iinews – Der mobile Newsdienst



« | »

EnterpriseDB verzeichnet das 40. Quartal in Folge steigende Abonnementzahlen – Vereinbarung mit IBM geschlossen

Bedford, Massachusetts, USA, 25. Februar 2020 – Wie EnterpriseDB, der Anbieter von Enterprise Postgres, heute bekannt gab, konnte das Unternehmen das 40. Quartal in Folge die Anzahl abgeschlossener Abonnements steigern und hat beim wiederkehrenden Jahresumsatz ein Wachstum von 61 Prozent erzielt. Zudem ging EnterpriseDB eine mehrjährige Vereinbarung mit IBM über den Vertrieb der EDB Postgres™-Plattform ein, der Enterprise-Version des beliebten PostgreSQL-Datenbank-Managementsystems des Unternehmens.

Innovationen von EDB fördern den Einsatz von Postgres in Unternehmen
Postgres gewinnt für Anwendungen zunehmend an Beliebtheit, da seit einigen Jahren immer mehr Entwickler und Datenbank-Administratoren auf Open-Source-Technologien setzen. EDB baut auf Postgres auf, damit Unternehmen hochkomplexe Workloads überall verwalten und bereitstellen können – On-Premise, in Containern oder in der Cloud.

„EnterpriseDB befindet sich auf einem intensiven Wachstumskurs. Wir setzen alles daran, unseren Kunden dabei zu helfen, das Optimum aus Postgres herauszuholen“, erklärt Ed Boyajian, President und CEO von EnterpriseDB. „In den letzten zehn Jahren haben wir uns nach Kräften bemüht, unseren Kunden genau die Postgres-Plattform anzubieten, die in jeder Implementierungsform ihre Anforderungen maßgeschneidert erfüllt. Das haben wir dank der besten Technologie und Fachkompetenz auf dem Markt erreicht. Und die Ergebnisse bestätigen das.“

Zum Wachstum des Unternehmens hat auch die Unterzeichnung einer mehrjährigen Vereinbarung mit IBM im vergangenen Jahr beigetragen, nach der Partnerunternehmen und Reseller von IBM EDB Postgres als IBM Data Management Platform for EDB Postgres Enterprise vertreiben dürfen. Durch die Vereinbarung erhalten IBM-Unternehmenskunden eine umfangreiche Datenumgebung und einige erweiterte Funktionen, die die Datenbankbereitstellung sowohl in hochverfügbaren Produktionsumgebungen als auch in kostengünstigen Nicht-Produktionsumgebungen ermöglichen. EDB wird den Support von IBM unterstützen und Kunden zudem mit technischem Support bei Bedarf zur Seite stehen.

„Durch die Partnerschaft zwischen IBM und EDB erhalten IBM-Kunden weltweit direkten Zugriff auf das marktführende PostgreSQL-Angebot für Unternehmen“, erklärt Thomas Chu, als Director bei IBM für die Bereiche Offering Management und Hybrid Data Management zuständig. „Kunden bei der Modernisierung ihrer Datenlandschaft und dem Einsatz von künstlicher Intelligenz (KI) mit IBM Watson und Cloud Pak for Data zu unterstützen, gehört zu unseren Kernaufgaben.“

Neue Kunden überall auf der Welt
Im vergangenen Quartal erzielte EDB bedeutende Abschlüsse mit neuen Kunden aus dem öffentlichen, Finanz- und Einzelhandelssektor, darunter u. a. GE Aviation Systems Limited und das französische multinationale Einzelhandelsunternehmen Carrefour.

Erweiterung der Unternehmensleitung
EDB hat sein Management-Team um zwei neue Führungskräfte erweitert: John Murphy ist als Senior Vice President for Products in das Unternehmen eingetreten. Er ist für die weltweite Gesamtproduktstrategie sowie für die Entwicklung neuer Produkte und Dienstleistungen zuständig, damit EDB seinen Kunden einen noch höheren Mehrwert bieten kann. Murphy bringt umfangreiche Erfahrung als Vice President in der IBM Data and Analytics Group in sein neues Aufgabengebiet mit.

Brad Noble ist ebenfalls neu im Unternehmen und fungiert jetzt bei EDB als Chief Experience Officer. In dieser neu geschaffenen Position ist Noble für alle Aspekte der Benutzererfahrung verantwortlich – vom Erstkontakt und der Produktevaluierung bis hin zur Produktionsphase. Vor seiner Zeit bei EDB war er als Vice President for Product Design bei Cloudant tätig, einem Database-as-a-Service-Anbieter, der von IBM übernommen wurde.

EDB Postgres 12 basiert auf neuester PostgreSQL Release
Die EDB Postgres™-Plattform 12 baut auf den Funktionen von PostgreSQL 12 auf, um Unternehmen die benötigte Skalierbarkeit, Hochverfügbarkeit und Wiederherstellung nach Notfällen (Disaster Recovery) zu bieten. Die Release enthält wichtige Verbesserungen wie die neue automatische Intervall-Partitionierung und Compound Trigger für die EDB Postgres Advanced Server (EPAS)-Datenbank, eine erweiterte grafische Benutzeroberfläche und einen Jobplaner für die Task-Automatisierung mit dem EDB Postgres Enterprise Manager (PEM) oder den EDB Postgres Kubernetes Operator für EPAS, um Entwicklern und DevOps-Teams eine schnellere Kubernetes-Bereitstellung und -Skalierung zu ermöglichen. Details zu den Erneuerungen bei der EDB Postgres-Plattform 12 finden Sie hier.

Weitere Informationen
• EnterpriseDB Postgres-Plattform – Übersicht
• EDB Postgres-Plattform 12 jetzt verfügbar
• EnterpriseDB gibt neue mehrjährige Partnerschaft mit IBM bekannt
• EDB Postgres Advanced Server oder PostgreSQL herunterladen

Posted by on 25. Februar 2020.

Tags: , ,

Categories: Vermischtes

0 Responses

You must be logged in to post a comment.

« | »




Neueste Beiträge


Seiten