iinews – Der mobile Newsdienst



« | »

Einzelhandelsumsatz im April 2018 preisbereinigt um 1,2 % höher als im April 2017

Einzelhandelsumsatz, April 2018
* + 2,3 % zum Vormonat (real, kalender- und saisonbereinigt,
vorläufig)
* + 2,6 % zum Vormonat (nominal, kalender- und saisonbereinigt,
vorläufig)
* + 1,2 % zum Vorjahresmonat (real, vorläufig)
* + 2,8 % zum Vorjahresmonat (nominal, vorläufig)

Die Einzelhandelsunternehmen in Deutschland setzten im April 2018
nach vorläufigen Ergebnissen des Statistischen Bundesamtes (Destatis)
real (preisbereinigt) 1,2 % und nominal (also nicht preisbereinigt)
2,8 % mehr um als im April 2017. Dabei hatte der April 2018 mit 24
Verkaufstagen einen Verkaufstag mehr als der April 2017. Dies ist auf
die Lage des Osterfests zurückzuführen, das 2018 teilweise in den
März fiel, 2017 dagegen vollständig in den April.

Der Einzelhandel mit Lebensmitteln, Getränken und Tabakwaren
setzte im April 2018 preisbereinigt 4,7 % und nominal 1,8 % weniger
um als im April 2017. Dabei lag der Umsatz bei den Supermärkten,
SB-Warenhäusern und Verbrauchermärkten preisbereinigt um 4,9 % und
nominal um 2,0 % niedriger als im Vorjahresmonat. Im Facheinzelhandel
mit Lebensmitteln wurde preisbereinigt 2,7 % weniger und nominal 0,1
% mehr umgesetzt als im April 2017.

Im Einzelhandel mit Nicht-Lebensmitteln lagen die Umsätze im April
2018 real 5,0 % und nominal 5,7 % höher als im April 2017. Die größte
Umsatzsteigerung erzielte der Einzelhandel mit Textilien, Bekleidung,
Schuhen und Lederwaren mit jeweils + 10,6 % real und nominal
gegenüber dem Vorjahresmonat.

In den ersten vier Monaten 2018 setzte der deutsche Einzelhandel
preisbereinigt 1,7 % und nominal 3,1 % mehr um als im vergleichbaren
Vorjahreszeitraum.

Kalender- und saisonbereinigt (Verfahren Census X-12-ARIMA) lag
der Umsatz im April 2018 im Vergleich zum März 2018 preisbereinigt um
2,3 % und nominal um 2,6 % höher. Das sind die höchsten Steigerungen
seit Oktober 2016. Im Oktober 2016 hatten kalender- und
saisonbereinigt die Umsätze real um 3,6 % und nominal um 3,8 % höher
als im Vormonat gelegen.

Methodische Hinweise:

Die Revisionstabellen geben Auskunft über die Auswirkungen der
Aktualisierungen auf die Ergebnisse. Ergebnisse zum
Einzelhandelsumsatz in tiefer Wirtschaftsgliederung, einschließlich
der Unternehmensmeldungen, die nach dieser Pressemitteilung
eingegangen sind, stehen in etwa 14 Tagen in der Datenbank
GENESIS-Online zur Verfügung. Informationen zu aktuellen
Datenergänzungen werden über das RSS-Newsfeed bereitgestellt.

Die vollständige Pressemitteilung mit Tabellen sowie weitere
Informationen und Funktionen sind im Internet-Angebot des
Statistischen Bundesamtes unter http://www.destatis.de/presseaktuell
zu finden.

Weitere Auskünfte gibt:
Otfried Rörig,
Telefon: +49 (0)611 / 75 24 30,
www.destatis.de/kontakt

Rückfragen an obigen Ansprechpartner oder an:
Statistisches Bundesamt
Pressestelle
Telefon: +49 611-75 34 44
E-Mail: presse@destatis.de

Original-Content von: Statistisches Bundesamt, übermittelt durch news aktuell

Posted by on 30. Mai 2018.

Tags:

Categories: Vermischtes

0 Responses

You must be logged in to post a comment.

« | »




Neueste Beiträge


Seiten