iinews – Der mobile Newsdienst



« | »

Die Nacht der Seeigel – Uraufführung in der opera stabile

Als Abschlussproduktion der \“Akademie
Musiktheater heute\“ der Deutsche Bank Stiftung wird das Stück \“Die
Nacht der Seeigel\“ am 2. Mai 2019 in der opera stabile uraufgeführt.
Ein Kollektiv aus jungen Nachwuchskünstlerinnen und -künstlern sowie
Stipendiatinnen und Stipendiaten hat das künstlerische Projekt in
Zusammenarbeit mit der Staatsoper Hamburg entwickelt und gestaltet.

Drei Menschen, drei Geschichten: Ein Mann auf der Flucht, eine
schwangere Frau, ein uralter Wissenschaftler. Jeder ist in seiner
Zeit und in seinem Raum gefangen, jeder ist einsam. Jeden treibt die
Sehnsucht, die Sorge, die Hoffnung nach Verschmelzung: Ich, du, wir –
einsam, zweisam, dreisam. Die Idee der Verschmelzung eröffnet
assoziative Denkräume. Auf geheimnisvolle Weise und doch ganz klar
stehen alle drei Personen miteinander in Beziehung: Was hat
beispielsweise die Theorie der Seeigel des Wissenschaftlers mit den
anderen beiden Menschen zu tun? Eine magische Überschwemmung: Es wird
Nacht, das Meer steigt und überflutet die Stadt, Seeigel bevölkern
den Raum. Die Seeigel verändern alles, vereinen, trennen, löschen,
befruchten. Sich selbst, die Welt, die drei Menschen. Die
Überschwemmung ist kein Zufall.

Die \“Akademie Musiktheater heute\“ (AMH) der Deutsche Bank Stiftung
ist das einzige Nachwuchsförderprogramm, das sieben Sparten des
Musiktheaterbetriebs abdeckt. Mit weit über 250 Mitgliedern bietet
sie ein einzigartiges Netzwerk für junge internationale Akteurinnen
und Akteure des Musiktheaters. Informationen unter:
www.akademie-musiktheater-heute.de

Komposition: Huihui Cheng, Diana Syrse, Mischa Tangian Text: Luise
Kautz, Martin Mutschler, Christina Pfrötschner, Evarts Svilpe

Musikalische Leitung: Ingmar Beck, Ulrich Stöcker
Inszenierung: Luise Kautz, Martin Mutschler
Bühnenbild: Valentin Mattka, Rebekka Stange, Thilo Ullrich
Kostümbild: Rebekka Stange
Dramaturgie: Evarts Svilpe
Dramaturgische Mitarbeit: Christina Pfrötschner
Produktionsleitung: Martina Elmer

Mit: Mann Hiroshi Amako, Frau Na\’\’\’\’ama Shulman, Wissenschaftler Ks.
Gabriele Rossmanith, Mitglieder des Philharmonischen Staatsorchesters
Hamburg

Ein Kooperationsprojekt der Hamburgischen Staatsoper und der
Deutsche Bank Stiftung.

Uraufführung am 2. Mai 2019, 20.00 Uhr, opera stabile
Weitere Vorstellungen am 4., 7., 9. und 11. Mai 2019, jeweils um
20.00 Uhr sowie am 5. Mai um 17.00 Uhr

Pressekontakt:
Dr. Michael Bellgardt
Pressesprecher Staatsoper Hamburg
Hamburgische Staatsoper GmbH
Große Theaterstraße 25
20354 Hamburg
Tel.: +49 40 35 68 406
Fax: +49 40 35 68 308
mobil: +49 151 5642 4220
E-Mail: michael.bellgardt@staatsoper-hamburg.de
www.staatsoper-hamburg.de

Jean-Sébastien Stengel
Projektmanager
Deutsche Bank Stiftung
Börsenplatz 5
60313 Frankfurt am Main
Tel.: +49 69 2 47 52 59-11
E-Mail: jean-sebastien.stengel@deutsche-bank-stiftung.de
www.deutsche-bank-stiftung.de

Original-Content von: Deutsche Bank Stiftung, übermittelt durch news aktuell

Posted by on 24. April 2019.

Tags: ,

Categories: Vermischtes

0 Responses

You must be logged in to post a comment.

« | »




Neue Beiträge


Seiten