iinews – Der mobile Newsdienst



« | »

Die 5 wichtigsten Tipps für das Radfahren im Sommer (FOTO)

 


Der Sommer ist da! Somit ist die perfekte Jahreszeit eingeläutet,
um das Auto stehen zu lassen und aufs Fahrrad umzusteigen. Ob für die
Fahrt an den nahegelegenen See, einen Ausflug ins Grüne oder um die
Urlaubsdestination auf zwei Rädern zu erkunden – EGO Movement, der
Schweizer Hersteller für stilvolle E-Mobilitätsprodukte, bietet nicht
nur das passende E-Bike, sondern hält auch hilfreiche Tipps und
Tricks bereit, um selbst bei sommerlichen Höchsttemperaturen
unvergessliche Momente mit dem Rad zu erleben.

Erfrischender Fahrtwind dank E-Bike

Im Gegensatz zu herkömmlichen Fahrrädern unterstützen E-Bikes die
eigene Tretkraft und man erreicht schneller und mit einem geringeren
körperlichen Einsatz sein Ziel. Gerade bei hohen Temperaturen und
strahlendem Sonnenschein erfrischt nicht nur der Fahrtwind, man
benötigt je nach Trittunterstützung auch weniger Energie, schwitzt
weniger und kann problemlos auch längere Strecken zurücklegen.

Sonnenschutz auftragen

Bei dem erfrischenden Fahrtwind vergisst man schnell die
Intensität der Sonne. Um einen Sonnenbrand zu vermeiden, sollte daher
für einen ausreichenden Sonnenschutz gesorgt werden, der während der
Tour mit dem Rad auch regelmäßig aufgefrischt wird.

Mittagshitze vermeiden

Wenn die Sonne am höchsten steht, steigen auch die Temperaturen.
Die Hitze rund um die Tagesmitte ist daher der ideale Zeitpunkt, um
eine Pause vom Radfahren einzulegen. An einem schattigen Platz, an
einem See oder im Biergarten lässt sich die Mittagshitze entspannt
überstehen. Erfrischt und gestärkt kann die Fahrt dann gen Nachmittag
auf möglichst schattigen Routen fortgesetzt werden. Wälder oder grüne
Parkanlagen mit vielen Bäumen nicht nur ausreichend Schatten, es
lässt sich hier auch wunderbar die Natur genießen und den Alltag
vergessen.

Ausreichend trinken

Wer aktiv auf zwei Rädern unterwegs ist, kommt zweifelsohne ins
Schwitzen. Bei Ausflügen mit dem Fahrrad im Sommer sollten daher
immer genug Getränke eingepackt werden. Besonders eignen sich
isotonische Getränke oder auch Saftschorlen, die in Isolierflaschen
auch während längerer Ausfahrten angenehm kühl bleiben und
erfrischen.

Leichte Kleidung, Gepäcktaschen und helle Helme

Mit der richtigen Kleidung macht die Radtour gleich noch mehr
Spaß. Besonders eignet sich helle Kleidung aus leichten und
atmungsaktiven Stoffen. Was außerdem nicht fehlen sollte, ist eine
Sonnenbrille zum Schutz der Augen vor UV-Strahlung und auch kleinen
Insekten. Um auch im Sommer einen kühlen Kopf trotz Fahrradhelm zu
bewahren, helfen Helme in hellen Farben. Und noch ein Tipp für mehr
Bewegungsfreiheit auf dem Rad und einen frischen Rücken:
Gepäcktaschen statt Rucksack!

Über EGO Movement

EGO Movement ist ein führender Schweizer Hersteller für stilvolle
E-Mobilitätsprodukte mit Sitz in Zürich. Die EGO Movement E-Bikes
werden in der Schweiz entwickelt. Die Vision von EGO Movement ist es,
smarte Produkte für individuelle, nachhaltige und stilvolle Mobilität
im urbanen Raum zu schaffen. EGO Movement wurde 2015 von Daniel Meyer
und Marie So gegründet und 2016 mit dem Red Dot Award für
Produktdesign ausgezeichnet. In Deutschland ist EGO Movement mit
Flagship Stores in Stuttgart, München und Hamburg präsent.

– www.egomovement.com –

Pressekontakt:
Bea Lindhorst
PIABO PR / Team EGO Movement
egomovement@piabo.net
+49 176 64185481

Original-Content von: EGO Movement, übermittelt durch news aktuell

Posted by on 27. Juni 2019.

Tags:

Categories: Bilder, Freizeit & Hobby

0 Responses

You must be logged in to post a comment.

« | »




Neueste Beiträge


Seiten