iinews – Der mobile Newsdienst



« | »

Digitaler CDU-Parteitag live bei phoenix – Freitag, 15. Januar 2021, ab 18.30 Uhr und Samstag, 16. Januar 2021, ab 9.15 Uhr

Mit ihrem 33. Parteitag feiert die CDU eine Premiere: Aufgrund der Corona-Situation lädt die Partei am 15. und 16. Januar 2021 zu ihrem ersten vollständig digitalen Parteitag ein. Der wichtigste und mit Spannung erwartete Tagesordnungspunkt ist die Wahl des neuen Parteivorsitzenden. phoenix berichtet am Freitag, 15. Januar, ab 18.30 Uhr und am Samstag, 16. Januar, ab 9.15 Uhr live. Im Bonner Studio führen die phoenix-Moderatoren Julia Grimm (Freitag) und Marlon Amoyal (Samstag) durch die Sendung. Expertin im Studio ist die Politikwissenschaftlerin Julia Reuschenbach (Universität Bonn). Kommentiert wird das Parteigeschehen an beiden Tagen von phoenix-Reporter Gerd-Joachim von Fallois.

Im Fokus des Interesses stehen die drei Anwärter auf den Vorsitz des CDU-Bundesvorstandes: NRW-Ministerpräsident Armin Laschet, der Vorsitzende des Auswärtigen Ausschusses im Bundestag, Norbert Röttgen ,und der Vizepräsident des Wirtschaftsrates der CDU, Friedrich Merz . Ein klarer Favorit konnte sich unter den Bewerbern bislang nicht hervortun – das Rennen um den Bundesvorsitz gilt nach wie vor als offen. Die Kandidaten werden am Samstag zu den Delegierten sprechen und dabei versuchen, die Mehrheit für sich zu gewinnen. Bereits am Freitag werden Reden der Bundeskanzlerin Angela Merkel, der aktuellen CDU-Chefin Annegret Kramp-Karrenbauer , des Generalsekretärs Paul Ziemiak und des CSU-Vorsitzenden Markus Söder erwartet.

Über den neuen Parteivorsitzenden und den gesamten Parteivorstand stimmen die 1001 Delegierten am Samstag zunächst digital ab. Im Anschluss an den Parteitag folgt eine Briefwahl, die das vorläufige digitale Abstimmungsergebnis schriftlich und rechtssicher bestätigen soll. Mit der Wahl des neuen Vorsitzenden fällt bei der CDU traditionell auch eine Vorentscheidung über ihren Kanzlerkandidaten für die anstehende Bundestagswahl im September. CDU und CSU wollen sich im Verlauf des ersten Halbjahres auf einen gemeinsamen Kanzlerkandidaten verständigen.

Pressekontakt:

phoenix-Kommunikation
Pressestelle
Telefon: 0228 / 9584 192
Fax: 0228 / 9584 198
mailto:kommunikation@phoenix.de
Twitter.com: phoenix_de

Weiteres Material: http://presseportal.de/pm/6511/4811030
OTS: PHOENIX

Original-Content von: PHOENIX, übermittelt durch news aktuell

Posted by on 13. Januar 2021.

Tags: , ,

Categories: Vermischtes

0 Responses

You must be logged in to post a comment.

« | »




Neueste Beiträge


Seiten