iinews – Der mobile Newsdienst



« | »

Eaton Industries fördert TuWaS! an der KGS Mondorf

Eaton Industries unterstützt die Katholische Grundschule (KGS) Mondorf in Niederkassel-Mondorf im Rahmen der Initiative ?TuWaS! ? Technik und Naturwissenschaften an Schulen?. Wie die Förderung konkret aussieht, wurde heute bei einem Medientermin in der Schule präsentiert. Bei einem Unterrichtsbesuch führten die Kinder ihre Arbeit mit der TuWaS!-Experimentiereinheit ?Elektrische Stromkreise? vor.

Für Schulleiterin Susanne Stelzer ist ?TuWaS!? eine wertvolle Bereicherung: ?Grundschulkinder haben einen ausgeprägten Forscherdrang. Es ist wichtig, die Kinder an dieser Stelle mitzunehmen und deren Begeisterung für technische und naturwissenschaftliche Themen zu fördern. Dies gelingt mit den TuWaS! Experimentiereinheiten hervorragend.? Ralf Hartkamp vom ?Eaton zeigt Herz?-Team, sagte bei seinem Besuch: ?Die Idee, Schülerinnen und Schüler schon frühzeitig für Naturwissenschaften und Technik zu begeistern, finden wir sehr gut. Es ist schön zu sehen, wie die Kinder durch anschauliche Experimente mit viel Freude und Spaß an wissenschaftliches Arbeiten herangeführt werden. Gerne übernehmen wir hier ein Stück Verantwortung und unterstützen das Projekt TuWaS! an der Schule.?

Auch Dario Thomas, Leiter des Kompetenzzentrums Fachkräftesicherung der Industrie- und Handelskammer (IHK) Bonn/Rhein-Sieg, war bei der Präsentation in der Schule zu Gast: ?Gemeinsam mit der IHK Köln haben wir TuWaS! 2008 im Rheinland etabliert. Heute experimentieren jedes Schuljahr 23.000 Schülerinnen und Schüler mit dem Material und erleben spanenden Unterricht in Naturwissenschaften und Technik. Unser Dank gilt besonders unseren engagierten Mitgliedsunternehmen, die das Projekt fördern.? Eaton Industries fördert TuWaS! an der KGS Mondorf seit Beginn des laufenden Schuljahrs.

Information zur Experimentiereinheit ?Elektrische Stromkreise?

In dieser Unterrichtseinheit bauen die Kinder einfache elektrische Stromkreise. Sie untersuchen, wie eine Glühlampe aufgebaut ist und welche Dinge Leiter bzw. Nichtleiter sind. Die Kinder bauen und erkennen den Unterschied zwischen Reihen- und Parallelschaltungen. Weiterhin befassen sie sich mit der Funktion von Schaltern und den Eigenschaften von Dioden. Sie lernen Schaltpläne zu lesen und zu zeichnen. Zum Abschluss der Einheit wenden die Kinder ihr gelerntes Wissen an, um eine Taschenlampe zu bauen und ein Kartonhaus, nach den von ihnen angefertigten Plänen, zu verkabeln.

Über ?TuWaS!?

TuWaS! wurde 2008 von den IHKs Köln und Bonn/Rhein-Sieg im Rheinland etabliert. Gemeinsam mit engagierten Unternehmen und Förderern aus der Region unterstützen sie das Projekt, an dem aktuell mehr als 142 Schulen teilnehmen. TuWaS! ist eine Initiative der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften und der Freien Universität Berlin, die für die inhaltlichen und pädagogischen Konzepte von TuWaS! verantwortlich ist und das Projekt in Köln/Bonn wissenschaftlich begleitet.

Posted by on 4. Dezember 2019.

Categories: Bildung & Beruf

0 Responses

You must be logged in to post a comment.

« | »




Neueste Beiträge


Seiten