iinews – Der mobile Newsdienst



« | »

Die 3. Liga komplett live bei MagentaSport / Top-Thema mit Hansa-Trainer Jens Härtel vor dem Oster-Gipfel Dresden gegen Rostock: Fünfter Co-Trainer bei Klopp \“das würde ich auf jeden Fall machen!\“

Hansa-Trainer Jens Härtel hat vor dem Oster-Gipfel zwischen Spitzenreiter Dynamo Dresden und seinen Rostockern als Tabellenzweiten in der neuen Ausgabe der Interview-Reihe \“3. Liga Top-Thema\“ viele persönliche Einblicke gegeben. \“Wir schauen nach oben\“, sagt der 51jährige Härtel, der das Duell nüchtern \“eine reizvolle Aufgabe\“ nennt. Das Saisonziel für Hansa: \“Jetzt sind wir Zweiter im Moment und die Position willst du natürlich nicht mehr hergeben.\“ Aufsteigen könne man aus der 3. Liga nur, \“wenn du auch Respekt vor dieser Liga hast.\“ Der Trainer-Arbeiter Härtel kann kochen (\“Dorsch anbraten kriege ich hin\“), hat sich seine Vertragsverlängerung für ein Jahr verdienen müssen: \“Wenn man hier bei Hansa ist\“, so Härtel, müsse man \“schon auch Dinge auf den Weg bringen.\“ Eine starke, aber befristete Zweck-Beziehung führen der Coach Härtel und Hansa demnach: \“Es ist jetzt auch niemand zu mir gekommen und hat gesagt: hier hast du einen Dreijahresvertrag.\“ Einen Trainer-Traum hat Jens Härtel noch: \“Was ich unglaublich gerne mal machen würde: also, wenn ich jetzt 5. Co-Trainer bei Jürgen Klopp sein könnte in Liverpool, das würde ich auf jeden Fall machen!\“

MagentaSport zeigt am Ostersamstag alle 7 Partien ab 13.45 Uhr Samstag live als Einzelspiel und in der Konferenz. Darunter Lautern gegen Halle – für die Pfälzer steht die sportliche Zukunft auf dem Spiel! Am Ostersonntag ab 13.45 Uhr dann der Oster-Gipfel: Dresden gegen Rostock. MagentaSport zeigt die 3. Liga komplett live.

Alexander Klich und Christian Strassburger laden wöchentlich Gäste zum Gespräch bei \“3. Liga Top-Thema\“ ein. Die wichtigsten Zitate aus dem Interview mit Jens Härtel nachfolgend, bei Verwendung bitte die Quelle MagentaSport angeben. Der Link zur Folge: https://www.youtube.com/watch?v=Ks33oiq822I

Die wichtigsten Aussagen – Jens Härtel über das Ziel Aufstieg: \“Ich glaube für das Umfeld und für alle, die es mit Hansa halten, die wollen gerne diese Liga nach oben verlassen. Auf der anderen Seite kannst du das halt nur, wenn du auch Respekt vor dieser Liga hast. Wir sehen ja jetzt auch, dass Mannschaften auf einmal unten stehen. Die froh sind, wenn sie nächstes Jahr in der 3. Liga spielen. In diesem Jahr haben wir uns wieder vorgenommen, dass wir erstmal die 45 Punkte holen müssen. Die haben wir jetzt und schauen natürlich nach oben. Jetzt sind wir Zweiter im Moment und die Position willst du natürlich nicht mehr hergeben.\“

Über das Duell gegen Dynamo Dresden am Sonntag: \“Es ist eine reizvolle Aufgabe am Sonntag in Dresden. Bei so einem Ost-Derby, wo so viele Emotionen mitspielen und das so viele Leute elektrisiert, in so einer Ausgangsposition hinzufahren.\“

Über seine alte Liebe Magdeburg: \“Sorgen mache ich mir nicht, der Trend geht natürlich klar nach oben. Die neuverpflichteten Spieler oder auch die, die sie später dazu geholt haben, sind dann eben fit und die haben auch diese Qualität. Ich denke schon, dass sie in der Lage sind die nötigen Punkte zu holen, um nicht in die Regionalliga zurückzukehren.\“

Über seine Vertragsverlängerung von \“nur\“ einem Jahr: \“Natürlich kann man auch mal einen längeren Vertrag unterschreiben. Aber es ist ja auch klar, wenn man hier bei Hansa ist, dass man dann schon auch Dinge auf den Weg bringen muss. Das haben wir bis jetzt geschafft und deshalb wurde der Vertrag verlängert und wenn es Mal nicht so ist, dann gibt es relativ wenig Risiko für beide Seiten Mal etwas Neues zu machen. … Die Gelegenheit hat sich auch nie ergeben. Es ist jetzt auch niemand zu mir gekommen und hat gesagt, hier hast du einen Dreijahresvertrag. Das war mir in dem Moment halt bewusst, ok das geht jetzt erstmal um ein Jahr und dann habe ich damit auch kein Problem gehabt.

Fünfter Trainer bei Jürgen Klopp – \“das würde ich auf jeden Fall machen!\“

Über seinen Lebenstraum als Trainer: \“Was ich unglaublich gerne mal machen würde: also wenn ich jetzt fünfter Co-Trainer bei Jürgen Klopp sein könnte in Liverpool, das würde ich auf jeden Fall machen! Einfach noch mal auf einem Top-Niveau in so einer Champions-League-Mannschaft. Was läuft da so ab, wie ist die Qualität der Spieler. Was trainieren die, was machen die mit Ernährung und all den Dingen, die wir in der 3. Liga immer nur anreißen, aber nie bis zu Ende bringen können, weil einfach die Manpower und das Geld fehlt. Also das würde ich gerne noch mal machen, in einem anderen Land auf hohem Niveau zu sehen, wie Mannschaften arbeiten.\“

Über sein Verständnis vom Scheitern als Trainer: \“Nichts ist schlimmer, wenn du gehst und das Chaos bricht aus. Wenn man ein geordnetes Feld hinterlassen kann, das ist schon wichtig. Wenn man sich verabschiedet, dass man sich ordentlich verabschiedet und mit den Leuten nochmal ordentlich reden kann. Und sich nicht dann zu sehr in irgendwelchen persönlichen Eitelkeiten verliert und nach außen hin mit Dreck bewirft. Das darf auf keinen Fall passieren.\“

\“Ab und zu hilft dann auch mal ein Peitschenhieb\“

Jens Härtel über den Spieler Löhmannsröben: \“Er kann natürlich den ein oder anderen lockeren Spruch mehr vertragen. Deswegen kann man ihm auch Mal ein paar Sachen um die Ohren werfen, die dann eher lustig gemeint sind. Das ist ein Spieler, der braucht ein bisschen mehr Druck. Ich glaube, Jan darf man nicht zu sehr an der langen Leine laufen lassen, dann galoppiert er immer abseits in den Feldern rum, wo er nicht zu galoppieren hat. Deswegen ist es immer gut, die Zügel bei ihm straff zu halten. Ab und zu hilft dann auch mal ein Peitschenhieb.\“

Über seine Kochkünste: \“Ich bin schon in der Lage, normale Gerichte herzubereiten. Hier an der Ostsee sich ein frisches Stück Dorsch zu holen und den dann kurz anzubraten, das krieg ich hin. Mir dazu einen schönen Salat zu schnibbeln, ein paar Nudeln oder Kartoffeln dazu, je nachdem, was dann passt – das krieg ich dann hin. Oder jetzt habe ich mal ein Gulasch gemacht oder Rouladen – die krieg ich dann hin.\“

Über Ralf Rangnick als Bundestrainer: \“Das kann ich mir schon vorstellen, ich habe ihn in dem einen Jahr in Leipzig kennengelernt. Er ist extrem akribisch und auch gut in der Lage, ein Team zusammenzustellen. Ralf, wie ich ihn kennengelernt habe, braucht dann natürlich auch noch ein paar Gestaltungsmöglichkeiten, ansonsten wird das für ihn keinen Sinn machen.\“

Die 3. Liga komplett LIVE bei MagentaSport – Der 30. Spieltag

Samstag, 03.04.2021

Ab 13.45 Uhr: SV Waldhof Mannheim – FSV Zwickau, KFC Uerdingen – TSV 1860 München, 1. FC Kaiserslautern – Hallescher FC, FC Bayern München II – VfB Lübeck, SC Verl – MSV Duisburg, SV Wehen Wiesbaden – 1. FC Saarbrücken, 1. FC Magdeburg – FC Ingolstadt 04

Sonntag, 04.04.2021

Ab 12.45 Uhr: Türkgücü München – SV Meppen

Ab 13.45 Uhr: SG Dynamo Dresden – FC Hansa Rostock

Montag, 05.04.2021

Ab 18.30 Uhr: Viktoria Köln – SpVgg Unterhaching

Pressekontakt:

Jörg Krause
Mail: joerg.krause@thinxpool.de
Mobil: 0170 22 680 24

Original-Content von: MagentaSport, übermittelt durch news aktuell

Posted by on 1. April 2021.

Tags: ,

Categories: Sport, Vermischtes

0 Responses

You must be logged in to post a comment.

« | »




Neueste Beiträge


Seiten