iinews – Der mobile Newsdienst



« | »

Detox Tee – Entgiftung, Vitalität, Gesundheit

 

Entgiften mit Detox-Tee

Umwelteinflüsse, Stress und eine unausgewogene Ernährung belasten den menschlichen Organismus und wirken sich negativ auf Leistungsvermögen und Wohlbefinden aus. Wenn du dich abgespannt, ausgelaugt, schlapp und müde fühlst, kann dies an einer übermäßigen Belastung durch unterschiedliche Schadstoffe liegen. Mit Detox Tee kannst du einen natürlichen Reinigungsprozess in Gang setzen, der das harmonische Gleichgewicht von Körper und Seele wiederherstellt.

Detoxen ist keine neue Modeerscheinung, denn im Grunde verfolgt das Entgiften des Körpers mit Detox-Tee einen ähnlichen Ansatz wie das bewährte Heilfasten. Der Fokus liegt bei beiden Methoden in erster Linie auf der Entschlackung und Entgiftung des Körpers. Du befreist deinen Körper von den belastenden Schadstoffen und förderst so auf natürliche Weise deine Gesundheit. Durch das Trinken von zwei bis drei Liter Tee pro Tag sorgst du dafür, dass die Giftstoffe ausgeschieden werden. Hochwertig hergestellte Detox-Produkte befreien deinen Körper von den Giftstoffen, regen den Stoffwechsel an und unterstützen sogar beim gesunden Abnehmen. Detox Tee wirkt entwässernd und entgiftend und eignet sich hervorragend für eine Detox-Kur im Alltag, da er nahrhaft, bekömmlich und wohlschmeckend ist.

Im Grunde kannst du Detox Tee auch als Entgiftungstee oder Entschlackungstee bezeichnen. Es gibt unzählige Teesorten wie spezielle Kräutertee-Mischungen, die basisch sind und bereits mit einem Detox-Emblem gekennzeichnet werden. Beim Kauf erleichtert manchmal jedoch einfach ein Blick auf die Inhaltsstoffe die Entscheidung für eine bestimmte Teesorte. Schwarzer Tee ist beispielsweise für eine Entgiftungs- und Entschlackungskur denkbar ungeeignet, während Grüner Tee, Ingwertee oder Matcha-Tee ideal sind. Wichtig ist jedoch besonders, dass du darauf achtest, dass der Tee hochwertig verarbeitet wurde und natürliche Aromastoffe enthält. Hochwertiger Biotee enthält biologisch einwandfrei produzierte Inhaltsstoffe, die deine Gesundheit nicht zusätzlich mit weiteren Giftstoffen belasten. Alkohol, Zigaretten, Fast Food, Zucker und Fertigprodukte solltest du beim Detoxen unbedingt meiden, damit die Kur auch ihre volle Wirkung entfalten kann. Auch der Verzicht auf tierische Produkte ist sinnvoll. Eine rein vegane Ernährung mit basischen Lebensmitteln wie Obst, Gemüse und Samen ist sehr empfehlenswert.

Detox Tee: Wellness für Körper, Geist & Seele

Täglich muten wir unserem Körper mit Fast Food, Koffein, Alkohol und Nikotin unglaubliche Belastungen zu. In unserer hektischen Zeit kommen noch Schlafmangel, wenig Bewegung und ein Übermaß an Stress hinzu, was sich auf Dauer negativ auf unsere Gesundheit auswirkt. Wir nehmen durch qualitativ minderwertige Nahrung Giftstoffe auf und werden diese unerwünschten Ablagerungen leider nur schwer wieder los. Selbst einem gesunden Körper gelingt das nur schwer und wenn eine Erkrankung vorliegt, sind die Giftstoffe eine zusätzliche Belastung. Weitere negative Faktoren sind zahlreiche Schadstoffe, die durch Umweltbelastung, Straßenverkehr und/oder die Arbeit mit technischen Geräten auf uns einwirken.

Detoxification ist weit mehr als nur ein anhaltender Megatrend. Dieser Begriff kann mit dem Wort Entgiftung übersetzt werden. Da diese Bezeichnung nicht geschützt ist, gibt es keine genaue Definition, wie eine Detox-Kur eigentlich genau aussehen soll. In erster Linie geht es darum, die Entgiftungsorgane Haut, Lunge, Darm, Leber und Niere bei ihrer natürlichen Aufgabe zu entlasten und zu unterstützen. Einen einfachen Einstieg für eine gesunde Entschlackung kannst du mit regelmäßig wiederkehrenden Detox-Tagen vornehmen. Bereits einmal pro Woche oder einmal im Monat sorgt ein Detox-Tag im Schnellverfahren zuverlässig für eine innere Reinigung deines Körpers. Wenn du an diesen Entschlackungstagen zusätzlich zum Aufguss von Tee bewusste Wellnessrituale durchführst, befinden sich Körper, Geist und Seele anschließend wieder im Einklang. Mit Seife und Duschgel nimmst du eine äußerliche Reinigung vor und der Detox-Tee unterstützt innerlich beim Entschlacken und Entgiften.

Kur im Hotel oder im eigenen Zuhause

Neben diesen Entschlackungstagen im heimischen Umfeld gibt es im Detox-Angebot auch umfassende Kuren, die sich inzwischen sogar zu einem neuen Urlaubstrend gemausert haben. Hier kannst du für ein Wochenende, eine Woche oder sogar für zehn Tage in ein Kurhotel einchecken. Zum Programm gehören meist äußerliche Anwendungen wie beispielsweise Saunagänge und Massagen. Eine ausreichende Flüssigkeitszufuhr ist für den Erfolg der Kur maßgeblich entscheidend, daher spielt auch hier der richtige Tee eine große Rolle. Nach deinem Aufenthalt kehrst du mit geringerem Gewicht und frischem Teint wieder zurück nach Hause.

Alternativ zu den Detoxtagen und zum Kuraufenthalt kannst du auch eine längere Detoxdiät vornehmen. Hier reicht die Auswahl von 7-Tage-Kur über 14-Tage-Kur und 28-Tage-Kur bis zur sechswöchigen Detoxkur. Zweck dieser Anwendung ist eine systematische Entgiftung aller Körperorgane. Unterstützt wird dieser Vorgang durch einen speziellen Speiseplan, in dessen Mittelpunkt in erster Linie unterschiedliche Kräutertees stehen. Bei manchen Kuren wird auch für einige Tage oder eine Woche komplett auf feste Nahrung verzichtet und du nimmst in dieser Zeit nur Suppen und/oder Smoothies zu dir.

So wirkt Detox-Tee

Dieser Tee wirkt entwässernd, stimuliert den Stoffwechsel und regt die Verdauung an. So kommt die Ausscheidung der im Fett und im Bindegewebe eingelagerten Giftstoffe in Gang und die Fettverbrennung wird erfreulicherweise ebenfalls angeregt. Die Giftstoffe werden aus dem Körper geschwemmt und der Körper wird von unnötigem Ballast befreit. Im Rahmen einer Kur dient der Tee dazu den Stoffwechsel anzuregen, damit sich die positive Wirkung optimal entfalten kann und der gesamte Effekt noch verstärkt wird. Zusätzlich wird der Körper mit wichtigen Vitaminen und Nährstoffen versorgt, die im Rahmen einer Entgiftung schlicht unverzichtbar sind.

Generell gilt Detoxtee zudem als appetitzügelnd bei Heißhunger. Dieser positive Effekt zeigt sich insbesondere bei Teesorten wie Matetee oder Grüntee mit Vanille, die gerne als Appetitzügler eingesetzt werden und einer möglichen Heißhungerattacke vorbeugen sollen. Neben dem eigentlichen Reinigungsprozess profitiert dann auch deine Figur davon, wenn du leichter ein paar Pfunde verlieren kannst.

Damit der Tee seine Wirkung optimal entfalten kann, solltest du beim Kauf auf eine gute Qualität achten. Zucker oder andere Süßungsmittel sind tabu und auf Milch solltest du ebenfalls verzichten. Er sollte zudem keine künstlichen Aromen enthalten und natürlich ein leckeres Aroma besitzen, damit du den Tee auch bereitwillig trinkst. Damit Geschmack, Vitamine und Nährstoffe optimal erhalten bleiben und sich wie gewünscht entfalten können, ist die richtige Zubereitung wichtig. Je nach Teesorte können empfohlene Wassertemperatur und Ziehzeit durchaus variieren. Für die Entschlackung mit Fastentee oder Detoxtee eignen sich unterschiedliche Teesorten.

Wunderwaffe Grüntee

Grüner Tee wie beispielsweise China Gunpowder ist generell hervorragend für Detoxkuren geeignet. Er fördert die Verdauung, wirkt auf den Stoffwechsel ein, reguliert die Blutfettwerte und vitalisiert deinen Körper, damit du dich rundum fit und einsatzbereit fühlst. Bei Bluthochdruck kann er sich blutdrucksenkend auswirken. Ebenfalls positiv ist, dass er die Fettverbrennung ankurbelt und Hungergefühle sowie Heißhungerattacken reduzieren kann. Grünem Tee werden weitere positive Eigenschaften nachgesagt, dazu zählen beispielsweise die Stärkung des Immunsystems, sowie die Senkung des Cholesterinspiegels.

Dein Immunsystem profitiert von den wertvollen Inhaltsstoffen des Tees, zu denen insbesondere Spurenelemente, Vitamine, Aminosäuren und Vitamine gehören. Damit diese auch optimal erhalten bleiben, solltest du dich genau an die Anweisungen bezüglich Wassertemperatur und Ziehzeit halten. Das heiße Wasser sollte maximal 60 Grad Celsius nicht überschreiten, bei exklusivem Gyokuro oder Sencha sind sogar eher 50 bis 55 Grad Celsius empfehlenswert. In der Regel trinkst du deinen Bio-Grüntee ungesüßt, allerdings kannst du bei Bedarf auch etwas Bio-Honig verwenden. Wenn sich der Konsum in Grenzen hält, ist etwas Honig auch beim Detoxen erlaubt. Alternativ kannst du den Tee natürlich auch mit Vanille, Zitronengras oder Ingwer aromatisieren und so für etwas Abwechslung in der Tasse sorgen.

Japanischer Matcha-Tee – eine besondere Grüntee-Sorte

Generell wird Green Tea eine blutreinigende Wirkung nachgesagt und auch der Matcha-Tee bildet hier natürlich keine Ausnahme. Er ist aufgrund wertvoller Inhaltsstoffe wie dem Chlorophyll und den Catechinen (insbesondere EGCG) als Detox-Tee absolut empfehlenswert. EGCG kurbelt in Verbindung mit Tein nachweislich die Thermogenese (körpereigene Fettverbrennung) an, die durch den Genuss von Matcha-Tee um rund 28 Prozent erhöht wird.

Durch das im Tee enthaltene Chlorophyll kann dein Körper schädliche Schwermetalle wie Blei, Aluminium und Quecksilber deutlich besser ausleiten. Zudem trägt der Tee durch die Entschlackung und Entsäuerung dazu bei, dass der empfindliche Säure-Basen-Haushalt wieder ins Gleichgewicht gebracht werden kann. Aus diesem Grund ist er daher der ideale Basentee. Du kannst deinem Körper bereits mit drei bis vier Tassen Matcha-Tee pro Woche optimal bei der Entgiftung unter die Arme greifen. Auch auf das Hautbild wirkt sich dieser Tee sehr positiv aus, da die Antioxidantien bei der Bekämpfung der freien Radikale helfen.

Harntreibend: Brennnesseltee & Birkenblättertee

Brennnessel-Tee wird aus den Blättern der Brennnesselpflanze gewonnen und eignet sich hervorragend als Detox-Tee. Der enthaltenen Kaffeoyläpfelsäure wird neben entzündungshemmenden Eigenschaften auch ein positiver Einfluss auf die menschliche Verdauung zugeschrieben. Zudem sollen die sekundären Pflanzenstoffe gesundheitsfördernd wirken und dienen beispielsweise als Fänger von freien Radikalen.

Die Blätter der Brennnesseln enthalten die wertvollen Vitamine A und C, Eisen, Magnesium, Kalium, Folsäure, Kalk und Kieselsäure. Neben Chlorophyll und Gerbstoffen sind insbesondere die Flavonoide interessant, da sie sich positiv auf unterschiedliche Stoffwechselprozesse auswirken. Brennnesseltee wirkt harntreibend und kann während des ganzen Tages getrunken werden. Für eine ungetrübte Nachtruhe solltest du am Abend jedoch keine großen Mengen trinken, da sich die durchspülende Wirkung des Tees sonst auch in der Nacht bemerkbar macht.

Ebenso wie der Brennnesselblätter-Tee besitzt auch der Birkenblättertee durchspülende Wirkung und regt die Nierentätigkeit an. Die Blätter enthalten wertvolle Inhaltsstoffe wie Vitamine, Flavonoide, Gerbstoffe und Saponine, die sich positiv auf den gesamten Stoffwechsel auswirken. Wenn du den Birkenblättertee über einen längeren Zeitpunkt kontinuierlich anwendest, profitierst du zudem von einem besseren Hautbild. Aus diesem Grund ist der Beiname \“Beauty-Tea\“ auch durchaus berechtigt.

Belebender Ingwertee für neue Energie

Diese Teesorte ist als täglich angewendeter Detox-Tee ideal, da Ingwer desinfizierend wirkt, die Durchblutung fördert und die Verdauung anregt. Dein Stoffwechsel wird angekurbelt und dein Körper wird zudem mit wichtigen Vitaminen und Nährstoffen versorgt. Da er sehr belebend wirkt, eignet er sich jedoch nicht gut als Abendtee, denn er würde möglicherweise das Einschlafen etwas verzögern. Wenn du ihn früh am Morgen trinkst, bringt er dir neue Energie und erleichtert den vitalen Start in den Tag.

Wenn du nur wenig Zeit hast, findest du im Handel fertige Teebeutel, mit denen du schnell einen Ingwertee aufbrühen kannst. Es ist jedoch durchaus lohnenswert, die Zeit in das Aufbrühen von frischem Ingwertee zu investieren. Benötigt wird lediglich ein frisches Stück Ingwer (in Scheiben oder geraspelt) und heißes Wasser. Geschmackliche Abwechslung bringen Minze oder frische Zitrone.

Allroundtalent Zitronengras-Tee

Das Zitronengras ist in der asiatischen Küche ein vielseitig verwendetes Küchengewürz und findet auch als Heilkraut Verwendung gegen Erkältungskrankheiten, Verdauungsstörungen und Bauchschmerzen. Der Zitronengras-Tee regt die Verdauung an und den enthaltenen Senfölen wird eine antioxidative Wirkung nachgesagt und die ätherischen Öle sollen entzündungshemmend und antibakteriell wirken. Zusätzlich sollen sich diese Öle auch stimmungsaufhellend auswirken. Dies ist bei einer Detox-Kur durchaus ein beachtenswerter Punkt, da sich der Verzicht auf die gewohnte Nahrung durchaus negativ auf die gute Laune auswirken kann.

Guter Start in den Tag mit Matetee

Der Matetee wird aus den Blättern des südamerikanischen Mate-Strauchs gewonnen, dazu werden die Mateblätter getrocknet und fermentiert. Matetee enthält Bitterstoffe, die als Appetitzügler fungieren und den Heißhunger dämpfen sollen. Aus diesem Grund eignet er sich hervorragend als Abnehmtee für die schlanke Linie. Zudem soll der Tee entgiften und das Blut reinigen.

Dank des enthaltenen Koffeins wird der Stoffwechsel angeregt, daher kann dieser Tee hervorragend als Morning Tea getrunken werden. Mate-Tee ist im Handel als fertiger Bio-Tee erhältlich, beispielsweise als Variante mit Grüntee in Flaschen. Es gibt ihn natürlich auch als Teebeutel oder in einer praktischen Detox-Box als Set zusammen mit anderen Teesorten.

Gemischte Detox Tees

Der Detox-Tee regt den Stoffwechsel an und unterstützt so den körpereigenen Reinigungsprozess. Dazu ist eine ausreichende Flüssigkeitszufuhr unerlässlich, damit die Giftstoffe aus dem Körper befördert werden können. Harntreibende Teesorten sind daher ideale Detoxtees. Häufig werden Mischungen aus unterschiedlichen Kräutertees angeboten. Ein Detoxtee besteht dabei meist aus einer Kombination verschiedener Kräutertees. Reiner Früchtetee wird meist als zu sauer empfunden, daher finden sich in diesem Bereich häufig Beimischungen von grünen Sorten, Zitronengras oder Ingwer.

Beliebte Sorten sind beispielsweise die Detoxtees von \“TEATOX\“. Der Skinny Morning Tee erleichtert dank des enthaltenen Koffeins den Start in den Tag und enthält eine Mischung aus Sencha Grüntee, Yerba Mate und vitaminreichen Goji-Beeren. Am Abend kannst du den Tag mit einer Tasse Skinny Night Tee ausklingen lassen. In dieser Mischung ist kein Koffein enthalten, daher ist dein geruhsamer Nachtschlaf auch nicht in Gefahr. Die Kombination aus Melisse, Pfefferminz und Schafgarbe findest du auch als praktisches Kombipaket.

Ebenfalls empfehlenswert ist der Slim Body Tea, der keine Bitterstoffe enthält und mit einem mild-fruchtigen Aroma begeistert. Die lose Mischung enthält Brennnesselblätter, Hagebuttenschalen, Himbeerblätter, Holunderblüten, Zitronengras, Zitronenmyrte, Ringelblumen und Rosenblütenblätter. Die Bio Slim Boost Kur ist vegan, glutenfrei und alle Zutaten stammen aus kontrolliert biologischem Anbau. Dieser lose Tee enthält Sencha-Tee, Mate-Tee, Lemongras, Pfefferminzblätter, Gojibeere, Verbene, Melisse, Löwenzahn und Rosenblüten.

Mit Detox-Tee zur schlanken Linie

Eine Detoxkur eignet sich gleichermaßen für Frauen und Männer, denn Sie sorgt neben einer optimalen Ausleitung der Giftstoffe in der Regel auch für einen Gewichtsverlust. Wenn du regelmäßige Detoxkuren durchführst, kann sich dies zudem positiv auf deine Fitness auswirken, da eine schlankere Figur und ein besseres Wohlgefühl auch in der Regel mit einer besseren Agilität verbunden sind. Geeignet sind unterschiedliche Kräuterteesorten und spezielle Detox-Tees. Auch ideal sind Teesorten, die desinfizieren und entwässern. In der Regel fungieren die geeigneten Tees auch als Appetitzügler und wirken sich zudem positiv auf Fettverbrennung, Verdauung und Stoffwechsel aus.

Der Einsatz von Zucker und anderen Süßungsmitteln ist nicht empfehlenswert. Im Fokus sollte immer die Reinigung deines Körpers stehen und \“süß\“ wäre bei der Ausleitung von Giftstoffen eher kontraproduktiv. Deinem Körper sollen schließlich nicht noch neue Schadstoffe zugeführt werden, daher solltest du beim Kauf auf hochwertige Bioteesorten achten.

Damit der Gewichtsverlust nicht nur eine kurzfristige Erscheinung bleibt, ist eine langfristige Ernährungsumstellung empfehlenswert. Zum richtigen Ernährungskonzept gehören eine ausgewogene Ernährung, sportliche Betätigung und das regelmäßige Trinken von Detox-Tee. Diese Umstellung hilft dir abzunehmen und du kannst langfristig für eine bessere Gesundheit und eine bessere Fitness sorgen.

Teesieb, Kräuter & Co. – Tipps für eigene Kreationen

Wenn du keine Lust auf fertige Teesorten hast und gerne selbst kreativ werden möchtest, kannst du natürlich auch einen Detox-Tee ganz nach eigenem Geschmack kreieren. Deiner Fantasie sind dabei kaum Grenzen gesetzt, du kannst Fenchel, Pfefferminzblätter, Kamille, Rooibos-Tee, Zitronenmyrte, Ringelblume und mehr kombinieren. Auch Frucht (Sanddornbeere, Orange, etc.) darf nicht fehlen, dies gibt deinem Tee meist eine angenehm fruchtige Note. Natürlicher Geschmack und die Sicherheit, dass dein Tee keine künstlichen Aromastoffe enthält, sprechen eindeutig für diese Varianten, die anregen, entgiften und zudem noch gut schmecken.

Ein bewährtes Standardrezept ist die Kombination aus Matetee, Grüntee, Minztee und Zitronengras. Dieser Tee eignet sich hervorragend als Muntermacher für den Vormittag, da Matetee und Grüntee Koffein enthalten. Für den Abend ist diese Variante jedoch wenig empfehlenswert, da sie bei manchen Menschen zu Einschlafproblemen führen kann.

Du kannst aus grünem Jasmintee, frischem Ingwer und Zitronengras und etwas Zitronensaft einen wohlschmeckenden und entgiftenden Tee zubereiten. Nach einer Ziehzeit von etwa drei Minuten kannst du den Tee mit etwas Zitronensaft abschmecken. Wenn er etwas süß schmecken soll, kannst du bei Bedarf ein wenig Stevia, Ahornsirup oder Agavensirup verwenden.

Für Fans von würzigem Tee ist ein Rezept mit Zitronengras, frischem Ingwer und Rosmarin empfehlenswert. Nach einer Ziehzeit von rund zehn Minuten ist der Tee fertig. Auf Wunsch wird der Tee mit etwas Honig oder Agavensirup aromatisiert.

Detox-Tee kann auch abgekühlt ein Genuss sein. Insbesondere in den Sommermonaten sind leckere Früchtetees oder kühler Minztee eine erfrischende Abwechslung. Besonders lecker ist eine Mischung aus weißem Tee, Pfefferminz und Cranberrys. Diesen Tee kannst du nach dem Aufgießen gleichermaßen warm oder kalt genießen.

Weitere informationen finden Sie im Shop

Posted by on 28. Mai 2019.

Tags: , ,

Categories: Bilder, Essen & Trinken

0 Responses

You must be logged in to post a comment.

« | »




Neue Beiträge


Seiten