iinews – Der mobile Newsdienst



« | »

Einladung zum Pressegespräch anlässlich der Abschlussübung für UN-Militärbeobachter \“Blue Flag/Fo(u)r Peace Central Europe 2019\“ am 26. Juni 2019

Das Vereinte Nationen Ausbildungszentrum Bundeswehr übt vom 28.
Juni bis 4. Juli 2019 im Raum Lindau und Oberallgäu. Die Übung unter
dem Namen Blue Flag / Fo(u)r Peace Central Europe 2019 bildet den
Abschluss des multinationalen Militärbeobachter-Lehrganges.

Für die 41 Lehrgangssteilnehmenden aus 27 Nationen stellt das
Handlungstraining den Hö-hepunkt der Ausbildung zum Military Expert
on Mission dar. Unter ihnen befinden sich in diesem Jahr auch 25
zukünftige Militärbeobachterinnen aus 23 Nationen. Mit diesem
Lehr-gang leistet das Vereinte Nationen Ausbildungszentrum Bundeswehr
einen wichtigen Beitrag für die Vereinten Nationen.

Um Ihnen weitere Hintergrundinformationen zum Ablauf der Übung,
der Initiative \“Frau, Frieden und Sicherheit\“ sowie zur Ausbildung
von UN-Militärbeobachtern zu geben, laden wir Sie zu einem
Pressegespräch ein.

Neben dem Vertreter der Stadt Lindau, Haupt- und
Personalamtsleiter Thomas Nuber, wer-den auch die Kommandeure der
Ausbildungszentren aus den vier beteiligten Nationen (Deutschland,
Österreich, Schweiz und Niederlande) anwesend sein.

Nach dem Pressegespräch besteht die Möglichkeit für Interviews mit
den beteiligten Perso-nen. Darüber hinaus ist es beabsichtigt,
Pressetermine für die Berichterstattung während der freilaufenden
Abschlussübung zu vereinbaren.

Wir laden hiermit alle Medienvertreter zum Pressetermin ein.

Mehr Informationen finden Sie in der Pressemitteilung.

Pressekontakt:
Vereinte Nationen Ausbildungszentrum Bundeswehr
Telefon: +49 (0) 9732 / 784 – 5034
Fax: +49 (0) 9732 / 784 – 5199
E-Mail: VNAusbZBwS3@bundeswehr.org

Original-Content von: Presse- und Informationszentrum des Heeres, übermittelt durch news aktuell

Posted by on 25. Juni 2019.

Tags:

Categories: Vermischtes

0 Responses

You must be logged in to post a comment.

« | »




Neue Beiträge


Seiten