KfW Bankengruppe für das
Geschäftsfeld Export- und Projektfinanzierung verantwortlich, hat
heute ihren Jahresabschluss 2018 präsentiert. Das Gesamtkreditvolumen
belief sich zum Jahresende auf rund 66,6 Mrd. EUR. \“Auch 2018 haben
wir erfolgreich heimische Unternehmen auf den Weltmärkten unterstützt
– dank unserer hohen Strukturierungs- und Branchenkompetenz konnten
wir uns trotz regionaler wirtschaftlicher und politischer
Herausforderungen sowie eines intensiven Wettbewerbs gut am Markt
behaupten und Neuzusagen in Höhe von 17,7 Mrd. EUR vergeben\“, erklärt
Klaus R. Michalak, Vorsitzender der Geschäftsführung der KfW
IPEX-Bank.

Kredit- und Zusagevolumen

Wesentliche Treiber für die Steigerung des Kreditvolumens von 61,5
Mrd. EUR auf 66,6 Mrd. EUR waren das überdurchschnittliche
Zusagevolumen der Export- und Projektfinanzierung in 2018 sowie die
Veränderung des Euro-Dollar-Wechselkurses im Vergleich zum
Vorjahresultimo, da rund 45 Prozent der Kredite der KfW IPEX-Bank in
US-Dollar valutieren.

Im originären Kreditgeschäft stellte die KfW IPEX-Bank für die
deutsche und europäische Exportwirtschaft neue Kredite in Höhe von
17,0 Mrd. EUR (2017: 12,1 Mrd. EUR) zur Verfügung. Hinzu kamen
Neuzusagen von rund 0,7 Mrd. EUR (2017: 1,7 Mrd. EUR) zur
Refinanzierung von Banken aus dem Schiffs- und ERP-CIRR. \“Besonders
hervorzuheben ist unsere Geschäftssparte \’\’\’\’Energie und Umwelt\’\’\’\‘ mit 3,4
Mrd. EUR Neugeschäft – hiervon entfiel ein Großteil auf On- und
Offshore-Windparks. Das Ergebnis unterstreicht unser Engagement für
Umwelt- und Klimaschutz\“, ergänzt Michalak.

Beitrag des Geschäftsfelds Export- und Projektfinanzierung zum
Konzernergebnis

Mit einem Beitrag zum Konzernergebnis der KfW in Höhe von 537 Mio.
EUR (Vorjahr 469 Mio. EUR) trug die KfW IPEX-Bank auch im
zurückliegenden Geschäftsjahr zur Sicherstellung der langfristigen
Förderfähigkeit der KfW bei und unterstreicht damit ihre Rolle als
wesentlicher Ertragsbringer innerhalb der KfW Bankengruppe.

Grundlage des positiven Ergebnisses ist das gute
Bewertungsergebnis. Während das Zins- und Provisionsergebnis im
Vorjahresvergleich rückläufig war und der Verwaltungsaufwand leicht
angestiegen ist – das Betriebsergebnis vor Bewertung mit 483 Mio. EUR
mithin unter dem Vorjahreswert (581 Mio. EUR) lag -, führte das
Bewertungsergebnis zum insgesamt sehr guten Geschäftsfeldergebnis.
Trotz weiterhin konservativer Bemessung aller erkennbarer Risiken
konnte per Saldo ein positives Bewertungsergebnis (89 Mio. EUR;
Vorjahr -92 Mio. EUR) verbucht werden, sodass sich das Ergebnis der
gewöhnlichen Geschäftstätigkeit auf 572 Mio. EUR (Vorjahr 489 Mio.
EUR) erhöhte. Die rechtlich selbstständige und eigenständig
bilanzierende KfW IPEX-Bank GmbH weist mit 238 Mio. EUR vor Steuern
ein erfreulich gutes Jahresergebnis aus.

Ausblick

Auch in Zukunft strebt die KfW IPEX-Bank eine starke
Positionierung als Spezialbank und Lösungsanbieter für die deutsche
und europäische Exportwirtschaft an. Hierzu wird sie auch künftig
ihre Branchen-, Strukturierungs- und Länder-Kompetenz in die
Finanzierungen ihrer Geschäftspartner einbringen, um ihnen Mehrwert
zu liefern. Dabei wird die KfW IPEX-Bank auch weiterhin
vertrauensvoll und eng mit anderen Bankpartnern zusammenarbeiten.
\“Trotz globaler Herausforderungen blickt die KfW IPEX-Bank
zuversichtlich auf das neue Geschäftsjahr 2019. Wir planen mit einem
Neuzusagevolumen von 16,6 Mrd. EUR\“, fasst Klaus R. Michalak die
Erwartungen an das neue Berichtsjahr zusammen.

Den gesamten Geschäftsbericht 2018 der KfW IPEX-Bank inklusive
Corporate Governance Bericht 2018 finden Sie erstmals online unter:
https://www.kfw-ipex-bank.de/Über-uns/Geschäftsbericht/

Pressekontakt:
KfW IPEX-Bank GmbH, Palmengartenstraße 5-9, 60325 Frankfurt
Pressestelle: E-Mail: axel.breitbach@kfw.de
Tel. 069 7431-2961, Fax: 069 7431-9409, E-Mail:
info@kfw-ipex-bank.de,
Internet: www.kfw-ipex-bank.de

Original-Content von: KfW IPEX-Bank, übermittelt durch news aktuell

Posted by on 11. April 2019.

Tags: ,

Categories: Finanzen, Vermischtes

0 Responses

You must be logged in to post a comment.

« | »




Neue Beiträge


Seiten