iinews – Der mobile Newsdienst



« | »

Elektromobilität und die Förderung – Johannes Pallasch (NOW) bei den Zukunftsmobilisten

Von Jürgen Vagt 26.02.19

Mit Johannes Pallasch konnte ich einen Vertreter der NOW https://www.now-gmbh.de/en bei den Zukunftsmobilisten begrüßen. Die Now-GmbH ist ein zentraler Akteur in der Zukunftsmobilität und ist ein Tochterunternehmen des Bundesministeriums für Verkehr. Bei der Now sitzt man also im Zentrum der Zukunftsmobilität und man bedient sowohl das batterie-elektrische Fahren als auch Wasserstofffahrzeuge. Im Jahr 2019 wird Daimler ein Wasserstofffahrzeug auf den Markt bringen und jetzt ist Wasserstoffantrieb wieder ein Thema. In den 2010 er Jahren hat der batterie-elektrische Antrieb dominiert, aber 2019 bringt Daimler nach sehr langen Pause ein Wasserstofffahrzeug in den Verkauf und daher ist Wasserstoff wieder ein Thema. Johannes Pallasch hob die Bedeutung des Wasserstoffantriebs für langen Trassen und für Überlandfahrten hervor, die andere Hürde für den Wasserstoffantrieb ist und bleibt das fehlende Wasserstofftankstellennetz. 2016 gab es in Deutschland nur 4 Tankstellen für Wasserstofffahrzeuge, aber am Ende des Jahres 2019 sollen es schon 100 Tankstellen sein. Einige Akteure investieren in das Netz von Wasserstofftankstellen und damit kommt auch wieder mehr Dynamik in das Thema. Johannes Pallasch hebt auch die Bedeutung des Lkw-Verkehrs hervor, weil es einfacher und kostengünstiger wäre, auf großen Transitstrecken eine gute Versorgung mit Wasserstofftankstellen aufzubauen. Für Logistiker wäre der Wasserstoffantrieb sehr interessant, weil Logistikunternehmen Langstrecken sehr effizient mit großen Lkws und der Wasserstofftechnologie bedienen kann. Dann kamen wir zum batterie- elektrischen Antrieb und die Now-Gmbh verwaltet 300 Millionen aus dem Bundeshaushalt für den Ausbau und der Förderaufruf ist auf starke Resonanz gestoßen. Insbesondere Kommunen beteiligen sich rege an dem Ausbau der Ladeinfrastruktur und alle Beteiligten warten darauf, dass Volkswagen seine Bänder in Zwickau anwirft und den deutschen Automarkt mit Elektroautos versorgt. Wenn die Nachfrage nach Elektroautos anspringt und batterie- betriebene Elektromobilität zum Massenphänomen wird, dann wird sich der Markt für Ladestationen verändern und bislang ist es nicht klar, wie sich dieser Markt entfalten wird. In der Gegenwart des Winters 2019 leistet der bundesdeutsche Staat seinen Beitrag und gibt dem Markt eine Starthilfe und wartet ab, wie sich die Marktakteure finden werden. Diese freie Version des Interviews umfasst 11 Minuten und unter https://www.digistore24.com/product/261298 können Sie das vollständige Interview mit 25 Minuten gegen 2,38 € brutto und 2 € netto erwerben. Mehr dazu hier: http://elektroautovergleich.org/buecher-und-kurse-rund-ums-elektroauto/ und vernetzen können Sie sich hier : https://www.xing.com/communities/groups/elektrische-fahrzeuge-in-die-fahrzeugflotte-8554-1104577 und ich bitte um finanzielle Unterstützung: http://elektroautovergleich.org/unterstuetzen-sie-elektroautovergleich-org-und-automatisiertes-auto-de/ Sie können Vorträge buchen: http://elektroautovergleich.org/referenzen-innovationsworkshops-vortraege-beratung/ und Podcastinterviews mit Akteuren der Verkehrswende gibt es hier: https://podcastreihe-die-zukunftsmobilisten.podigee.io

Posted by on 18. März 2019.

Tags: , , , , , , , , ,

Categories: Vermischtes

0 Responses

You must be logged in to post a comment.

« | »




Neue Beiträge


Seiten