iinews – Der mobile Newsdienst



« | »

Eigenschaften und Anwendungen des Hochleistungskunststoffs Polyimid

Ahlhorn, 30.06.2020 – Dreh- und Frästeile aus Polyimid für die Industrie

Polyimid ist ein Hochleistungskunststoff, der zuerst in der Luft- und Raumfahrt zum Einsatz kam. Heute ist der Werkstoff als leichtes, hitzebeständiges und ausgezeichnet isolierendes Basismaterial in der Elektronikindustrie unersetzlich geworden. Das Kunststoffhaus in Ahlhorn bietet den Kunststoff in Platten und Stäben an, woraus dann die diversen Endprodukte wie Fräs- und Drehteile hergestellt werden können.

Polyimid-Erzeugnisse in der Industrie

Leichter, stabiler, kostengünstiger – die Elektro- und Elektronikindustrie entwickelt sich in rasantem Tempo. Die Dr. Dietrich Müller GmbH ist ein wichtiger Partner der Industrie und bietet verschiedene Erzeugnisse aus Polyimid an, insbesondere Dreh- und Frästeile. Polyimid, kurz PI, wurde ursprünglich für die Luft- und Raumfahrt entwickelt. Der Hochleistungskunststoff steckt in Isolierungen für Raumfahrzeuge oder den Schutzanzügen für Astronauten. Heute ist er in Leiterplatten und Rechnern ebenso zu finden wie in Kabelummantelungen, Ventilsitzen oder Bremsbelägen.

Verarbeitung von Polyimid

PI lässt sich als Kunststoff sehr gut verarbeiten. Seine herausragende Eigenschaft ist die hohe Hitzebeständigkeit. PI gilt aktuell als einer der leistungsfähigsten Kunststoffe. Das Material eignet sich für Dauernutzungstemperaturen von über 200 °C. Bis 400 °C erweist es sich als formbeständig. Namensgebend und hauptverantwortlich für die thermobeständigen Eigenschaften von Polyimid ist die so genannte Imid-Gruppe, ein Strukturmerkmal dieser Kunststoffgruppe.

Praktische Anwendungen von Polyimid

PI lässt sich grundsätzlich in duroplastische und thermoplastische Varianten unterscheiden. Aus dem Kunststoff lassen sich extrem dünne, dennoch stabile Lacke zur Isolierung von elektrischen Leitungen herstellen. Diese Gewichtsersparnis ist heute nicht nur in der Luftfahrt, sondern für die gesamte Elektronikbranche von Bedeutung.

Eine viel beachtete Anwendung ist der Einsatz von PI-Folie beim Aufbau flexibler Leiterplatten in faltbaren Smartphones, wie Samsung 2017 mitteilte. Auf solchen Platten wird Polyimidfolie als nur 13 µm starke Abschlussfolie auf der Ober- und Unterseite aufgebracht. Die Dr. Müller GmbH fertigt unter anderem auch Polyimid-Folien und Klebebänder zum Abdichten. Diese hochwärmeleitenden Produkte können extrem dünn und dennoch hoch durchschlagsfest sein.
Für ihre Drehteile, Frästeile und Halbzeuge wie Platten und Rundstäbe verarbeitet das Kunststoffhaus Ahlhorn thermoplastische Polyimide in hoher Präzision und Reinheit..

Plavis-Polyimide

Der Werkstoff Plavis nimmt aufgrund seiner charakteristischen Einzeleigenschaften einen Spitzenplatz unter den Kunststoff-Werkstoffen ein. Grundsätzlich dichtet er sicher ab, minimiert Reibung und Verschleiß, ist leicht und hoch temperaturbeständig. Plavis Polyimide finden Einsatz in der Industrie-Elektronik, dem Transportwesen im Allgemeinen und der Luft- und Raumfahrt im Besonderen, der Maschinenindustrie und in der Fertigung von Halbleitern, Solaranlagen und Flachbildschirmen.

Verschiedene Plavis-Varianten weisen zusätzliche spezifische Eigenschaften auf. So überzeugt das selbstschmierende Plavis G15 mit 15 Prozent Graphit durch seine sehr gute mechanische Stärke. Plavis S wiederum eignet sich für besonders hohe Einsatztemperaturen von bis zu 350 C.

Die Dr. Dietrich Müller GmbH liefert Polyimid-Halbzeuge als Platten und Rundstäbe sowie individuelle Bauteile für die Industrie. Das Unternehmen fertigt Drehteile und Frästeile wie Schrauben, Lager, Ventilsitze, Getriebeteile und hitzebeständige Verbindungsstücke.

Posted by on 30. Juni 2020.

Tags: , , , , , , , ,

Categories: Handel

0 Responses

You must be logged in to post a comment.

« | »




Neueste Beiträge


Seiten