iinews – Der mobile Newsdienst



« | »

DESSO verlegt im Rahmen der Neugestaltung des UN-Hauptquartiers in New York speziell entworfenen Wollteppich

Wiesbaden, 24. Oktober 2013 – Desso, ein weltweites Unternehmen für Teppichböden, Teppichfliesen und Sportplatzbeläge, stattete die North Delegates“ Lounge im Hauptquartier der Vereinten Nationen in New York mit seinem speziell entworfenen Wollteppich Wilton aus. Die Lounge ist ein Ort, an dem sich Menschen informell austauschen und Vereinbarungen in entspannter Atmosphäre außerhalb der offiziellen Sitzungen treffen. Um für dieses bedeutende neue Projekt die wirkungsvollste Teppichtextur und Farbe zu kreieren, arbeitete Desso mit der niederländischen Designerin Hella Jongerius zusammen.

Hella Jongerius war Mitglied eines niederländischen Designteams, dessen Arbeit die Niederlande der UN als Geschenk zur Verfügung stellten. Ein Auswahlkomitee unter Leitung des Haupt-Regierungs-Architekts „Rijksbouwmeester“ (1) bewertete die eingereichten Designvorschläge. Ein wesentliches Kriterium war, ob das Designteam einen interdisziplinären Ansatz verfolgte und den Baustil des ursprünglichen Architektenteams berücksichtigte, das das Design des UN-Hauptquartiers in New York in den 1950er Jahren entworfen hatte. Hierzu zählten unter anderem Corbusier, Oscar Niemeyer, Max Abramovitz und Wallace K. Harrison.

Zu dem siegreichen niederländischen Team gehörten auch das Architekturbüro OMA, die Grafik-Designerin Irma Boom, der Künstler Gabriel Lester sowie die Theoretikerin Louise Schouwenberg. Ihr Ziel bestand darin, die North Delegates“ Lounge in ein „Gesamtkunstwerk“ zu verwandeln, das die niederländische Kreativwirtschaft in das internationale Rampenlicht rückt.

Für ihren Teppichentwurf suchte Hella Jongerius nach einem spezifischen Touch, der an die traditionellen Wollteppiche der Berber erinnert. Vor diesem Hintergrund entwickelte Desso einen speziellen Teppich nur für dieses Projekt, der für eine raue Textur eine Mischung aus Wolle und Ziegenhaar aufweist.

Bei dem Teppich wurden drei verschiedene Entwurfsmuster, einschließlich zweier Fischgrat-Elemente, und zwei Farbtöne verwendet: reines dunkles Braun im Eingangsbereich, das aufgrund eines komplexen zweifarbigen Gewebes in einen eher grauen Braunton übergeht, je weiter man sich vom Eingang entfernt.

„Es freut uns sehr, an einem solch kreativen, internationalen Projekt beteiligt zu sein“, so Michael Stein, Sales & Marketing Director Germany bei Desso. „Die Zusammenarbeit mit renommierten Designern und Architekten, wie z.B. dem Circles of Architects®, ist bei Desso von hoher Bedeutung. Mit der Ausstattung der North Delegates“ Lounge im UN-Hauptquartier haben wir erneut unsere erstklassige Kompetenz bei der Herstellung hochwertiger Teppichböden mit anspruchsvollem Design unter Beweis gestellt.“

(1) Die Niederlande starteten 1987 das Programm Ruimte voor Architectuur, das die kulturelle Komponente der Architektur stimulieren und die Qualität heben sollte. Als ein Ergebnis entstanden wichtige Institutionen (NAI, Berlage Institut), ein Rijksbouwmeester agiert auf nationaler Ebene als eine Art Supervisor.

Weitere Informationen unter:
http://www.hbi.de

Posted by on 24. Oktober 2013.

Tags: , , , , , , ,

Categories: Haus & Garten

0 Responses

You must be logged in to post a comment.

« | »




Neue Beiträge


Seiten