iinews – Der mobile Newsdienst



« | »

Ein Handgriff, tausend Möglichkeiten – Smarte Sicherheitstechnik (AUDIO)

Anmoderationsvorschlag:

Ein Leben ohne Schlüssel! Was in der Autoindustrie mittlerweile
Gang und Gäbe ist, setzt sich auch beim Thema Haustürschlüssel immer
mehr durch. In Zeiten von Smart Home und der digitalen Welt sind
solche fast schon futuristischen Schließsysteme lange nicht mehr den
oberen Zehntausend vorbehalten. Mittlerweile kann jedermann seinen
Haustürschlüssel zu Hause lassen und intelligente Zutritts-Kontrollen
nutzen, die noch viel mehr können als die Haustür auf- und
zuzuschließen. Jessica Martin berichtet.

Sprecherin: Haus- und Wohnungstüren kann man heutzutage längst mit
einer App auf dem Smartphone oder mithilfe eines Transponders
abschließen und wieder öffnen.

O-Ton 1 (Florian Lauw, 21 Sek.): \“In anderen Worten: Man vergibt
keine Schlüssel mehr an fremde Personen, die ein Schlüsseldienst
nachmachen könnte. Sollten Sie so einen Transponder verlieren oder
fremde Personen geben ihren Transponder nicht mehr an Sie zurück,
gehören teure Schlüsseldienste der Vergangenheit an, die vielleicht
den ganzen Zylinder wechseln müssten. Es reicht, per Software die
Schließrechte dafür zu löschen – und schon sind Sie wieder Herr im
Haus.\“

Sprecherin: Sagt der ABUS Sicherheitsexperte Florian Lauw. So ein
intelligentes Zutritts-System hat aber noch viele weitere Vorteile:

O-Ton 2 (Florian Lauw, 29 Sek.): \“Unseren wAppLoxx kann man mit
anderen Smart-Home-Geräten verbinden, zum Beispiel mit unserer
Secvest Funkalarmanlage und deren Komponenten, also zum Beispiel
Bewegungsmelder oder Kameras. Man kann wAppLoxx so vernetzen, dass
zum Beispiel das Licht in Ihrer Lieblingsfarbe automatisch angeht,
wenn Sie nach Hause kommen, oder die Kaffeemaschine startet. Oder
wenn Sie Ihr Zuhause verlassen, schließen sich auf Wunsch die Rollos.
Und mit einer Kamera sieht man immer, zum Beispiel vom Urlaubsort
aus, wer vor der Tür steht und rein will. Ist es der Nachbar, lässt
man ihn rein, kennen Sie die Person nicht, bleibt die Tür zu.\“

Sprecherin: Sicherheit und Komfort bietet Neueinsteigern selbst
schon das Starterkit, also sozusagen der kleine Bruder des großen
Systems.

O-Ton 3 (Florian Lauw, 27 Sek.): \“wAppLoxx SE ermöglicht
Zugangsberechtigungen für bis zu drei Türen und 15 Benutzer – also
perfekt für die Eingangstür, den Kellereingang und eine weitere Tür
geeignet. Per App können Sie so zum Beispiel der Reinigungskraft oder
dem Nachbarn, der im Urlaub Ihre Blumen gießt, eine bestimmte Tür
öffnen. Der Zutritt zu anderen Bereichen des Hauses oder der Wohnung
bleibt jedoch verwehrt. Sollten Sie mal umziehen, nehmen Sie das
System einfach mit, denn es lässt sich ganz einfach durch einen
Fachbetrieb ein- und auch wieder ausbauen.\“

Abmoderationsvorschlag:

Mit einem Handgriff bedienen Sie also Ihr gesamtes Smart Home und
Sie können nie wieder Ihre Schlüssel verlieren mit einem
intelligenten Schließsystem. Mehr Tipps und Infos finden Sie unter
www.abus.com.

Pressekontakt:
ABUS Security-Center
Tel.:0820795990-277
Mail: presse@abus-sc.com

Original-Content von: ABUS Security Center GmbH & Co. KG, übermittelt durch news aktuell

Posted by on 31. Juli 2019.

Tags: , ,

Categories: Vermischtes

0 Responses

You must be logged in to post a comment.

« | »




Neueste Beiträge


Seiten