iinews – Der mobile Newsdienst



« | »

Empfindliche Teile sicher transportieren – mit der richtigen Verpackung

Wenn Teile mit empfindlichen Oberflächen transportiert werden müssen, ist Fingerspitzengefühl gefragt. Nur allzu leicht machen unaufmerksame Mitarbeiter solche Waren mit einem Fingernagel unbrauchbar. Auch die Tatsache, dass sich die Produkte gegenseitig zerstören, macht die Dinge nicht leichter. Wiederstein Verpackungen aus dem Westerwald hat für die Firma Künkler Industrieschilder eine Lösung entwickelt, mit der halbfertige Metallschilder problemlos durch die hauseigene Produktion zur nächsten Verarbeitungsstation fahren können. Der Clou daran sind speziell geformte Noppen, die dafür sorgen, dass die Schilder im genau richtigen Winkel aufgestellt transportiert werden können. Gut gepolstert und getrennt erreichen sie so ihr Ziel ohne Kratzer. Die mehrfach verwendbare Verpackung aus festem PE-Schaum lässt sich waschen und ganz nach dem aktuellen Bedarf zuschneiden.

In der täglichen Arbeit haben sich die neuen Matten bereits bewährt. „Früher hatten wir immer wieder Ausschuss wegen Transportschäden zu beklagen, da halbfertige Waren in der Firma zum nächsten Bearbeitungsschritt transportiert werden müssen. Mit der neuen PE-Schaummatte gibt es fast keine Beschädigungen mehr beim Transport durch unsere Produktion.“, erklärt Andreas Altenburg, Geschäftsführer von Künkler Industrieschilder. Damals waren für den internen Transport ganz unterschiedliche Materialien im Einsatz. Man nahm, was gerade da war und improvisierte damit etwas, das leidlich funktionierte. Das kann sich dort heute niemand mehr vorstellen.

Noppen verhindern das Umfallen

Bei Wiederstein hat man das Problem sehr pragmatisch gelöst. Die halbfertigen Schilder fahren jetzt schräg stehend durch den Betrieb. Geschützt und gleichzeitig getrennt werden sie von eine zahnförmigen Matte aus PE-Schaum mit sehr großen Noppen. Die Mitarbeiter können die Produkte einfach in die Zwischenräume der Noppen einsetzen, wo sie sicher stehen. Und auch wenn die Noppen auf den ersten Blick unspektakulär aussehen: Ihre Zwischenräume haben genau den richtigen Winkel, der den Inhalt bei einem Transport von Station zu Station nicht umfallen lässt.

Eine einfach zu bestückende Lösung stand im Vordergrund. Schließlich gibt es für ein Produkt in der Schilderfabrik bis zu fünf verschiedene Arbeitsgänge. Aufwändiges Ein- und Auspacken in Seidenpapier fiel deshalb schon von Anfang an aus. Der Schaum der Noppen schützt die Schilder und sorgt für genügend Abstand zwischen den einzelnen Produkten. Wegen der Noppen ist die Verpackung für ganz verschiedene Schilder-Größen geeignet.

Verpackung schützt optimal

Dass die Mitarbeiter vorsichtig und mit Handschuhen arbeiten, ist in der Firma selbstverständlich. Aber das reicht eben nicht, wenn die Teile von einer Station zur anderen wandern. Und es ist auch nicht praktikabel, jedes einzelne Schild separat von A nach B zu bewegen. Der feste PE-Schaum ist einfach zu bestücken und fast unbegrenzt wiederverwendbar. Ein weiterer Vorteil: sollte er im Laufe der Zeit in der Produktion schmutzig werden, so lässt er sich sogar auswaschen. Die maßgeschneiderte Lösung von Wiederstein für den Schildertransport schont also nicht nur die Produkte, sondern auch die Umwelt.

Posted by on 20. November 2017.

Tags: , ,

Categories: Bilder, Vermischtes

0 Responses

You must be logged in to post a comment.

« | »




Neueste Beiträge


Seiten