iinews – Der mobile Newsdienst



« | »

Einladung zur Premierenberichterstattung mit Fotocall im Rahmen der Preview des MDR-Tatorts \“Das Nest\“ (FOTO)

 


Das MDR-Tatort-Ermittler-Team aus Dresden um Karin Gorniak (Karin
Hanczewski), Leonie Winkler (Cornelia Gröschel) und Peter Michael
Schnabel (Martin Brambach) sucht in seinem ersten gemeinsamen Fall
einen Serienmörder. Wir laden Sie herzlich zur Preview mit Fotocall
und Interviewmöglichkeit ein:

am Montag, 8. April 2019, ab 19.15 Uhr
in das Cineplex Rundkino Dresden
Prager Str. 6
01069 Dresden

Zur Preview erwarten Sie die Schauspielerinnen Karin Hanczewski,
Cornelia Gröschel, Anja Schneider, Runa Greiner und Judith Neumann,
die Schauspieler Martin Brambach, Benjamin Sadler, Wolfgang Menardi,
Uwe Preuss, Alessandro Schuster, Peter Trabner und Leon Ullrich
ebenso wie der Regisseur Alex Eslam, der Autor Erol Yesilkaya und der
Kameramann Carlo Bobby Jelavic.

Des Weiteren werden MDR-Programmdirektor Wolf-Dieter Jacobi,
MDR-Fernsehfilmchefin Jana Brandt, die Produzentin Nanni Erben
(Wiedemann & Berg Television), der zuständige MDR-Redakteur Sven
Döbler und die Producerin Tanja Marzen (Wiedemann & Berg Television)
vor Ort sein.

Lassen Sie uns bitte bis zum 4. April wissen, ob wir Sie an diesem
Abend begrüßen dürfen (Antwortformular im Anhang).

Ablauf am Abend:
ab 16.30 Uhr Interviewmöglichkeit mit Karin Hanczewski, Martin
Brambach, Benjamin Sadler, Alex Eslam (Regie) und Erol Yesilkaya
(Autor)
19.15 Uhr Fotocall mit Kurzinterviews am Roten Teppich
20.15 Uhr Beginn der Filmvorführung

Cornelia Gröschel wird am 8. April am Fotocall teilnehmen und für
Kurzinterviews am Teppich zur Verfügung stehen. Zusätzlich sind am
Vormittag des 9. April. Interviews mit ihr möglich.

Inhalt:

Bei einem gefährlichen Einsatz wird die Dresdner Kommissarin Karin
Gorniak schwer verletzt. Der gesuchte Mörder kann entkommen und
Karins neue Kollegin Leonie Winkler muss den Fall übernehmen. Doch
die Ermittlungen sind zäh, Winkler kommt nicht weiter und droht den
Fall abgeben zu müssen. Aber nicht nur ihre berufliche Kompetenz wird
in Frage gestellt. Der unausgesprochene Vorwurf der Kollegen, Gorniak
im Einsatz allein gelassen zu haben, wiegt schwer. Als Karin Gorniak
nach zwei Monaten aus dem Krankenhaus entlassen wird, zieht sie sich
zurück und lässt sich in den Innendienst versetzen. Aber nur sie hat
den Täter gesehen und könnte ihn identifizieren. Winkler erkennt,
dass sie nur gemeinsam mit Gorniak den Fall lösen wird. Und Gorniak
begreift, dass die Alpträume nicht enden werden, bevor der Täter
gefasst ist. Nach einer Gegenüberstellung, der sich Karin Gorniak
unterzieht, kann der Kreis der Verdächtigen schließlich auf zwei
Männer eingegrenzt werden: den Chirurgen Dr. Christian Mertens und
den Krankenpfleger Bernd Haimann. Doch kurz bevor die Ermittlerinnen
den Pfleger vernehmen können, verschwindet er. Karin ist sich
inzwischen sicher, dass Dr. Mertens der Täter ist, doch seine Ehefrau
gibt dem Arzt ein sicheres Alibi. Karin zweifelt an ihrem eigenen
Urteilsvermögen und verliert die Unterstützung ihres Chefs Schnabel.
Dadurch gerät sie in Lebensgefahr. Leonie Winkler beginnt für die
Kollegin zu kämpfen …

Stab und Besetzung sowie weitere Informationen entnehmen Sie bitte
der Pressemappe, die unter www.mdr.de/presse/pressemappen zur
Verfügung steht.

Das Erste zeigt den Tatort Dresden \“Das Nest\“ – eine Produktion
der Wiedemann & Berg Television im Auftrag des MDR – am 28. April
2019 um 20.15 Uhr.

Pressekontakt:

MDR, Presse und Information, Sebastian Henne, Tel. (0341) 3 00 64 55,
E-Mail: presse@mdr.de

filmcontact, Julia Kainz, Tel.: (030) 27 90 87 00,
E-Mail: info@filmcontact.de

Original-Content von: MDR Mitteldeutscher Rundfunk, übermittelt durch news aktuell

Posted by on 28. März 2019.

Tags: ,

Categories: Bilder, Medien & Unterhaltung

0 Responses

You must be logged in to post a comment.

« | »




Neue Beiträge


Seiten