iinews – Der mobile Newsdienst



« | »

Elsevier: \“Preprints with The Lancet\“ startet auf SSRN

SSRN (http://www.ssrn.com), Elseviers weltweit führende
Preprintserver- und Early-Stage-Forschungsplattform kündigte heute
die Einführung von \“Preprints with The Lancet\“ an – einer neuen
Preprintserie für die gemeinsame Nutzung von Gesundheits- und
Medizinforschung im Frühstadium.

(Logo: https://mma.prnewswire.com/media/712610/Preprints_with_The_
Lancet_Logo.jpg )

Mit dieser Zusammenarbeit werden SSRN und The Lancet
(http://www.thelancet.com) im Rahmen eines sechsmonatigen
Pilotprojekts beurteilen, ob die Gesundheits- und medizinische
Gemeinschaft für diese Form des frühen Forschungsaustausches bereit
ist.

Preprints sind Forschungsarbeiten, die sich in der
Einreichungsphase befinden. Sie können auch als laufende Forschung
bezeichnet werden. Durch den Austausch im Internet erweitern die
Autoren die Möglichkeit, Kommentare zu ihrer Arbeit von anderen
Forschern zu erhalten. Das Ziel dabei ist eine verbesserte endgültige
Peer-Review-Publikation und der Austausch von Forschungsgebieten mit
dem Potenzial für eine zukünftige Zusammenarbeit. Preprints sind in
erster Linie für Forschungszwecke gedacht. Die wichtigen Schritte des
Peer-Review und der erfahrenen redaktionellen Überprüfung und
Anleitung, die Teil des Veröffentlichungsprozesses sind, wurden noch
nicht durchlaufen. Alle Beiträge zu \“Preprints with The Lancet\“
können kostenlos hoch- und heruntergeladen werden.

Dr. Richard Horton, Chefredakteur von The Lancet: \“Preprints haben
in der Physik, der Mathematik und in jüngerer Zeit auch in den
Sozialwissenschaften und in der Biologie bereits eine lange
Tradition, aber die Bereiche Medizin und Gesundheit hinken hier etwas
hinterher. Unser Preprint-Pilotprojekt ist also ein erster Versuch,
um festzustellen, ob es in der medizinischen Forschungsgemeinschaft
Interesse an Feedback zu laufenden oder eingereichten
Forschungsarbeiten in Form von Preprints gibt und ob solche Postings
ein nützlicher Schritt im Forschungs- und Publikationsprozess sind.\“

Autoren aller Forschungsarbeiten, die bei einem Blatt der
Lancet-Journalreihe eingereicht werden, werden gefragt, ob sie ihre
Arbeit als Preprint veröffentlichen möchten – dieser Einwilligung
müssen all Koautoren zustimmen. Die Autoren können ihre Beiträge auch
direkt über SSRN einreichen.

Die eingereichten Beiträge werden den üblichen Prüfungen des SSRN
unterzogen, um sicherzustellen, dass sie Teil des wissenschaftlichen
Diskurses in einem Themenbereich sind, der von einem oder mehreren
Netzwerken des SSRN abgedeckt wird. Danach wird ein Lancet-Redakteur
den Beitrag überprüfen und sicherstellen, dass die Autoren eine
Erklärung über die Finanzierung der Studie abgegeben haben. Weiterhin
ist eine zusammenfassende Interessenerklärung von allen Autoren
erforderlich sowie eine Erklärung über die Ethikzulassung oder warum
die Forschung davon ausgenommen wurde. Falls es sich bei der
Forschung um eine randomisierte Studie handelt, ist eine Bestätigung
darüber notwendig, dass sie prospektiv zusammen mit der
Registrierungsnummer der Studie registriert wurde. Nachdem eine
endgültige Version eines Preprintbeitrags per Peer-Review begutachtet
und veröffentlicht wurde und Teil der wissenschaftlichen Evidenz als
Version der Aufzeichnung wird, werden die Autoren aufgefordert, einen
Link zum Preprint des veröffentlichten Beitrags zu setzen.

Gregg Gordon, Geschäftsführer von SSRN, ergänzt: \“Es ist
fantastisch, dass The Lancet sich für Preprints entschieden hat und
diese neue Reihe vorstellt. Wir verfügen über mehr als 20 Jahre
Erfahrung bei der Unterstützung von Forschern aus der ganzen Welt und
aus allen wissenschaftlichen Disziplinen bei der Zusammenarbeit und
dem Austausch von Forschungsergebnissen im Frühstadium. Zusammen mit
der neuen Sneak Peek-Serie von Cell Press, die kürzlich auf SSRN
veröffentlicht wurde, haben wir jetzt zwei der weltweit führenden
Journale von Elsevier als Partner.\“

Hinweise für Redakteure

Die Interviews mit Gregg Gordon, dem Geschäftsführer von SSRN,
sind auf Anfrage erhältlich.

Weitere Informationen über \“Preprints with The Lancet\“ finden Sie
auf den Websites: https://www.thelancet.com/journals/lancet/article/P
IIS0140-6736(18)31125-5/fulltext und
https://www.thelancet.com/preprints.

Informationen zu SSRN

SSRN (http://www.ssrn.com) ist eine weltweite Kooperation von über
350.000 Autoren und mehr als 2,2 Millionen Nutzern, die sich der
schnellen weltweiten Verbreitung von Forschung widmet. Das Social
Science Research Network (SSRN) wurde 1994 gegründet und besteht
heute aus einer Reihe von spezialisierten Forschungsnetzwerken. Jedes
SSRN-Netzwerk fördert die frühe Verbreitung von
Forschungsergebnissen, indem es eingereichte Abstracts und
Volltextbeiträge von Wissenschaftlern aus der ganzen Welt prüft und
verteilt. SSRN ermutigt die Leser, direkt mit anderen Abonnenten und
Autoren über ihre eigene und fremde Forschung zu kommunizieren. Über
per E-Mail versendete eJournals mit Abstracts erreicht SSRN derzeit
über 400.000 Menschen in rund 140 Ländern.

Informationen zu Elsevier

Elsevier (https://www.elsevier.com/) ist ein globales Unternehmen
für Informationsanalysen, das Institutionen und Fachleute dabei
unterstützt, die Leistungen im Gesundheitswesen und in der
Wissenschaft zum Wohle der Menschheit zu verbessern. Elsevier bietet
digitale Lösungen und Instrumente in den Bereichen strategisches
Forschungsmanagement, F&E-Leistung, klinische
Entscheidungsunterstützung und professionelle Ausbildung, darunter
ScienceDirect (https://www.elsevier.com/solutions/sciencedirect),
Scopus (https://www.elsevier.com/solutions/scopus), SciVal
(https://www.elsevier.com/solutions/scival), ClinicalKey
(https://www.elsevier.com/solutions/clinicalkey) und Sherpath
(https://evolve.elsevier.com/education/sherpath/). Elsevier
veröffentlicht über 2.500 digitalisierte Zeitschriften, darunter The
Lancet (http://www.thelancet.com/) und Cell (http://www.cell.com/),
38.000 E-Book-Titel und viele ikonische Nachschlagewerke, darunter
Gray\’\’\’\’s Anatomy (https://www.elsevier.com/books/grays-anatomy/standrin
g/978-0-7020-5230-9). Elsevier ist Teil der RELX Group
(http://www.relx.com/), einem weltweiten Anbieter von Informationen
und Analysen für Fachleute und Geschäftskunden aus allen Branchen.
http://www.elsevier.com

Pressekontakt:
David Tucker, Global Communications
Elsevier
+44-7920-536-160
d.tucker@elsevier.com

Original-Content von: Elsevier, übermittelt durch news aktuell

Posted by on 29. Juni 2018.

Tags: , ,

Categories: Gesundheit & Medizin

0 Responses

You must be logged in to post a comment.

« | »




Neueste Beiträge


Seiten