iinews – Der mobile Newsdienst



« | »

Entschleunigen im Wasserschloss Mellenthin auf Usedom

Krankmachender Stress
Immer mehr Arbeit, hoher Zeit- und Leistungsdruck, ständige Erreichbarkeit, Vereinbarkeit von Familie und Beruf ? Immer mehr Menschen klagen über zunehmenden Stress.
Wer keinen Ausweg aus dieser gefährlichen Spirale findet, droht ernsthaft zu erkranken. Die Folgen von zu viel Stress sind oft nicht nur Herz-Kreislauferkrankungen, chronische Rücken- und Kopfschmerzen sowie Schlaflosigkeit. Auch immer mehr Menschen leiden unter psychischen Erkrankungen wie Depressionen und dem Burnout-Syndrom. So geht die Weltgesundheitsorganisation mittlerweile davon aus, dass Depressionen in den Industrienationen bereits im Jahr 2030 auf Platz eins der häufigsten Krankheiten stehen könnten.

Wege aus der Stressfalle
Ärzte, Psychologen und Gesundheitsexperten diskutieren seit Jahren, wie diese Entwicklung aufgehalten werden könnte. Dass Strategien für eine bessere Work-Life Balance in der täglichen Praxis oft ebenso wenig greifen wie Methoden zu einem effektiveren Zeitmanagement, hat verschiedene Gründe. Zum einen hängt es von ganz individuellen Faktoren ab, ob Stress als negativ empfunden und zur Überforderung wird. Zum anderen liegt es auch daran, dass krankmachender Stress nicht selten auch hausgemacht ist. So profitieren tatsächlich Menschen, die ständige Erreichbarkeit beklagen, ganz erheblich davon, wenn sie das Smartphone öfter mal abschalten. \“Digitales Detox\“ ist aber nur ein Weg aus der Stressfalle.
Immer häufiger wird in diesem Zusammenhang auch \“Entschleunigen\“ ins Spiel gebracht. Unter diesem zunehmend inflationär gebrauchten Begriff verstehen Experten aber mehr, als nur einen Gang herunter zu schalten. Beim aktiven Entschleunigen geht es viel mehr darum, sich bewusst zu machen, welche Prozesse einem gut bzw. nicht gut tun. Und tatsächlich: Wer öfter einmal innehält, das Hier und Jetzt ganz bewusst genießt, findet so einen effektiven Weg zum Stressabbau.

Kurz-Urlaub zum Stressabbau auf Usedom
Entschleunigen und Stressabbau gelingt besonders gut bei einem Kurz-Urlaub in einer Umgebung mit viel Natur. Dass Natur, idealerweise in Kombination mit Wasser, krankmachenden Stress wie ein Schwamm aufsaugen kann, wissen viele Menschen aus eigener Erfahrung. Vor allem lange Strand- oder genussvolle Waldspaziergänge mit allen Sinnen eignen sich ganz hervorragend zum aktiven Entschleunigen.
So ist es wenig überraschend, dass sich die Ostseeinsel Usedom in den letzten Jahren auch einen Namen als \“Entschleunigungs-Insel\“ gemacht hat. Das liegt nicht nur an dem 40 Kilometer langen und 70 Meter breiten Sandstrand sowie der klaren Ostsee. Mit allein 14 Naturschutzgebieten, vielen Seen und Gewässern sowie idyllischen Küsten- und Binnenwäldern kann die zweitgrößte deutsche Insel mit einer natürlichen Vielfalt aufwarten, die ihresgleichen sucht.

Entschleunigen im Wasserschloss Mellenthin
Wer Entschleunigen und Stressabbau mit Naturerlebnis und Genuss kombinieren will, kommt im Wasserschloss Mellenthin voll auf seine Kosten. Das altehrwürdige Renaissanceschloss aus dem 16. Jahrhundert beherbergt ein Vier-Sterne-Wellness-Hotel mit eigener Brauerei und Kaffeerösterei. Umgeben von einem 20 Meter breiten Wassergraben liegt es mitten im Herzen der Insel Usedom. Die waldreiche Umgebung lädt ein zu Erkundungen zu Fuß oder auf dem Fahrrad. Genuss und Gesundheit werden aber auch bei den Themenbuffets im Wasserschloss Mellenthin groß geschrieben. Diese bieten nicht nur ausgezeichnete regionale und saisonale Küche. Bei Events wie Ritter- und Brauerabend sowie Pommernbuffet sind auch Spaß und gute Laune garantiert.
Mehr Informationen unter https://www.wasserschloss-mellenthin.de.

Posted by on 31. Mai 2019.

Tags: , , , , , , , , , , ,

Categories: Urlaub & Reisen

0 Responses

You must be logged in to post a comment.

« | »




Neue Beiträge


Seiten