iinews – Der mobile Newsdienst



« | »

Doku-Dreiteiler \“Balkan in Flammen\“ in ZDFinfo (FOTO)

 


Im Herzen der Balkanregion tobten gegen Ende des 20. Jahrhunderts
gleich mehrere Kriege, die zum Zerfall der Sozialistischen
Föderativen Republik Jugoslawien führten. Worin lagen die
historischen Ursachen der nationalistischen Konflikte? Mithilfe von
Historikern und Zeitzeugen analysiert die dreiteilige
ZDFinfo-Dokumentation \“Balkan in Flammen\“ am Mittwoch, 5. Juni 2019,
ab 20.15 Uhr den Untergang einer politischen und gesellschaftlichen
Vision.

In der Folge \“Pulverfass Jugoslawien\“ beginnt um 20.15 Uhr die
Spurensuche in der Vorgeschichte Jugoslawiens: Unter dem Einfluss
wechselnder Herrscher und Reiche formte sich über Jahrhunderte ein
Ländergebilde, das fünf Nationalitäten, drei Sprachen und nicht
zuletzt vier Religionen umfasste. Zu Beginn des 20. Jahrhunderts
jedoch brachen die ersten ethnischen Konflikte aus. Erst nach dem
Zweiten Weltkrieg gelang es dem Volkshelden und Diktator Josip Broz
Tito, ein friedliches Jugoslawien zu vereinen.

1990 wurden in Jugoslawien die ersten freien Wahlen nach dem
Zweiten Weltkrieg abgehalten. Um 21.00 Uhr erklärt die Folge \“Ein
Land zerfällt\“, wieso der Zusammenbruch des Vielvölkerstaates nur
eine Frage der Zeit war. Als sich Slowenien und Kroatien für
unabhängig erklärten, versank Jugoslawien im Bürgerkrieg. In Kroatien
und Bosnien kam es zu Massenvertreibungen, Vergewaltigungen und
Morden.

Die internationale Gemeinschaft schaute lange Zeit untätig zu,
doch das Massaker von Srebrenica 1995 war ein Weckruf: Nach vier
Jahren Krieg auf dem Balkan entschloss sich die UN, einzugreifen.
Noch im selben Jahr wurde ein Friedensabkommen unterzeichnet. Doch
bereits wenig später herrschte wieder Krieg – diesmal im Kosovo. Die
dritte Folge, \“Jugoslawien in Trümmern\“, zeigt ab 21.45 Uhr, wieso
eine Versöhnung auf dem Balkan bis heute schwierig ist.

ZDFinfo wiederholt alle drei Folgen von \“Balkan in Flammen\“ am
Dienstag, 16. Juni 2019, ab 1.15 Uhr sowie am Donnerstag, 4. Juli
2019, ab 18.45 Uhr.

Ansprechpartnerin: Anja Scherer, Telefon: 06131 – 70-12154;
Presse-Desk, Telefon: 06131 – 70-12108, pressedesk@zdf.de

Fotos sind erhältlich über ZDF Presse und Information, Telefon
06131 – 70-16100, und über
https://presseportal.zdf.de/presse/balkaninflammen

Pressemappe: https://presseportal.zdf.de/pm/balkan-in-flammen

Sendungsseite in der ZDFmediathek:
\“Pulverfass Jugoslawien\“: https://ly.zdf.de/7Bn/
\“Ein Land zerfällt\“: https://ly.zdf.de/qMMi/
\“Jugoslawien in Trümmern\“: https://ly.zdf.de/aoX/

http://twitter.com/ZDFinfo

http://twitter.com/ZDFpresse

Pressekontakt:
ZDF Presse und Information
Telefon: +49-6131-70-12121

Original-Content von: ZDFinfo, übermittelt durch news aktuell

Posted by on 31. Mai 2019.

Tags: , , , ,

Categories: Bilder, Medien & Unterhaltung

0 Responses

You must be logged in to post a comment.

« | »




Neue Beiträge


Seiten