iinews – Der mobile Newsdienst



« | »

Die Lacon Electronic GmbH holt HANNOVER Finanz an Bord und nimmt Kurs auf weiteres Wachstum

Gemeinsam mit dem Lacon-Management
erarbeitete die HANNOVER Finanz ein maßgeschneidertes
Beteiligungsmodell für Wachstum und Nachfolge. Der
Eigenkapitalpartner mit Sitz in Hannover und Wien stieg als
Mehrheitsgesellschafter bei dem Produzenten und Dienstleister für
elektronische Baugruppen und Systeme mit Sitz in Karlsfeld bei
München ein und hält zukünftig 70 Prozent der Anteile. Das
dreiköpfige Managementteam – bisher alleiniger Eigentümer des
wachstumsstarken bayerischen Mittelständlers – rückbeteiligt sich mit
30 Prozent (Owner-Buy-out). Die Geschäftsführung des 1985 gegründeten
Unternehmens will das Beteiligungskapital nutzen, um das weitere
organische und anorganische Wachstum voranzutreiben. Über den
Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart.

Die Produkte der Lacon-Gruppe sind allgegenwärtig. Ganz gleich, ob
es die Bahnhofsanzeige, die Elektromechanik für die Bremssteuerung
der Firma Knorr-Bremse oder die Sensorik und Steuerung für den
Schrauben-Versorgungsautomat der Firma Würth ist. Hinter diesen
Systemen stecken Know-how, Baugruppen und Services des Entwicklers
und Fertigungsdienstleisters für elektronische Komponenten. Mit ihren
über 500 Mitarbeitern entwickelt, fertigt, optimiert und repariert
der EMS(Electronic Manufacturing Services)-Dienstleister an zwei
Standorten in Deutschland und Rumänien elektronische und
elektromechanische Baugruppen, Geräte und Systeme. Zum Service
gehören auch Prüfkonzepte und die weltweite Auslieferung.
Insbesondere mit der Bereitschaft, auch kleine Serien, geringe
Stückzahlen und individuell ausgearbeitete Prototypen zu fertigen,
hat sich das Unternehmen in den bald 35 Jahren seines Bestehens einen
guten Namen in Branchen wie dem Maschinenbau, der Medizintechnik, der
Energietechnik, der Bahntechnik und der Robotik erarbeitet. Für ihr
systematisches Innovationsmanagement erhielt die Firma Lacon mehrfach
Auszeichnungen. Im abgelaufenen Geschäftsjahr erwirtschaftete das
nachhaltig profitable Unternehmen einen Umsatz in Höhe von 55
Millionen Euro.

Lacon-CEO Dr. Ralf Hasler, der 2005 im Rahmen eines
Management-Buy-in in das Unternehmen eingestiegen ist, sagt zur
Motivation einen Eigenkapitalpartner in den Gesellschafterkreis
aufzunehmen: \“Gemeinsam mit der HANNOVER Finanz können wir das
Wachstum unseres Unternehmens in einer ganz anderen Geschwindigkeit
sowohl durch Investitionen in eigene Technologieentwicklungen als
auch durch strategische Zukäufe fördern.\“

Außerdem sieht der 53-jährige promovierte Diplom-Ingenieur weitere
Herausforderung auf sein Unternehmen zukommen, die er mit einem
finanzkräftigen Partner im Hintergrund meistern will: \“Die
Digitalisierung der gesamten produzierenden Industrie erfordert auch
von den klassischen EMS-Dienstleistern eine Neuorientierung. In
einigen Jahren wird auch eine einfache Erdungslitze mit Sensorik und
einem Datensammler versehen sein. Hierbei wird die Lacon-Gruppe eine
führende Rolle spielen. Wir wollen uns mit der HANNOVER Finanz von
einem fertigungsgetriebenen Dienstleister in einen
Technologieanbieter transformieren.\“

Der bei HANNOVER Finanz verantwortliche Partner Markus Mönkhoff
sagt zur Transaktion: \“Das Engagement bei der Lacon-Gruppe ist ein
typischer Fall für die HANNOVER Finanz: Wir wollen uns langfristig
beteiligen und das Management mit unserem Know-how aus anderen
Wachstumsfinanzierungen unterstützen. Wir setzen dabei voll und ganz
auf die Expertise des Managements und stehen dem Unternehmen mit
unserem interdisziplinären Team vor allem bei Zukäufen zur Seite.\“
Und der zuständige HANNOVER Finanz-Vorstand und Wirtschaftsingenieur
Jürgen von Wendorff ergänzt: \“Uns hat vor allem die Innovationskraft
des Unternehmens und das unternehmerische Management überzeugt. Neben
der Ausweitung der Umsätze plant das Management auch eine
strategische Weiterentwicklung der Lacon in höhere
Wertschöpfungsstufen. Dieses partnerschaftliche Beteiligungsmodell
ist als Owner-Buy-out strukturiert und bietet die Möglichkeit unter
Beibehaltung der Managementstrukturen einen Eigenkapitalpartner in
den Gesellschafterkreis aufzunehmen und gleichzeitig weiteres
Wachstum zu finanzieren. Die HANNOVER Finanz verfügt über mehr als 40
Jahre Erfahrung mit mittelständischen Unternehmen in den
unterschiedlichsten Situationen. Wir freuen uns auf die
Zusammenarbeit mit unserem neuen Portfolio-Unternehmen Lacon.\“

Bei der Durchführung der Transaktion arbeitete das Deal Team der
HANNOVER Finanz mit folgenden Beratern zusammen: Deloitte, Stuttgart
(Financial, Tax), Androschin & Partner (Commercial Due Diligence),
PWC Legal, Stuttgart (Legal Due Diligence), Shearman & Sterling,
Frankfurt (Banking), Yellow Birds Consulting, Ulm (Operational &
Organisational Due Diligence).

Zum Deal Team der HANNOVER Finanz GmbH gehörten bei dieser
Transaktion Jürgen von Wendorff, Vorstand, Markus Mönkhoff und
Joachim von Lohr, beide Partner, Dr. Christina Silberberger,
Partnerin und General Counsel sowie Katja Kreutzer, Investment
Analystin.

Über die Lacon-Gruppe

Die Lacon-Gruppe ist ein TOP20 EMS-Accelerator mit über 500
Mitarbeitern in Deutschland und Rumänien. Die Lacon-Gruppe versteht
sich als umfassender Produktrealisierer in der Elektronikwelt, der
sich sowohl im Investitionsgütergeschäft auch digital und smart im
stark wachsenden IoT-Markt bewegt. Lacons breite Kunden- und
Produktbasis umfasst Broadliner und Spezialisten aus allen Branchen,
vorwiegend Bahntechnik, Maschinen- und Gerätebau, Medizintechnik,
Automotive und Robotik. Es werden aber auch innovative
Consumer-Products gefertigt. Lacon betreut internationale
Technologiekonzerne, Mittelständler und innovative Start-ups. Neben
dem Entwicklungs- und Fertigungsgeschäft werden zudem
elektromechanische Komponenten für Kabel- und
Leiterplattenanschlusstechnik sowie den Gerätebau vertrieben. Im
Hauptwerk in Karlsfeld mit über 14.000 m2 werden rund 12.000
verschiedene Artikel entwickelt und produziert – je nach
Bedarfsanalyse begleitet der EMS-Beschleuniger seine Kunden
zielgerichtet vom Prototyping über die Industrialisierung bis hin zur
kompletten Serie über den gesamten Lebenszyklus der Produkte.
Technologiekonzerne sind ebenso Kunden wie kleine innovative Firmen.
In den vergangenen zehn Jahren hat die Lacon-Gruppe mehr als 20
High-Tech-Start-ups bei Prototyping, Industrialisierung und
Serienfertigung begleitet. Lacon entwickelt, optimiert und fertigt
elektronische und elektromechanische Baugruppen und Geräte (bestückte
Leiterplatten, konfektionierte sowie umspritzte Kabel und Kabelbäume,
Schaltschränke, Energieverteilungen, Industriesteuerungen,
medizinische Geräte, Anzeigesysteme, Entnahmeautomaten, Mess- und
Prüfgeräte).

Redaktion: Dr. Mark Hempelmann, Leitung Marketing, Lacon Gruppe,
Hertzstr. 2, 85757 Karlsfeld, marketing@lacon.de, www.lacon.de

Über die HANNOVER Finanz Gruppe

Unabhängig von Konzernen oder Banken und mit institutionellen
Investoren im Hintergrund verfügt die 1979 gegründete HANNOVER Finanz
Gruppe über mehr als 40 Jahre Erfahrung. Das Private-Equity-Haus mit
Sitz in Hannover und Wien gehört zu den ersten Wagniskapitalgebern in
Deutschland. Namhafte Unternehmen wie Fielmann, Rossmann oder AIXTRON
haben ihr Wachstum mit Beteiligungskapital der HANNOVER Finanz Gruppe
realisiert und die unternehmerische Begleitung in Anspruch genommen.
Auch im Falle einer Unternehmensnachfolge und bei mittelständisch
strukturierten Spin-offs investiert die Gruppe. Grundlage der auf
Langfristigkeit angelegten Beteiligungen bei mittelständischen
Unternehmen sind die derzeit fünf aktiven Evergreenfonds mit
unbegrenzter Laufzeit. Bei den Investoren handelt es sich
hauptsächlich um Versicherungen oder berufsständische
Versorgungswerke. Die Engagements der HANNOVER Finanz reichen von
traditionellen Industrien über Handel bis hin zu neuen Technologien.
Seit der Gründung wächst der Eigenkapitalpartner für den Mittelstand
kontinuierlich und mit ihm die Anzahl der erfolgreich abgeschlossenen
Beteiligungen. Beteiligungsanlässe sind hauptsächlich
Wachstumsfinanzierungen und Nachfolgeregelungen solider
mittelständischer Unternehmen ab 20 Millionen Euro Jahresumsatz.
Neben Mehrheitsbeteiligungen übernimmt die HANNOVER Finanz Gruppe als
eine der wenigen Beteiligungsgesellschaften in Deutschland auch
Minderheiten.

Pressekontakt:
Jantje Salander, Leiterin Unternehmenskommunikation, HANNOVER Finanz
Gruppe, Günther-Wagner-Allee 13, 30177 Hannover, Telefon: (0511) 2 80
07-89, Mobil: (0160) 6 33 72 04, Telefax: (0511) 2 80 07-33 89,
E-Mail: salander@hannoverfinanz.de, Internet: www.hannoverfinanz.de

Original-Content von: HANNOVER Finanz GmbH, übermittelt durch news aktuell

Posted by on 29. Mai 2019.

Categories: Finanzen

0 Responses

You must be logged in to post a comment.

« | »




Neue Beiträge


Seiten