iinews – Der mobile Newsdienst



« | »

Einblicke von der ABC Business Conference 2021: Der Smart-Home-Markt wird in Deutschland explosionsartig wachsen

Tuya Smart (NYSE: TUYA), eine führende globale IoT-Cloud-Plattform, hielt heute die letzte Veranstaltung der virtuellen Konferenzreihe, die AI+IoT Business Conference Europe (https://www.tuya.com/event/abc/eur/en). Diese Veranstaltung mit dem Fokus auf den deutschen Smart-Home-Markt ist der letzte Teil einer zehnteiligen Serie über den europäischen Smart-Home-Markt. Die Konferenz lud Branchenexperten ein, ihre Erkenntnisse in virtuellen Präsentationen zu teilen. Die bisherigen neun Veranstaltungen konzentrierten sich auf Italien, Russland, die Niederlande, Polen, Spanien, Frankreich, Großbritannien, Griechenland und die Türkei.

Henry Sun, Regional Director of Central Europe, Eurasia von Tuya Smart, lieferte in seiner Rede zwei Daten: Ein neuer Forschungsbericht, der von MarketsandMarkets veröffentlicht wurde, zeigt, dass die Größe des europäischen Smart-Home-Marktes bis 2025 auf 39,6 Milliarden US-Dollar anwachsen soll. Zweitens: Laut Dr. Jeremiah Lasquety-Reyes, einem digitalen Marktanalysten mit Schwerpunkt auf E-Services, Smart-Home-Technologien und IoT, wird der Umsatz des Smart-Home-Marktes in Deutschland im Jahr 2025 voraussichtlich 9.644 Mio. USD erreichen.

Sven Buschmann, Business Director der Tuya GmbH, teilte seine Ansicht, dass der Smart-Home-Markt zwar wächst, es aber immer noch Herausforderungen in Bezug auf Sicherheit und Datenschutz, B2B-Overhead-Kosten und die Verbindung zwischen den Geräten gibt.

Björn Nahler, Head of Business Development bei Wesmartify, einem deutschen Smart-Home-Startup, wies in seinem Vortrag darauf hin, dass der eigentliche Vorteil von Smart-Home-Produkten darin besteht, dass die Nutzer verschiedene Geräte im Haus miteinander verbinden können, um dem Anwender einen zusätzlichen Nutzen zu bieten. Allerdings werden die Verbindungen vieler Smart-Home-Systeme inzwischen nicht mehr automatisch vom System hergestellt, sondern müssen manuell vom Benutzer vorgenommen werden.

Günther Ohland, Vorstandsvorsitzender der SmartHome Initiative Deutschland e.V., teilte in seiner Rede die Ergebnisse einer Umfrage, die besagt, dass 40 % der Deutschen mindestens eine Smart Home App nutzen und 38 % sich für das Thema Smart Home interessieren. Er schlägt vor, dass sich die Hersteller von Smart-Home-Produkten auf diese beiden Gruppen konzentrieren und sich bemühen, deren Bedürfnisse zu erfüllen.

Jörg Heinemann, Principal, Innovation & Digitalization bei OTTO, einem deutschen E-Commerce-Unternehmen, demonstrierte in seinem Vortrag einen Tag im Leben eines Smart Homes und zeigte, wie smarte Produkte die täglichen Bedürfnisse der Verbraucher erheblich verbessern und ihr Leben zu Hause sicherer und komfortabler machen können.

Um die Präsentationen der Konferenz anzusehen, registrieren Sie sich bitte unter https://www.tuya.com/event/abc/eur

Pressekontakt:

Gloria Yuan
gloriayuan@tuya.com
+86-18612706727

Original-Content von: Tuya Smart, übermittelt durch news aktuell

Posted by on 30. April 2021.

Categories: Computer, Vermischtes

0 Responses

You must be logged in to post a comment.

« | »




Neueste Beiträge


Seiten