iinews – Der mobile Newsdienst



« | »

Die MB PERC Erfolgsgeschichte setzt sich unvermindert fort: Meyer Burger erhält Aufträge von zwei asiatischen Kunden für die Upgrade-Zelltechnologie MB PERC im Gesamtumfang von rund CHF 80 Millionen

Meyer Burger hat bedeutende Aufträge von zwei führenden asiatischen PV-Herstellern für die Lieferung und Installation der Technologieplattform MAiA 2.1 mit der industrieführenden MB PERC Upgrade-Zelltechnologie erhalten. Das Gesamtvolumen der beiden Aufträge beträgt rund CHF 80 Millionen.
Meyer Burger Technology AG (SIX Swiss Exchange: MBTN) gab heute den erfolgreichen Abschluss zweier Verträge mit bestehenden asiatischen Kunden für die Technologieplattform MAiA 2.1 mit der massenproduktionstauglichen MB PERC Technologie bekannt.
Bei beiden Aufträgen handelt es sich um die zweite Teilbestellung aus Verträgen mit führenden Herstellern von mono- und multikristallinenen Solarzellen, die Meyer Burger am 1. März bzw. 20. März 2017 angekündigt hatte. Mit diesen zweiten Bestellungen haben die beiden Kunden im 2017 MAiA-Equipment für insgesamt rund CHF 120 Millionen bestellt, was einer PERC-Kapazität von über 7 GW entspricht. Rund ein Drittel des bestellten Equipments umfasst PERC-Upgrades für bestehende Produktionskapazitäten und die restlichen zwei Drittel beinhalten neu installierte Zellproduktionskapazitäten.
Mit der PERC-Technologie kann die Zelleffizienz problemlos um 1 % und mehr gesteigert werden. Die Zelleffizienz von 19 % kann also bspw. mit PERC auf 20 % oder mehr erhöht werden. Hans Brändle, CEO von Meyer Burger Technology AG, erklärt: „Die Zelleffizienzsteigerung um 1 % klingt nach einem kleinen Schritt, sie ist aber äusserst bedeutend für die PV-Industrie und die weitere Reduktion der Kosten pro Watt (Wp). Die Tatsache, dass zwei führende PV-Hersteller im 2017 bereits mehr als 7 GW MB PERC bestellt haben, beweist, dass unsere Technologie die Photovoltaik-Industrie prägt und vorantreibt. Wir sind stolz darauf, ein verlässlicher Partner für die PV-Branchenführer zu sein.“
Die Auslieferung und Inbetriebnahme des Equipments wird in der zweiten Hälfte 2017 stattfinden. Um mit der erhöhten Nachfrage mitzuhalten, wird Meyer Burger die Produktionskapazitäten für MAiA 2.1 Equipment vorübergehend ausbauen. Hans Brändle fügt an: „Unsere höchste Priorität gilt der Rückkehr zur Profitabilität, weshalb wir weiterhin ein konsequentes Kostenmanagement betreiben werden.“
THIS PRESS RELEASE IS NOT BEING ISSUED IN THE UNITED STATES OF AMERICA AND SHOULD NOT BE DISTRIBUTED TO U.S. PERSONS OR PUBLICATIONS WITH A GENERAL CIRCULATION IN THE UNITED STATES. THIS PRESS RELEASE DOES NOT CONSTITUTE AN OFFER OR INVITATION TO SUBSCRIBE FOR, EXCHANGE OR PURCHASE ANY SECURITIES. IN ADDITION, THE SECURITIES OF MEYER BURGER TECHNOLOGY LTD HAVE NOT BEEN AND WILL NOT BE REGISTERED UNDER THE UNITED STATES SECURITIES ACT OF 1933, AS AMENDED (THE ?SECURITIES ACT?), OR ANY STATE SECURITIES LAWS AND MAY NOT BE OFFERED, SOLD OR DELIVERED WITHIN THE UNITED STATES OR TO U.S. PERSONS ABSENT REGISTRATION UNDER OR AN APPLICABLE EXEMPTION FROM THE REGISTRATION REQUIREMENTS OF THE UNITED STATES SECURITIES LAWS.
Diese Medienmitteilung kann auf die Zukunft bezogene Aussagen, wie zum Beispiel Erwartungen, Pläne, Absichten oder Strategien betreffend der Zukunft enthalten. Solche Aussagen sind mit Unsicherheiten und Risiken behaftet. Der Leser muss sich daher bewusst sein, dass solche Aussagen von den zukünftigen tatsächlichen Ereignissen abweichen können. Sämtliche auf die Zukunft gerichtete Aussagen in dieser Medienmitteilung beruhen auf Daten, die Meyer Burger Technology AG zum Zeitpunkt der Veröffentlichung dieser Medienmitteilung vorlagen. Die Gesellschaft übernimmt keinerlei Verpflichtung, zukunftsorientierte Aussagen in dieser Medienmitteilung zu einem späteren Zeitpunkt aufgrund neuer Informationen, zukünftiger Ereignisse oder Ähnlichem zu aktualisieren.
 

Meyer Burger ist ein führendes und weltweit aktives Technologieunternehmen für innovative Systeme und Prozesse auf Basis von Halbleitertechnologien. Ihr Fokus liegt auf der Photovoltaik (Solarindustrie). Gleichzeitig setzt das Unternehmen seine Kompetenzen und Technologien auch in Bereichen der Halbleiter- und Optoelektronik-Industrie sowie in ausgewählten anderen Highend-Märkten für Halbleitermaterialien ein. Mit Präzisionsprodukten und innovativen Technologien hat sich das Unternehmen in den letzten zehn Jahren einen Spitzenplatz in der Photovoltaik erarbeitet und sich als internationale Premium-Marke etabliert.
Das Spektrum an Systemen, Produktionsanlagen und Dienstleistungen entlang der Wertschöpfungskette in der Photovoltaik umfasst die Prozesse Wafering, Solarzellen, Solarmodule und Solarsysteme. Durch den Fokus auf die gesamte Wertschöpfungskette schafft das Unternehmen einen klaren Mehrwert beim Kunden und differenziert sich gegenüber ihren Konkurrenten.
Das umfassende Angebot wird durch ein weltweites Servicenetzwerk mit Ersatz- und Verschleissteilen, Verbrauchsmaterial, Prozesswissen, Wartungs- und Kundendienst, Schulungen und weiteren Dienstleistungen ergänzt. Meyer Burger ist in Europa, Asien und Nordamerika in den jeweiligen Schlüsselmärkten vertreten und verfügt über Tochtergesellschaften und eigene Servicecenter in China, Deutschland, Indien, Japan, Korea, Malaysia, Niederlande, Schweiz, Singapur, Taiwan und den USA. Gleichzeitig bearbeitet das Unternehmen auch intensiv die neuen PV Märkte in Südamerika, Afrika sowie im arabischen Raum. Die Namenaktien der Meyer Burger Technology AG sind an der SIX Swiss Exchange gelistet (Ticker: MBTN).

Posted by on 31. Mai 2017.

Categories: Energie & Umwelt

0 Responses

You must be logged in to post a comment.

« | »




Neueste Beiträge


Seiten