iinews – Der mobile Newsdienst



« | »

Die wichtigsten Daten und Zahlen zum Internet der Dinge

Testzentren zur Industrie 4.0: Schwerpunkte Berlin und Thüringen
Über Deutschland verteilt existieren verschiedene Testzentren, in denen Industrie 4.0-Szenarien getestet werden können. Schwerpunkte sind nach Darstellung der Plattform Industrie 4.0 hierbei Berlin und Thüringen. Auch in der Rhein-Neckar-Region, rund um Hannover, im Grenzgebiet bei Aachen und in Rhein-Main finden sich viele Zentren. Eine weiße Fläche ist hier Mecklenburg-Vorpommern.

Knapp ein Viertel aller Maschinen in Unternehmen sind vernetzt
Im Durchschnitt sind 24 Prozent der Maschinen in Unternehmen mit dem Internet verbunden. Eine Quote von 20 bis 50 Prozent an vernetzten Geräten erreichen 54 Prozent aller Unternehmen, und damit knapp mehr als die Hälfte aller Befragten. Eine noch höhere Quote haben laut Bitkom Research dann nur noch 6 Prozent.

Technologietrends: IT-Sicherheit ist DAS Thema
Geht es um Technologietrends im Industrie 4.0-Zeitalter, steht laut EY die IT-Sicherheit ganz oben auf der Liste bei den Unternehmen. Jeder stuft dieses Thema als wichtig ein. Für 89 Prozent ist es M2M, bei 79 Prozent Cloud Computing und 78 Prozent nennen Social Machines.

Industrie 4.0: Strategische Bedeutung wächst stark
32 Prozent der Unternehmen glauben nach einer EY-Erhebung, dass die strategische Bedeutung stark zunehmen wird. 57 Prozent sagen ‚wird eher zunehmen‘, 10 Prozent gehen von einer unveränderten Bedeutung aus.

Absatz von Wearables weltweit steigt enorm
28,8 Millionen Wearables sind 2014 laut IDC weltweit verkauft worden. Ein Jahr später waren es schon 81,9 Millionen. Für das vergangene Jahr wurde ein Verkauf von 115,4 Millionen Exemplaren erhoben. Die Prognose zeigt ein weiteres Wachstum an: In diesem Jahr sollen es 132,9 Millionen Stück sein, 2022 dann 219,4 Millionen.

Datenrelevanz: Erfassung von Auftrags- und Kundendaten relevant
Welche Relevanz haben erfasste Daten? Wie die KVD-Service-Studie 2017 zeigt, geht es vor allem um die Erfassung von Auftrags- und Kundendaten. Sowohl die Marktführer als auch die Verfolger sehen darin eine große Relevanz. Auch wichtig: die Datenaggregation über mehrere Maschinen, Anlagen und Produkte von Kunden hinweg.

HINWEIS FÜR DIE REDAKTIONEN: Bei Interesse an einem kostenlosen Zugang zum Magazin SERVICETODAY oder an einem Interview mit einem Experten des Verbandes wenden Sie sich direkt an Alexandra Engeln, a.engeln@kvd.de.

Ihre KVD-Ansprechpartner:
Markus Schröder, KVD Geschäftsführer, Tel: 02362 . 9873-0, gs@kvd.de
Alexandra Engeln, Leitung Marketing & Kommunikation, Tel: 02362 . 9873-14, a.engeln@kvd.de

Ihr Presse-Ansprechpartner:
Michael Braun, KVD Redaktion, Tel: 02309 . 7847-113, redaktion@kvd.de

Posted by on 27. Juli 2018.

Tags: , ,

Categories: Dienstleistung, Internet

0 Responses

You must be logged in to post a comment.

« | »




Neueste Beiträge


Seiten