iinews – Der mobile Newsdienst



« | »

Digitalisierung von LKW-Prozessen in acht Wochen mit leogistics Truck

 

Hamburg, 28.06.2019 – Jedes Unternehmen, jedes Geschäftsmodell und die zugehörige Logistik sind einzigartig. Eine besondere Herausforderung stellt insbesondere die intelligente und effiziente Abfertigung ein- und ausgehender LKWs dar. Die leogistics GmbH, globaler SAP-Logistikpartner im Bereich SAP Supply Chain Management (SCM) mit Spezialisierung auf Transportation Management, Warehouse Management und Yard Management, bietet jetzt mit leogistics Truck eine einfache, schnell zu implementierende SAP-basierte Lösung für die Digitalisierung von LKW-Prozessen in der Werkslogistik an. Ihr Einsatz sorgt für die Automatisierung von Prozessen, Effizienzsteigerung in der LKW-Abwicklung, einen durchgängigen Informationsfluss, die Möglichkeit in Echtzeit in logistische Prozesse einzugreifen und in Gänze somit Kosten zu reduzieren.

Yard Management und Slot Management – prozessfertiger Inhalt

Zum Lieferumfang der Lösung gehören relevante Funktionen und vorkonfigurierte Logistikprozesse (Best-Practice) im Bereich des Yard- und Slot Managements. Neben der Standard SAP ERP-Integration und Funktionen zur Buchung von statischen sowie dynamischen Be- und Entladezeitfenstern und den dazu gehörigen Ressourcen werden über das zentrale Transportcockpit alle notwendigen Aktivitäten zur Abbildung von Inbound- und Outbound-Prozessen für LKWs mit Packed Goods, Bulk Goods und Containern gesteuert. Hierzu zählt z. B. die automatisierte oder manuelle Registratur, das Wiegen ein- und ausgehender LKWs, die Durchführung von Sicherheitsprüfungen (z. B. Dangerous Good Checks) als auch das Routing des Verkehrsträgers an die vorgesehenen Be- und Entladestellen. Ergänzt wird der Lösungsumfang um die leogistics iDrive App, die unter anderem eine personalschonende Eingangsregistratur ermöglicht und die Aktivitäten einer ordnungsgemäßen Ladungssicherung dokumentiert.

Schnelle Projektumsetzung und beachtliche Einsparungen

Die Einführung von leogistics Truck erfolgt in kurzer Zeit und erzielt eine Reduktion von bis zu 25 Prozent der LKW-Warte- und Durchlaufzeiten als auch eine Vermeidung von Standgeldern. Das vorkonfigurierte System steht bereits ab dem ersten Tag zur Verfügung. Langwierige und abstrakte Prozessdefinitionsworkshops entfallen, da lediglich kundenspezifische Anpassungen vorgenommen werden.

Hohe Transparenz und Flexibilität in der Abbildung erweiterter Prozessanforderungen

leogistics Truck bietet eine standortübergreifende Prozessharmonisierung und Standardisierung, die die Planung, Steuerung und Durchführung der Werkslogistik vereinfacht. Dazu zählt die LKW-Koordination auf dem Werksgelände via Statustracking und definierten Prozessabläufen. Zudem integriert die Lösung alle relevanten Prozessteilnehmer (Kunden, Verlader, Spediteure, Frachtführer, Dienstleister), sodass ein Datenaustausch in Echtzeit erfolgen kann. Durch vordefinierte Schnittstellen ist die Anbindung von IoT-Szenarien (Terminals, Scanner, Waagen) möglich. Je nach Anforderung lässt sich leogistics Truck um zusätzliche Lösungen der leogistics digital supply Chain erweitern.

„Mit den Lösungen von leogistics werden weltweit in über 44 produktiven Werken verschiedenster Komplexität pro Tag über 10.000 LKW-Bewegungen gesteuert. Wir haben erkannt, dass es regelmäßig wiederkehrende Prozesse gibt – die logistischen Kernprozesse. Dies haben wir zum Anlass genommen und mit leogistics Truck eine Best-Practice-Lösung entwickelt. Die Implementierungszeit liegt bei acht Wochen. Während wir uns mit der Umsetzung befassen, kann sich das kundenseitige Projektteam in dieser Zeit auf die Pflege der Stammdaten konzentrieren“, sagt Stefan Görlitz, Senior Account Manager bei der leogistics GmbH.

„Digitalisierung bedeutet nicht nur die bloße Gestaltung von papierlosen Prozessen oder der zentralen Ausrichtung von Anwendungen auf mobilen Endgeräten. Sie steht darüber hinaus für übergreifende Verfügbarkeit prozessrelevanter Informationen und basiert darauf, dass Informationsbarrieren abgebaut werden und der Güterfluss mit technischen Hilfsmitteln optimal geplant, gesteuert und überwacht wird“, ergänzt André Käber, CEO der leogistics GmbH.

Blogbeitrag “7 Erfolgsfaktoren für die Digitalisierung von LKW-Prozessen”: https://www.leogistics.com/blog/7-erfolgsfaktoren-fuer-die-digitalisierung-von-lkw-prozessen

Posted by on 28. Juni 2019.

Tags: , , ,

Categories: Bilder, Vermischtes

0 Responses

You must be logged in to post a comment.

« | »




Neue Beiträge


Seiten