iinews – Der mobile Newsdienst



« | »

Die Lebensversicherung – Von der risikolosen Zinsanlage zur zinslosen Risikoanlage

 

t Anfang der 2000er-Jahre stetig an Strahlkraft. Das niedrige Zinsniveau, drohende Staatspleiten oder auch Krisen wie beispielsweise der Brexit machen dem Produkt Lebensversicherung nach und nach den Garaus.
Regulatorischer Eingriff von oben
Die Bundesregierung kennt das Problem und steuerte bereits 2010 dagegen. Während der Fußball-WM in Südafrika wurde das Lebensversicherungsreformgesetz (LVRG) eingeführt. Als Schutzmechanismus für die Allgemeinheit kommuniziert, war dessen Ergebnis für den einzelnen Versicherten mehr als erschreckend. Versicherungskonzerne dürfen demnach dem Kunden zustehende Gelder einbehalten! Weitere Gesetzestexte folgten.
Sei es der § 89 VAG beziehungsweise § 314 VVG auf nationaler Ebene, der es den Versicherungskonzernen in Krisenzeiten ermöglicht, Zahlungen an den Kunden einzufrieren, während der Versicherte selbst seine Beiträge weiterhin zu leisten hat, oder die sogenannte ?Collective Action Clause? auf europäischer Ebene, welche weitreichende Einflüsse auf in Anleihen investierte klassische Lebens- und Rentenversicherungsprodukte hat. Weitere Einschnitte folgten nach und nach.
?Die Zeit der Lebens- und Rentenversicherungen ist längst abgelaufen?, so führende Experten. Selbst Versicherungsverträge aus den frühen 90er-Jahren kommen teilweise erst jetzt in den Bereich der nennenswerten positiven Verzinsung. Das liegt vor allem daran, dass der Garantiezins nur auf den vereinbarten Sparanteil geleistet wird und die Administrations- und Vertriebskosten vieler Konzerne noch nicht im digitalen Zeitalter angekommen sind.
Doch was machen mit der noch bestehenden Lebensversicherung?
Verkaufen? Beitragsfrei stellen lassen? Kündigen? Oder doch weiterlaufen lassen und auf eine Trendwende hoffen?
Chance für den Vermittler
Genau hier besteht der ultimative und in der Branche einzigartige Beratungsansatz für alle Vermittler. Über 100 Millionen Verträge mit über 1,9 Billionen Euro Vertragswert warten in Deutschland und Österreich auf eine ehrliche Wertanalyse. Mit einer aktiven und ehrlichen Aufklärungsarbeit können Vermittler Millionen von Menschen helfen, ihr Sparverhalten zu überdenken und richtig einzuschätzen.
Hieraus ergibt sich für den Vermittler ein nie dagewesenes Umsatzpotenzial in der Bestandspflege sowie in der Neukundengewinnung. Die Kunden sind wissbegierig und aus der Erfahrung heraus überdurchschnittlich an einem Rentabilitätscheck ihrer klassischen Altersvorsorgeprodukte interessiert.
Kompetente Partnerunterstützung
Doch wie gehen Sie als Vermittler richtig mit unrentablen Lebens- oder Rentenversicherungen Ihrer Kunden um?
Hier ist die ProLife GmbH aus Ingolstadt mit ihrem einzigartigen 2-Phasen-Sicherheitsmodell der kompetente Ansprechpartner. Die ProLife GmbH garantiert allen Vermittlern und deren Kunden eine schnelle, bequeme und rechtssichere Abwicklung durch den Ankauf und die anschließende rechtliche Nachbearbeitung von Lebens- und Rentenversicherungen. Ein besonderes Merkmal ist dabei die Auszahlung von Kapital aus der Police durch Vorleistung innerhalb von nur 18 Kalendertagen. Liquidität, die für Ihr Folgeprodukt sofort zur Verfügung steht und die Ihr Kunde nun endlich gewinnbringend anlegen kann.
Anschließend wird jeder Vertrag rechtlich unter die Lupe genommen. Sind alle Belehrungen korrekt, wurden zu Unrecht Stornoabschläge verrechnet oder sind die Bewertungsreserven korrekt ermittelt worden? Wenn möglich, wird das Recht Ihrer Kunden durchgesetzt, ohne dass diese dafür ein Kosten- oder Prozessrisiko tragen müssen. Absolut fair!
Erfolg verpflichtet
Bereits mehr als 45.000 Kunden und über 2.000 institutionelle Vermittler durften sich in den vergangenen 12 Jahren von der Kompetenz der ProLife GmbH, dem Marktführer im Bereich des Vermögensfactorings, überzeugen. Seit mehr als 24 Monaten ist das 2-Phasen-Sicherheitsmodell Garant für laufende Erfolge in der rechtlichen Nachbearbeitung von Versicherungspolicen.
Laufende Bonitätsauskünfte, regelmäßige Offenlegung der Bücher und transparente Abläufe sind nach Aussage der Geschäftsleitung der ProLife GmbH die Grundlage für eine langfristige und korrekte Zusammenarbeit auf Augenhöhe.
Wenn auch Sie Ihre Kunden aufklären möchten und das Umsatzpotenzial wecken wollen, welches in den häufig unrentablen Versicherungen gebündelt ist, dann lernen Sie uns kennen. Mit innovativen Tools wie unserer kostenlosen ProLife-Bewertungsrechner-App, unseren neutralen Kundenvideos, immer neuen Themenkanälen und Schulungen machen wir Vermittler zum Experten in der Analyse von Lebens- und Rentenversicherungen.
 

Wer ist die ProLife GmbH?
Die ProLife GmbH hat sich auf den Ankauf von Versicherungspolicen spezialisiert, um Verbrauchern eine faire Alternative zur bloßen Kündigung Ihrer Versicherung beim Versicherer zu bieten.
2007 in Ingolstadt gegründet, ist die ProLife GmbH heute Deutschlands Marktführer im Bereich Vermögensfactoring.
Geschäftsführer Michael E. Früchtl, ausgebildeter Finanz- und Versicherungsfachwirt, blickt auf langjährige Erfahrungen in Vertrieb, Consulting und Marketing zurück.
Das Geschäftsmodell ist einfach erklärt: Wer eine Lebens- oder Rentenversicherung bzw. einen Bausparvertrag verkaufen oder beleihen möchte, bekommt dank der ProLife GmbH sein Geld sehr schnell überwiesen.
Bereits innerhalb von 18 Tagen wird der Kaufpreis ausbezahlt. Auch noch Jahre nach dem Ankauf der Versicherungen prüfen externe Experten, ob weitere Zahlungsansprüche geltend gemacht werden können. Unter bestimmten Voraussetzungen können sogar noch weitere Zahlungen auf den ursprünglichen Kaufpreis erfolgen.
Dem Wissen der Mitarbeiter des ProLife-Teams und der Qualität ihrer Arbeit vertrauen bereits mehr als 45.000 Kunden. Die bis dato angekaufte Versicherungssumme beträgt inzwischen über 1 Mrd. Euro, was einem Gesamtfactoring-Volumen von mehr als 350 Mio. Euro entspricht.
Zahlen, Daten und Fakten zur ProLife GmbH

Posted by on 18. April 2019.

Categories: Bilder, Finanzen

0 Responses

You must be logged in to post a comment.

« | »




Neue Beiträge


Seiten