iinews – Der mobile Newsdienst



« | »

DKF 2019: dxFeed präsentiert die Zukunft des Tradings

(DKF 2019, Stand S2) ? Devexperts, Entwickler von Handelsplattformen und Finanzmarktdaten-Lösungen für private und institutionelle Kunden, präsentiert auf dem Deutschen Kongress für Finanzinformationen (DKF) am 7. Mai im Hotel Sofitel Bayerpost in München die neuesten Entwicklungen seines Finanzdatenproviders dxFeed. Die Besucher können erleben, wie die Zukunft des Tradings aussehen wird: Vom ortsunabhängigen Trading in virtuellen Räumen via Augmented-Reality-Brille bis zu KI-gestützten Chatbots, die per Sprachdialog gesteuert werden können. Hierzu ein paar Screenshots eines futuristischen Videos, das am Stand von dxFeed gezeigt wird:

Bild 1: Trading via Augmented-Reality-Brille http://www.messerpr.com/uploads/media/dxFeed_AR_1.jpg

Bild 2: Trading via Augmented-Reality-Brille http://www.messerpr.com/uploads/media/dxFeed_AR_2.jpg

Doch auch in der Gegenwart haben selbst große Finanzinstitutionen Nachholbedarf, denn die Datenlandschaft in den meisten Unternehmen ist heutzutage sehr heterogen: Viele Daten stammen aus älteren Datenbanken, Flat Files und Excel-Dateien verschiedener interner Systeme. Aufgrund der wachsenden Datenmenge ist die Handhabung und Verwaltung eines konsistenten Datenbestands eine Herausforderung, die jeden Tag größer wird. Hierfür wäre ein allgemein gängiges Tool zur Automatisierung des Index-Workflows, um die Entwicklung, Ausführung, Dokumentierung, Demonstration und das Testing von Workflows zu ermöglichen und die Workflow-Ablaufplanung zu automatisieren und zu vereinfachen.

Hier kommt dxFeed mit seiner Indexmanagement-Lösung ins Spiel, eine auf die jeweiligen Bedürfnisse des Kunden (z.B. Börsen) angepasste Anwendung. Ein weiteres Tool, dxFeed Radar für Markt-Screening und Fundamentalanalyse, richtet sich an Trader, Investoren und Analysten. Einzigartig ist seine Integrations- und White-Label-Fähigkeit. dxFeed ist der einzige Anbieter, der diesen Service anderen Firmen und nicht nur Tradern zur Verfügung stellt.

Aktuell versorgt dxFeed weltweit mehr als 6 Millionen Endnutzer über direkte und B2B2C-Beziehungen mit Daten. Die Informationen zu mehr als 1,7 Millionen Finanzinstrumenten (Aktien, Futures, Optionen, Indizes, FX, Derivative und Kryptowährungen) stammen aus verschiedenen Börsen Nordamerikas, Europas und anderen Regionen auf der ganzen Welt. Die Tickdaten stehen in einem konsolidierten Format bereit und sind über eine einfache, effiziente API mit sehr kurzer Latenzzeit zugänglich.

\“In den nächsten Jahren wird die Finanzindustrie von neuen Technologien komplett umgekrempelt werden\“, sagt Oleg Solodukhin, CEO von dxFeed. \“Broker und Trader werden ohne Rechner von überall auf der Welt miteinander kommunizieren und dabei per Handgesten die im Raum schwebenden Echtzeit-Finanzmarktdaten analysieren und anhand der Ergebnisse sofort agieren.\“

Beide Lösungen im Überblick:

1. dxFeed Radar

dxFeed Radar hat die ganze Welt der Marktdaten im Blick. Das Tool für Markt-Screening und Fundamentalanalyse liefert in Echtzeit Trading-Daten auf Tickbasis aus allen großen US-amerikanischen und europäischen Börsen. Auch Daten zu ETFs und Derivativen, globalen Indizes, Fonds, Devisenmärkten und Kryptowährungen werden bereitgestellt. dxFeed Radar durchsucht die globalen Märkte nach Finanzinstrumenten, die den Kriterien und Alerts des Traders entsprechen. Es unterstützt sowohl einmalige Abfragen als auch Live-Updates.

Ein Abfragebeispiel: \“Rufe Aktien mit einem Tagesvolumen von ca. 100.000 ab, für die der Relative-Stärke-Index(14) über einen vor zwei Tagen abgelaufenen Zeitraum von drei Tagen gesunken und gleichzeitig in den letzten zwei Tagen gestiegen ist, doch unter 40 liegt. Sortiere sie nach Marktkapitalisierung.\“ dxFeed Radar sendet in diesem Fall eine Liste mit Symbolen für Unternehmen, deren Aktien den angegebenen Kriterien entsprechen und nach den angegebenen Bedingungen sortiert sind, z. B.: TUSK, ACTA, VBIV, CTSO, SNAK, EIGR, ONCS.

Die Ergebnisse werden nahezu in Echtzeit aktualisiert. Deshalb eignet sich dxFeed Radar als effiziente, individuell anpassbare Informationsgrundlage für Investmententscheidungen.

Whitelabel- und Integrationsfähigkeit: Mit dxFeed Radar können Firmen ihren eigenen Markt-Screener-Dienst aufsetzen: Er ist als SaaS-Dienst verfügbar und lässt sich mithilfe von Native-Java- und universellen REST-APIs leicht integrieren. dxFeed Radar kann auch als webbasierte Anwendung mit vorkonfigurierten und benutzerdefinierten Suchkriterien bereitgestellt werden. Es eignet sich für Einsteiger ebenso wie für erfahrene Trader, da es sowohl eine nutzerfreundliche Drag&Drop-Oberfläche mit vordefinierten Filtern als auch einen Expertenmodus bietet, mit dem über die Abfragesprache dxScript benutzerdefinierte Abfragen erstellt werden können.

Mehr Präzision: Durch die Nutzung von Fundamentaldaten und technischen Datenquellen zur Analyse werden exaktere Trading-Daten erzeugt; die Analyse kann potenziell für sämtliche globale Fundamentaldaten mit mehr als 1200 Datenpunkten durchgeführt werden. Zusätzlich zu den Aktiendaten liefert dxFeed Radar Fundamentaldaten und Informationen zu OTC-Wertpapieren.

Strategie-Backtesting: Strategien lassen sich anhand historischer Marktdaten nachtesten ? über den dxFeed Cloud Store, der aggregierte Daten, Tickdaten und den Market-Replay-Dienst bereitstellt.

Geringe Latenzzeit: dxFeed Radar basiert auf dxFeed-Marktdaten, die mit geringen Latenzzeiten direkt von den Börsen empfangen werden. dxFeed stellt eine nutzerfreundliche Oberfläche und die flexible Abfragesprache dxScript bereit, die speziell für die Analyse von Finanzmarktdaten konzipiert wurde.

Features von dxFeed Radar im Kurzüberblick:

– Akzeptiert Kriterien, die auf allen wichtigen Indikatoren beruhen

– Sowohl einmalige Abfragen als auch kontinuierliche Updates

– Analyse von Tickdaten, aggregierten Daten und Fundamentaldaten

– Integrierte gängige Indikatoren: SMA, EMA, WMA, MACD, RSI, CCI, Full Stochastic und mehr

2. Indexmanagement-Lösung

dxFeed stellt eine hochmoderne elektronische Indexmanagement-Lösung für den gesamten Lebenszyklus bereit. Sie unterstützt gängige Management- und R&D-Prozesse für mehrere Indexfamilien mithilfe kontrollierter Workflows und einer flexiblen Umgebung, um Datenverarbeitungsprobleme zu beheben und exaktere Forschungsergebnisse zu erhalten. Von dieser Lösung profitieren R&D-Indexanalysten an Börsen, in Vermögensverwaltungen und Finanzanalyseunternehmen, da sie den Indexanalyse- und Entwicklungsprozess strafft.

Features der Indexmanagement-Lösung im Kurzüberblick:

– Einheitliches Management der Datenquellen

– Collaboration-Tools für die Indexanalyse und die Prototypenentwicklung

– Backtesting-Tools, die anhand historischer Daten mit verschiedenen Aggregationsleveln ausgeführt werden

– Unterstützung multitemporaler Analysen mit unterschiedlichen Methodiken, die auf verschiedene Varianten von Indexkörben und zugrundeliegenden Daten angewendet werden

– Strukturierung der Indexmethodiken in visuelle, verwaltbare, selbstdokumentierende Einheiten, die die Existenz einer einzigen maßgeblichen Quellenversion sicherstellt; dies ermöglicht die Ausführung routinemäßiger Indexverwaltungsprozesse sowie die Generierung von Indexkörben und Gewichtungen für die Berechnungs-Engine

Mit diesem System lässt sich die komplette Indeximplementierung in einem einzigen Live-Dokument mit formatiertem Text, Code und Ergebnissen in Form von Zahlen oder Tabellen zusammenfassen. So können Algorithmen und Methoden, die in Kombination mit analytischen Ausdrücken und Code verwendet werden, auf unkomplizierte Weise dokumentiert werden. Damit wird die separate Speicherung und Verwaltung der Dokumentation überflüssig.

Devexperts bietet Daten und Plattform aus einer Hand

Devexperts hebt sich durch eine außergewöhnliche Kombination aus Softwarelösungen und -dienstleistungen von seinen Mitbewerbern ab: Kunden erhalten nicht nur eine leistungsstarke, maßgeschneiderte Multi-Asset- und Multi-Markt-Handelsplattform, sondern können diese von dem zu Devexperts gehörenden Finanzdienstleister dxFeed mit normalisierten Datenfeeds mit geringen Latenzzeiten von Börsen in Europa und Nordamerika befüllen lassen.

Passendes Bildmaterial

Bild 1: Trading via Augmented-Reality-Brille http://www.messerpr.com/uploads/media/dxFeed_AR_1.jpg

Bild 2: Trading via Augmented-Reality-Brille http://www.messerpr.com/uploads/media/dxFeed_AR_2.jpg

Finanzmarktdaten via AR-Brille analysieren: http://www.messerpr.com/uploads/media/Devexperts_dxFeed_per_AR-Brille.png

Portraitfoto von Oleg Solodukhin, CEO von dxFeed: http://www.messerpr.com/uploads/media/Oleg_Solodukhin_CEO_von_dxFeed.jpg

Video Chatbot per Sprachsteuerung: http://www.messerpr.com/uploads/media/Devexperts_Devexa_Chatbot_Demovideo.mov

Screenshot Chatbot: http://www.messerpr.com/uploads/media/Devexperts_Devexa_Chatbot_2.jpg

Keynote und Pressegespräche

Auf dem DKF 2019 haben Sie die Chance, mit Oleg Solodukhin, CEO von dxFeed, ein Hintergrundgespräch zu führen. Wenn Sie Interesse haben, vereinbaren Sie bitte einen Termin mit uns (siehe Pressekontakt).

Außerdem wird Oleg Solodukhin, CEO von dxFeed, eine Keynote zum Thema \“Codified Likeness Utility\“ halten. Stattfinden wird dieser von 10:40 bis 11:10 Uhr im Vortragsraum Haidhausen.

Devexperts wurde 2002 gegründet und ist auf die Entwicklung maßgeschneiderter Softwarelösungen und -dienstleistungen für den Kapitalmarkt spezialisiert. Zu den Kunden des in München ansässigen Unternehmens zählen private und institutionelle Broker, Börsen und Buy-Side-Unternehmen. Die Niederlassungen in Nordamerika, Europa und Asien beschäftigen mehr als 300 Mitarbeiter.

Die Produkte und Dienstleistungen von Devexperts zeichnen sich durch hohe Performance, Skalierbarkeit und Integrationsfähigkeit aus. Diese Eigenschaften sowie ein 24-Stunden-Monitoring- und -Supportservice sind der Grund dafür, dass die Lösungen von Devexperts zu den weltweit anerkanntesten und zuverlässigsten Finanzmarkt-Anwendungen gehören (beispielsweise die Plattform thinkorswim). Millionen Nutzer handeln jeden Tag mit der Devexperts-Technologie.

Die Datenlösungen von Devexperts werden unter dem Namen dxFeed vermarktet und beinhalten normalisierte Datenfeeds mit geringen Latenzzeiten sowie Mehrwertdienste wie AR/VR-Datenvisualisierung, Deep Learning, Marktanalyse, Überwachung, Abruf historischer Daten und Market-Replay-Funktionalitäten.

Devexperts: www.devexperts.com

dxFeed: https://www.dxfeed.com/

Posted by on 11. April 2019.

Categories: Finanzen

0 Responses

You must be logged in to post a comment.

« | »




Neue Beiträge


Seiten