iinews – Der mobile Newsdienst



« | »

Druckluftkosten spürbar senken

Vom Kolbenkompressor bis zum hocheffizienten fernüberwachten Druckluftsystem im Sinne von Industrie 4.0 – Kaeser Kompressoren bietet für jeden Betrieb der holzverarbeitenden Industrie die maßgeschneiderte Druckluft-Lösung. Ganz im Sinne von mehr Druckluft mit weniger Energie und niedrigsten Drucklufterzeugungskosten.

Ob nun hocheffiziente Schraubenkompressoren zur Drucklufterzeugung und zugehöriger -aufbereitung, intelligente Steuerungen und Managementsysteme, individuell gestaltbare innovative Serviceangebote bis hin zur vorausschauenden Wartung oder wirtschaftliche Betreiberlösungen ?  Kaeser hat sowohl Einzelbausteine als auch Komplettlösungen über den gesamten Lebenszyklus eines Druckluftsystems hinweg im Angebot.

Sparsame Komponenten

Durch Weiterentwicklung am Schraubenkompressorblock, also direkt dort, wo die Druckluft entsteht, konnten durch weitere Optimierungsmaßnahmen und Verbesserung am Sigma Profil bei Schraubenkompressoren 75 kW und größer Verbesserungen bezüglich der spezifischen Leistung um bis zu 12 Prozent erreicht werden. Die neuen Schraubenkompressoren der DSD-, ESD- und FSD-Baureihe glänzen deshalb mit deutlich verbesserter Wirtschaftlichkeit und gesteigertem Volumenstrom, was positiv in der Energiekostenbilanz zu Buche schlägt.

Ölfrei und geringer Platzbedarf

Wer ölfrei verdichtete Druckluft benötigt, aber wenig Platz hat, für den sind die neuen Druckluft-Containerstationen hilfreich. Ausgestattet mit einem Schraubenkompressor der CSG- oder DSG-Serie mit integriertem Rotationstrockner, liefert sie ölfrei verdichtete Druckluft mit einem Drucktaupunkt bis -30°C bei gleichzeitig geringem Platzbedarf.

SAM 4.0 sorgt für Effizienz und Durchblick

Wichtigste Komponenten, um die eigene Druckluftversorgung nicht nur hocheffizient zu gestalten, sondern auch fit für Industrie 4.0 zu sein, ist der Sigma Air Manager 4.0 (SAM4.0). Das Druckluftmanagementsystem stimmt nicht nur alle Komponenten eines Druckluftsystems perfekt aufeinander ab, sondern gewährleistet jederzeit ein Maximum an Verfügbarkeit und Energieeffizienz der Druckluftstation durch seine weiterentwickelte 3D-Advanced Regelung. Daneben ist er quasi auch der Knotenpunkt und die Grundvoraussetzung, um Dienstleistungen im Sinne von Industrie 4.0 erst zu ermöglichen. Dazu gehören zum Beispiel das permanente Energiemanagement oder Dienstleistungen wie vorausschauende Instandhaltung (Predictive Maintenance).

Standort: Halle 15, Stand D13

Das im Jahr 1919 als Maschinenbauwerkstätte gegründete Familienunternehmen Kaeser Kompressoren ist heute einer der weltweit führenden Kompressorenhersteller und Druckluftsystemanbieter. Kaeser hat Produktionsstandorte in Coburg/Nordbayern (Hauptwerk) und Gera/Thüringen und beschäftigt weltweit rund 6000 Mitarbeiter.

Das Kaeser-Lieferprogramm umfasst stationäre Schraubenkompressoren, fahrbare Baukompressoren, stationäre und werkstattfahrbare Kolbenkompressoren, Vakuumpumpen, Drehkolbengebläse, Filter, Trockner, Druckluftwerkzeuge und

-zubehör. Auf dem Gebiet der Kompressorsteuerungen bietet Kaeser mit Hilfe modernster Informationstechnologie besonders effiziente Systeme an. Sie dienen vor allem dem niedrigen Energieverbrauch von Druckluftstationen, was Anwendern und Umwelt gleichermaßen Nutzen bringt.

In über 100 Ländern gewährleisten Niederlassungen und Partnerfirmen, dass Anwender hochmoderne, effiziente und zuverlässige Druckluftanlagen nutzen können. Schlüsselpositionen nehmen die Wirtschaftsräume EU, USA, Lateinamerika und Asien-Pazifik ein. Seine hohe Anerkennung verdankt Kaeser Kompressoren der Wirtschaftlichkeit und Qualität seiner Produkte sowie seinem zuverlässigen Service. In jüngster Zeit rücken vermehrt auch zukunftsweisende Dienstleistungsangebote in den Vordergrund der Geschäftstätigkeit. Zum Beispiel Betreibermodelle für Druckluftstationen und Konzepte im Sinne von Industrie 4.0 und vorausschauender Wartung.

Das langjährige überdurchschnittliche Wachstum und die Expansion des Unternehmens sind auf seine Innovationsfreude und seinen hohen Qualitätsstandard zurückzuführen. Beides hängt direkt vom Engagement der Mitarbeiter ab, die dank gründlicher Ausbildung und ständiger technischer Weiterbildung stets auf dem neuesten Stand sind. Die weltweite Erschließung wichtiger Absatzmärkte hat in den letzten Jahren viele zusätzliche Arbeitsplätze im In- und Ausland geschaffen und gesichert.

Geleitet wird das Unternehmen von Dipl.-Wirtsch.-Ing. Thomas Kaeser, dem Enkel des Firmengründers, und Dipl.-Wirtsch.-Ing. Tina-Maria Vlantoussi-Kaeser.

Das Unternehmen in Kürze:

Gründungsort/-jahr: Coburg 1919

Firmenbezeichnung: Kaeser Kompressoren

Firmengründer: Carl Kaeser sen.

Vorsitzender des Aufsichtsrats: Dipl.Ing. (FH) Carl Kaeser

Vorstand: Dipl.-Wirtsch.-Ing. Thomas Kaeser, Vorsitzender

Dipl.-Wirtsch.-Ing. Tina-Maria Vlantoussi-Kaeser

Produkte: Kolben- und Schraubenkompressoren von 0,18 bis 515 kW, fahrbare Baukompressoren, Hochdruck- und ölfrei verdichtende Kompressoren, Kompressorsteuerungssysteme, Vakuumpumpen, Drehkolbengebläse, Druckluftfilter und -werkzeuge, Kälte- und Adsorptionstrockner und Druckluftzubehör, sowie Dienstleistungen rund um das Thema Druckluft.

Umsatz (2018, Kaeser Kompressoren SE): rund 1 Milliarde Euro

Beschäftigtenzahlen:

Beschäftigte weltweit: über 6000

Auszubildende: ca. 300

Ausbildungsstellen pro Jahr (seit 2016): 120

Produktionsstandorte: Coburg (Hauptwerk), Gera

Niederlassungen: acht Regionalniederlassungen in Deutschland

Weltweiter Vertrieb: in über 100 Ländern durch eigene Niederlassungen (52) und exklusive Handelspartner aktiv

?

Posted by on 27. Mai 2019.

Categories: Vermischtes

0 Responses

You must be logged in to post a comment.

« | »




Neue Beiträge


Seiten