iinews – Der mobile Newsdienst



« | »

Endeavour Silver stößt auf 1.827 Gramm Silberäquivalent

Starker Bohrbeginn bei Endeavour Silver! Der mexikanische, primäre Silberproduzent Endeavour Silver Corp. (ISIN: CA29258Y1034 / TSX: EDR) meldete im Rahmen seines diesjährigen Bohrprogramms bereits bei den ersten Ergebnissen Gehalte von bis zu 1.827 Gramm pro Tonne (g/t) Silberäquivalent.

Zudem wurden bei Bohrungen im Bereich der ?Bolañitos?-Mine in Guanajuato auch noch mehrere hochgradige Silber-Gold-Abschnitte in den Erzgängen ?Plateros? und ?San Miguel? entdeckt. In zwölf Löchern, der bis Mitte April niedergebrachten 19 Bohrungen, wurden sogar abbaubare Mächtigkeiten nachgewiesen. In weiteren vier Bohrlöchern wurden historische hochgradige Stollen identifiziert.

Zu den besten Bohrlöchern zählt das nördlich der ?Bolañitos?-Anlage im Erzgang ?San Miguel? niedergebrachte Bohrloch MG-10, das 58 g/t Silber (Ag) und 22,1 g/t Gold (Au) über eine wahre Mächtigkeit von 3,5 m, bzw. 1.827 Gramm Silberäquivalent pro Tonne, berechnet mit einem Gold-Silber-Verhältnis von 80:1, schnitt. Eine neue hochgradige Erzgangmineralisierung wurde zudem in einer Tiefe von 130 m unterhalb und nordwestlich des alten ?San-Miguel?-Grubenbaus über 250 m nachgewiesen.

Im Erzgang ?Plateros?, westlich der ?Bolañitos?-Anlage stieß Endeavour mit 108 g/t Silber und 4,25 g/t Gold bzw. 448 g/t Silberäquivalent auf einer wahren Mächtigkeit von 2,3 m ebenfalls auf eine sehr hochgradige Mineralisierung. Zudem wurde in einem Bereich, in dem derzeit abgebaut wird, eine neue hochgradige Erzgangmineralisierung ab einer Tiefe von 120 m über eine Länge von ebenfalls 250 m identifiziert, die sogar in die Tiefe sowie in Richtung Südwesten noch offen ist.

Bradford Cooke, Direktor und CEO von Endeavour Silver – http://www.commodity-tv.net/c/search_adv/?v=298293 -, ist sich fast sicher, dass diese guten Ergebnisse dazu beitragen werden, die Reserven weiter hochzustufen, die Ressourcen zu steigern und somit auch die Lebensdauer der ?Bolañitos?-Mine zu verlängern. Zudem arbeite man mit Hochdruck an Möglichkeiten, den Arsengehalt im Erz zu reduzieren, um wieder zur alten Produktionsstärke zurückzufinden.

Gemäß §34 WpHG weise ich darauf hin, dass Jörg Schulte, JS Research UG (haftungsbeschränkt) oder Mitarbeiter des Unternehmens jederzeit eigene Geschäfte in den Aktien der vorgestellten Unternehmen erwerben oder veräußern (z.B. Long- oder Shortpositionen) können. Das gilt ebenso für Optionen und Derivate, die auf diesen Wertpapieren basieren. Die daraus eventuell resultierenden Transaktionen können unter Umständen den jeweiligen Aktienkurs des Unternehmens beeinflussen. Die auf den ?Webseiten?, dem Newsletter oder den Research-Berichten veröffentlichten Informationen, Empfehlungen, Interviews und Unternehmenspräsentationen werden von den jeweiligen Unternehmen oder Dritten (sogenannte ?third parties?) bezahlt. Zu den ?third parties? zählen z.B. Investor Relations- und Public Relations-Unternehmen, Broker oder Investoren. JS Research UG (haftungsbeschränkt) oder dessen Mitarbeiter können teilweise direkt oder indirekt für die Vorbereitung, elektronische Verbreitung und andere Dienstleistungen von den besprochenen Unternehmen oder sogenannten ?third parties? mit einer Aufwandsentschädigung entlohnt werden. Auch wenn wir jeden Bericht nach bestem Wissen und Gewissen erstellen, raten wir Ihnen bezüglich Ihrer Anlageentscheidungen noch weitere externe Quellen, wie z.B. Ihre Hausbank oder einen Berater Ihres Vertrauens, hinzuzuziehen. Deshalb ist auch die Haftung für Vermögensschäden, die aus der Heranziehung der hier behandelten Ausführungen für die eigenen Anlageentscheidungen möglicherweise resultieren können, kategorisch ausgeschlossen. Die Depotanteile einzelner Aktien sollten gerade bei Rohstoff- und Explorationsaktien und bei gering kapitalisierten Werten nur so viel betragen, dass auch bei einem Totalverlust das Gesamtdepot nur marginal an Wert verlieren kann. Besonders Aktien mit geringer Marktkapitalisierung (sogenannte \“Small Caps\“) und speziell Explorationswerte sowie generell alle börsennotierten Wertpapiere sind zum Teil erheblichen Schwankungen unterworfen. Die Liquidität in den Wertpapieren kann entsprechend gering sein. Bei Investments im Rohstoffsektor (Explorationsunternehmen, Rohstoffproduzenten, Unternehmen die Rohstoffprojekte entwickeln) sind unbedingt zusätzliche Risiken zu beachten. Nachfolgend einige Beispiele für gesonderte Risiken im Rohstoffsektor: Länderrisiken, Währungsschwankungen, Naturkatastrophen und Unwetter (z.B. Überschwemmungen, Stürme), Veränderungen der rechtlichen Situation (z.B. Ex- und Importverbote, Strafzölle, Verbot von Rohstoffförderung bzw. Rohstoffexploration, Verstaatlichung von Projekten), umweltrechtliche Auflagen (z.B. höhere Kosten für Umweltschutz, Benennung neuer Umweltschutzgebiete, Verbot von diversen Abbaumethoden), Schwankungen der Rohstoffpreise und erhebliche Explorationsrisiken.

Disclaimer: Alle im Bericht veröffentlichten Informationen beruhen auf sorgfältiger Recherche. Die Informationen stellen weder ein Verkaufsangebot für die besprochenen Aktien, noch eine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren dar. Dieser Bericht gibt nur die persönliche Meinung von Jörg Schulte wider und ist auf keinen Fall mit einer Finanzanalyse gleichzustellen. Bevor Sie irgendwelche Investments tätigen, ist eine professionelle Beratung durch ihre Bank unumgänglich. Den Ausführungen liegen Quellen zugrunde, die der Herausgeber und seine Mitarbeiter für vertrauenswürdig erachten. Für die Richtigkeit des Inhalts kann trotzdem keine Haftung übernommen werden. Für die Richtigkeit der dargestellten Charts und Daten zu den Rohstoff-, Devisen- und Aktienmärkten wird keine Gewähr übernommen. Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung: für den Inhalt, für die Richtigkeit, der Angemessenheit oder der Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Lesen Sie hier – https://www.js-research.de/disclaimer-agb/ -. Bitte beachten Sie auch, falls vorhanden, die englische Originalmeldung.

Posted by on 27. Mai 2019.

Categories: Finanzen

0 Responses

You must be logged in to post a comment.

« | »




Neue Beiträge


Seiten