iinews – Der mobile Newsdienst



« | »

Die Musik spielt an der Adria – Anastacia kommt auch

 

Sommer in Italien bedeutet immer auch Musik. Und das oft unter freiem Himmel. Dass diese Events immer wieder zu gelungenen Veranstaltungen mit ganz besonderem Charme werden, dazu trägt in Italien nicht nur das verlässlich gute Sommerwetter bei. Mitreißende Konzerte an lauen Abenden draußen zu erleben, ist immer ein Hochgenuss, besonders in traumhaften Kulissenbei, umgeben von Menschen, die eines eint: die italienische Liebe zur Musik.

Das mittelalterliche Fischerörtchen Comacchio mit seinen Strandbädern bietet dies alles. Es liegt im UNESCO-Biosphärenreservat am Mündungsdelta des Po und hat neben traumhaften Badestränden auch eine einzigartige Naturlandschaft und ein Vogelparadies zu bieten. Dies ist die ideale Kulisse für das Comacchio Beach Festival am 7. und 8. Juni. Unter den italienischen Sommerfestivals hat es sich längst zu einem der ganz Großen gemausert. Eröffnen wird das Festival in diesem Jahr niemand Geringerer als die Ikone Anastacia, die in Comacchio einen ihrer beiden für 2019 geplanten Live-Auftritte weltweit feiert.
Für Begeisterung wird neben den Stars in diesem Jahr sicherlich auch die einmalige Bühnengestaltung sorgen: auf drei riesigen Bildschirmen werden Ausschnitte aus erfolgreichen Musikvideos mit Filmen über traumhafte Landschaft des Mündungsdeltas des Po zu einem bombastischen visuellen Erlebnis von Musik und Natur verwoben. Und das alles direkt am Strand. Das Comacchio Beach Festival ist übrigens nicht nur gratis, sondern entspricht auch den UNESCO-Richtlinien für Nachhaltigkeit und setzt damit ein Beispiel dafür, dass gelungene kulturelle Events und Naturschutz Hand in Hand gehen können.

Am 27. Juli folgt gleich das nächste musikalische Highlight: die Grupo Compay Segundo, die seit dem Tode des legendären kubanischen Künstlers in seinem musikalischen Geiste sowohl in Havanna als auch weltweit seinen unverkennbaren Sound weiterleben lässt, kommt nach Comacchio. Mitten im historischen Zentrum der von Kanälen durchzogenen Stadt, an der malerischen Brücke Trepponti, findet das stimmungsvolle Live-Konzert unterm Sternenhimmel statt, selbstverständlich ist auch hier der Eintritt gratis. Für alle Liebhaber italienischer Musik ist der 20. August unbedingt im Kalender rot anzustreichen: Der Cantautore des italienischen Indie Pop, Jovanotti, macht mit seiner Konzertreihe Jovi Beach Festival Station in Comacchio. Hier ist ein chilliges Happening mit den Füßen im warmen Sand zu erwarten, und bei freiem Eintritt für Kinder unter acht lockt Jovanotti alle, die einen rockigen Strandtag mit der ganzen Familie erleben wollen.

Ebenfalls im Hochsommer, am 23. August, wird Comacchio wieder einmal Gastgeber des Anteprima, der Voraufführung, für das Ferrara Buskers Festival sein. Das mittlerweile legendäre Festival der Straßenmusik versammelt dann Profis der Szene aus aller Welt. Selbstverständlich wird auch hier kein Eintritt fällig. Hautnah den Künstlern zu begegnen und sich auf ihre Improvisationskunst einzulassen, ist ein besonderes Erlebnis für die ganze Familien. Und wenn man über den bunten, internationalen Klangteppich an den mittelalterlichen Kanälen und über die Brücken entlangschlendert, dann legt sich eine Atmosphäre von Lebensfreude und leichtem Blues über die Lagunenstadt.

Aber Comacchio zieht nicht nur spektakuläre Topevents an. Aber Comacchio zieht nicht nur spektakuläre Topevents an. Zarte Klänge verbinden sich auf zwei charmanten Konzertreihen zwischen dem 28. Juni und dem 25. August auch mit der Natur. Concerti all’alba, Konzerte zur Morgendämmerung, bringt dann immer sonntags Klassik, Jazz und Folk um 6 Uhr früh an verschiedene Strände, um stimmungsvoll den Tagesbeginn am Meer zu feiern. Und immer freitags nachmittags geht es in der Reihe concerti in salina auf geführten Wanderungen tief hinein in die Salinen von Comacchio, wo diese schönen Klänge dann um jeweils 18 Uhr umgeben von Wasser und Flamingos in die Abendstimmung hinüberleiten. Für Liebhaber intimer Töne ist in diesem Sommer das Museum Remo Brindisi ein Geheimtipp. Im bezaubernden Garten des innovativen Kulturzentrums kann man hier in lockerer Reihe von Juli bis Ende August bei ausgesuchtem Folk, Blues, Jazz und bei Klassik die Sommerabende genießen.

Comacchio macht sich auch um den musikalischen Nachwuchs verdient. Denn Kultur muss gepflegt werden, und dieser Verantwortung kommt man hier gerne nach: vom 7. bis zum 16. Juni ist Comacchio wieder einmal Gastgeber von Mare di Musica, dem Festival Europäischer Musikschulen. Studenten aus ganz Europa beleben dann die Stadt und ihre Strände, mit einem reichen Programm von Workshops, internationalem Austausch – und natürlich mit Musik.

Weitere Informationen sind zu finden unter

Posted by on 27. Mai 2019.

Tags: , , , ,

Categories: Bilder, Vermischtes

0 Responses

You must be logged in to post a comment.

« | »




Neue Beiträge


Seiten