iinews – Der mobile Newsdienst



« | »

Ein kleiner Drache erobert die Herzen der Leser im Sturm

 

Der kleine Drachen Mortimer Smok erobert die Herzen der Leser im Sturm. Und nicht nur die der Kinder. Auch Erwachsene werden an dieser Geschichte ihre Freude haben. Der kleine Kerl schafft es mit seinem Charme, jeden um den Finger zu wickeln.

Trailer:
https://www.youtube.com/watch?v=L7B31U5pOg4

Buchbeschreibung:
Als der kleine Drache Mortimer Smok aus seinem Ei schlüpft, beginnt für ihn und seine Eltern eine aufregende Zeit. Mortimer ist von der ersten Stunde an neugierig und wissbegierig und liebt es, seinen Eltern Löcher in den Bauch zu fragen. So erhält Mortimer die ersten Lektionen, die auch für kleine Zuhörer und junge Leser durchaus wissenswert sind. Als der kleine Drache groß genug ist, um auch alleine die Gegend zu erkunden, trifft er auf Max und seinen Hund Hamfry.
Mortimers Abenteuer sind zum Vorlesen oder Selberlesen gedacht. So, wie der kleine Drachenjunge die Welt entdeckt und Neues lernt, erfahren kleine Zuhörer und junge Leser auf unterhaltsame Weise allerlei Wissenswertes.
Neben vielen farbigen Illustrationen gibt eine Reihe von Bildern zum Ausmalen reichlich Gelegenheit, das Buch zu einem ganz persönlichen Exemplar zu machen.
Gebundene Ausgabe: 96 Seiten
Verlag: Karina Verlag (Nova MD); Auflage: Erstauflage (4. Mai 2018)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3961116121
ISBN-13: 978-3961116126

Auszug Leseprobe:
Nun war es aber an der Zeit den Schwimmunterricht zu beginnen. Vater Smok stapfte zum Wasser und machte ein paar Schritte hinein.
»Na komm schon, Junge!« Maximus munterte seinen Sohn auf, es ihm gleich zu tun.
Vorsichtig stieg Mortimer mit einem Fuß ins Wasser. Ui, das fühlte sich lustig an. Mutig folgte er seinem Vater ein paar Schritte in das kühle Nass und in Kürze stand er bis zum Bauch im Wasser.
»Komm weiter! Noch ein paar Schritte! Dann wird es wirklich lustig! Schau her!«
Ganz unerwartet machte Herr Smok ein hohen Luftsprung, legte seine Flügel eng an den Rücken an und zischte kopfüber unter Wasser. Ein paar Sekunden später tauchte sein Kopf viele Meter weiter mitten aus dem See wieder auf. Und noch einmal machte er einen Satz hoch in die Luft und tauchte kopfüber ins Wasser. Es spritzte und platschte und Mortimer konnte seinen Vater vergnügt lachen hören. So hatte er seinen Herrn Papa noch nie erlebt. Er benahm sich ja fast wie ein kleiner Junge. Das musste wohl am Wasser liegen.
Jetzt drängte es Mortimer. Er wollte auch springen, spritzen und planschen. Er machte einen hohen Sprung in die Luft und ganz automatisch hielt er die Luft an und legte die Flügel an, bevor auch er kopfüber im Wasser verschwand.
Das war ja wunderbar! Auch Mortimer tauchte mit einem Satz wieder auf, holte kurz Luft und wie ein Pfeil schoss er wieder in den See. Eine ganze Weile tollten Vater und Sohn im See herum und hatten einen Riesenspaß.
»Komm, jetzt schwimmen wir richtig. Du weißt ja, dass Drachen Luft zum Atmen brauchen, aber sie können sehr lange unter Wasser bleiben und die Luft anhalten. Doch auch das will gut trainiert sein.« Beide taten einen tiefen Atemzug, dann glitten sie langsam unter Wasser.
Das war ja höchst interessant, was es hier alles zu sehen gab. Seltsame Pflanzen wuchsen auf dem Grund des Sees und lustige kleine Tiere gingen ganz offensichtlich ihren Geschäften nach. Ein paar orangefarbene Wesen folgten den beiden Drachen neugierig.
Für Mortimer war es dringend wieder Zeit, nach Luft zu schnappen, und Vater und Sohn tauchten langsam wieder auf.
»Ist das super!« prustete Mortimer, »Was sind denn das für lustige Tiere, die uns gefolgt sind?«
»Das sind Fische! Und hast du die kleinen Blauen gesehen? Das sind Seepferdchen!«
Mortimer und Vater Smok machten noch eine lange Runde durch den See und dann war es Zeit, wieder an daheim zu denken.
© Karina Moebius

Mehr über die Autorin unter:
http://www.karinamoebius.com/

Bild © mit freundlicher Genehmigung von Karina Moebius

Firmeninformation:
Britta Kummer ist Autorin. Sie schreibt Kinder-, Jugend- und Kochbücher, wurde in Hagen geboren und wohnt heute in Ennepetal. Inzwischen ist auch ein Buch zum Thema MS auf dem Markt.
Ihr Buch „Willkommen zu Hause, Amy\“ wurde im Januar 2016 mit dem Daisy Book Award ausgezeichnet. Der Kärntner Lesekreis „Lesefuchs“ vergibt in unregelmäßigen Abständen diese Auszeichnung für gute Kinder- und Jugendliteratur.
http://brittasbuecher.jimdo.com/
http://kindereck.jimdo.com/
http://pressemeldungen.jimdo.com/
https://lesenmachtgluecklich.jimdofree.com/
https://www.instagram.com/brittasbuchtipps/
https://pixabay.com/de/users/BrittaKummer-6894213/

Posted by on 17. Juli 2018.

Categories: Bilder, Vermischtes

0 Responses

You must be logged in to post a comment.

« | »




Neueste Beiträge


Seiten