iinews – Der mobile Newsdienst



« | »

Erfolgreiches Debüt der \“China-CEEC Expo& International Consumer Goods Fair\“ in Ningbo, China

Die erste \“China-CEEC Expo &
International Consumer Goods Fair\“ fand vom 8. bis 12. Juni in
Ningbo, China, statt. Delegierte aus der Slowakei, Litauen, Kroatien
und anderen MOEL-Ländern (mittel- und osteuropäische Länder) nahmen
an der Expo teil. Über 2.000 Gäste aus dem In- und Ausland waren auf
der Expo vertreten, darunter Regierungsvertreter, internationale
Unternehmen, Forschungseinrichtungen, Aussteller und Investoren.

Die auf der Messe gezeigten Produkte und Dienstleistungen waren
vielfältiger und umfangreicher als in den Vorjahren. Neben
Lebensmitteln und Konsumgütern für den täglichen Bedarf wurden dieses
Jahr auch Hightech-Produkte wie Segelflugzeuge, Hubschrauber,
Automobile und Smart Machines vorgestellt. Über 3.500 Käufer und
Investoren aus aller Welt pendelten zwischen den Ständen hin und her,
präsentierten ihre Produkte und erkundigten sich nach Preisen und
Qualität. Es kam häufig zu Geschäftsabschlüssen.

Es war das erste Jahr, in dem die China-CEEC Expo auf nationaler
Ebene stattfand. Neben der Warenmesse gehörten das \“China-CEEC
Cooperation Forum\“, die \“International Consumer Goods Fair\“, das \“5th
China-CEEC Investment Cooperation Meeting\“, der \“4th China-CEEC
Customs Inspection and Quarantine Dialogue\“ und die \“6th China-CEEC
Business Association Cooperation Conference\“ zu den Hauptaktivitäten.
Gemäß dem Prinzip \“Consultation, Contribution and Shared Benefits\“
(Konsultation, Beitrag und gemeinsamer Nutzen) führten die Gäste
ausführliche Diskussionen zu Themen wie langfristiges Wachstum,
Investitionen, Zusammenarbeit, Handelserleichterung und
Importexpansion.

In den letzten Jahren haben sich Ningbos Bemühungen um den Aufbau
einer \“16+1\“-Zone für wirtschaftliche und handelspolitische
Zusammenarbeit klar herauskristallisiert. Ningbo ist bereits seit
vier Jahren Gastgeber der \“China-CEEC Investment and Trade Expo\“.
2017 wurde in Ningbo die erste Demonstrationszone für wirtschaftliche
und handelspolitische Zusammenarbeit zwischen China und den
MOEL-Ländern eingerichtet. In diesem Jahr veranstaltete Ningbo die
erste China-CEEC Expo und zeigte damit, dass die Stadt die
Wirtschafts- und Handelskanäle zwischen China und den MOEL-Ländern
eröffnet hat und damit ihren Beitrag zum kulturellen Austausch und
zur touristischen Zusammenarbeit zwischen China und den MOEL-Ländern
leistet. Basierend auf der Investitions- und Handelsexpo veranstaltet
Ningbo seit drei Jahren in Folge die \“China (Ningbo)-CEEC Tourism
Cooperation Conference\“ und die Reiseaktivitäten \“Thousand-tourist
visiting Central and Eastern Europe\“ und vertieft damit weiterhin die
multilaterale Zusammenarbeit zwischen Ningbo, China und Mittel- und
Osteuropa.

Da sich die China-CEEC Expo als eine \“goldene\“ Visitenkarte für
Ningbo erweist, wird die Stadt die Entwicklung des Kulturtourismus
weiter in die nationale BRI (Belt and Road Initiative)-Strategie
integrieren und sich so zu einer wichtigen Plattform für China
entwickeln, um die Zusammenarbeit mit dem Rest der Welt zu vertiefen.

Pressekontakt:
Zhou Yiping
+86-17743524497
2410239359@qq.com

Original-Content von: China-CEEC Expo, übermittelt durch news aktuell

Posted by on 14. Juni 2019.

Tags:

Categories: Handel

0 Responses

You must be logged in to post a comment.

« | »




Neueste Beiträge


Seiten